Sérignac-Péboudou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sérignac-Péboudou
Sérignac-Péboudou (Frankreich)
Sérignac-Péboudou
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Villeneuve-sur-Lot
Kanton Le Val du Dropt
Gemeindeverband Les Bastides en Haut Agenais Périgord
Koordinaten 44° 37′ N, 0° 32′ OKoordinaten: 44° 37′ N, 0° 32′ O
Höhe 69–185 m
Fläche 12,12 km2
Einwohner 175 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 47410
INSEE-Code
Website http://www.serignac-peboudou.fr/public/

Sérignac-Péboudou ist eine Gemeinde im Südwesten Frankreichs mit 175 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) und liegt im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2016: Aquitanien).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen Villeneuve-sur-Lot und Bergerac.

Umgeben wird Sérignac-Péboudou von den folgenden Nachbargemeinden:

Lauzun Douzains
Saint-Colomb-de-Lauzun Nachbargemeinden Montauriol
Montignac-de-Lauzun Ségalas Saint-Maurice-de-Lestapel

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungsentwicklung in Sérignac-Péboudou wird seit 1866 dokumentiert. 1867 wurde Sérignac-Péboudou von Ségalas eigenständig.

2016 zählte die Gemeinde 175 Einwohner, was keine Veränderung gegenüber 2010 bedeutet.

Bevölkerungsentwicklung
18661886190119461975199920062016
475379340339222169173175

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Église Notre-Dame
  • Domäne La Colombe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sérignac-Péboudou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien