Saint-Sébastien-d’Aigrefeuille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Sébastien-d’Aigrefeuille
Wappen von Saint-Sébastien-d’Aigrefeuille
Saint-Sébastien-d’Aigrefeuille (Frankreich)
Saint-Sébastien-d’Aigrefeuille
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Alès
Kanton La Grand-Combe
Gemeindeverband Alès Agglomération
Koordinaten 44° 6′ N, 4° 0′ OKoordinaten: 44° 6′ N, 4° 0′ O
Höhe 167–669 m
Fläche 15,82 km2
Einwohner 512 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 30140
INSEE-Code

Saint-Sébastien-d’Aigrefeuille ist eine französische Gemeinde im Département Gard der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Alès und zum Kanton La Grand-Combe.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anduze und Umgebung

Das Dorf liegt in einer Hügellandschaft; nordwestlich befindet sich der Wald „Bois de Malabouisse“.

Die an Saint-Sébastien-d'Aigrefeuille grenzenden Gemeinden sind Générargues, Mialet, Saint-Jean-du-Pin und Saint-Paul-la-Coste im selben Département.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 2016 hatte Saint-Sébastien-d'Aigrefeuille 512 Einwohner.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 368 173 228 270 357 434 505

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Sébastien-d'Aigrefeuille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien