Robert K. Kraft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Kraft (2008)

Robert K. Kraft (* 5. Juni 1942 in Brookline, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Sportfunktionär und der Besitzer des Gillette Stadium in Foxborough, Massachusetts, sowie der dort beheimateten Mannschaften New England Patriots (National Football League) und New England Revolution (Major League Soccer).

Kraft ist ein Absolvent der Columbia University und der Harvard Business School. Er ist Besitzer der in der Papier- und Verpackungsindustrie tätigen Unternehmensgruppe The Kraft Group.[1] 2011 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Als Besitzer der New England Patriots erhielt er durch deren Siege mehrere Superbowlringe. Bei einem Treffen mit Wladimir Putin 2005 gab Kraft Putin den Ring, der ihn daraufhin mitnahm. Kurz danach teilte Kraft mit, dass der Ring ein Geschenk aus Respekt und Hochachtung gewesen sei. 2013 widerrief er seine Aussagen und teilte mit, dass Putin den Ring einfach in seine Taschen steckte und wegging.[2][3]

Vermögen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einem Vermögen von circa vier Milliarden US-Dollar belegt er Platz 122 auf der Forbes-Liste 2014 der reichsten Menschen Amerikas.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.thekraftgroup.com/
  2. David K. Li: Kremlin denies Vladimir Putin stole Patriots’ Super Bowl ring from owner Robert Kraft, abgerufen am 30. Januar 2017.
  3. John Breech: Patriots' Robert Kraft: Vladimir Putin stole my Super Bowl ring, abgerufen am 30. Januar 2017.
  4. http://www.forbes.com/sites/afontevecchia/2014/09/29/forbes-400-full-list-of-americas-richest-people/8/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Robert K. Kraft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien