Lauzun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lauzun
Wappen von Lauzun
Lauzun (Frankreich)
Lauzun
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Le Val du Dropt
Gemeindeverband Pays de Lauzun
Koordinaten 44° 38′ N, 0° 28′ OKoordinaten: 44° 38′ N, 0° 28′ O
Höhe 53–122 m
Fläche 24,09 km2
Einwohner 743 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 47410
INSEE-Code
Website http://www.ville-lauzun.fr/

Schloss Lauzun

Lauzun ist eine französische Gemeinde mit 743 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Marmande und zum Kanton Le Val du Dropt.

Nachbargemeinden von Lauzun sind Saint-Aubin-de-Cadelech im Norden, Lalandusse im Nordosten, Douzain im Osten, Sérignac-Péboudou im Südosten, Saint-Colomb-de-Lauzun im Süden, Bourgougnague im Südwesten, Agnac im Westen sowie Serres-et-Montguyard und Eymet im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011
Einwohner 1.043 942 776 766 778 751 706

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christian Martin, Christophe Sireix, Sylvie Faravel, Le château de Lauzun (Lot-et-Garonne), évolution de la partie résidentielle de la fin du XIIe au XVIIIe siècle. In: Archéologie du Midi médiéval. Numéro Supplémentaire 4, 2006, ISSN 0758-7708, S. 365–388, (online).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lauzun (Lot-et-Garonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien