Montignac-de-Lauzun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montignac-de-Lauzun
Montinhac de Lausun
Montignac-de-Lauzun (Frankreich)
Montignac-de-Lauzun
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Le Val du Dropt
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Lauzun
Koordinaten 44° 34′ N, 0° 28′ OKoordinaten: 44° 34′ N, 0° 28′ O
Höhe 61–147 m
Fläche 10,54 km2
Einwohner 284 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 47800
INSEE-Code
Website http://www.montignac-de-lauzun.fr/

Montignac-de-Lauzun ist eine Gemeinde im Südwesten Frankreichs mit 284 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) und liegt im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2016: Aquitanien).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in etwa gleicher Entfernung zu Marmande, Villeneuve-sur-Lot und Bergerac.

Umgeben wird Montignac-de-Lauzun von den folgenden Nachbargemeinden:

Lavergne Saint-Colomb-de-Lauzun Ségalas
Lavergne Nachbargemeinden Monviel
Tombebœuf Villebramar Monbahus

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungsentwicklung in Montignac-de-Lauzun wird seit 1800 dokumentiert.

2016 zählte die Gemeinde 284 Einwohner, was einen Anstieg von 1 % gegenüber 2010 bedeutet.

Bevölkerungsentwicklung
180018461876190119461975199920062016
9421100898651512364282303284

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Église Saint-Saturnin, 15. Jahrhundert
  • Église Saint-Laurent, 11. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montignac-de-Lauzun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien