Ponteils-et-Brésis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ponteils-et-Brésis
Wappen von Ponteils-et-Brésis
Ponteils-et-Brésis (Frankreich)
Ponteils-et-Brésis
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Alès
Kanton La Grand-Combe
Gemeindeverband Mont Lozère
Koordinaten 44° 24′ N, 3° 59′ OKoordinaten: 44° 24′ N, 3° 59′ O
Höhe 371–1.484 m
Fläche 27,8 km2
Einwohner 358 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 30450
INSEE-Code

Ponteils-et-Brésis ist eine französische Gemeinde mit 358 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gard in der Region Okzitanien (vor 2016: Languedoc-Roussillon). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Alès und ist Teil des Kantons La Grand-Combe (bis 2015: Kanton Génolhac). Die Einwohner werden Ponteillais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ponteils-et-Brésis liegt etwa 32 Kilometer nordnordwestlich von Alès am Cèze. Umgeben wird Ponteils-et-Brésis von den Nachbargemeinden Saint-André-Capcèze im Norden, Pied-de-Bone im Nordosten, Malons-et-Elze im Osten und Nordosten, Bonnevaux im Südosten, Aujac im Süden und Südosten, Concoules im Süden sowie Pourcharesse im Westen und Nordwesten.

Der Bahnhof von Ponteils-et-Brésis liegt an der Cevennenbahn.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
377 312 301 353 271 280 311 345
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche aus dem 12. Jahrhundert
  • Burg Brésis mit mittelalterlichem Donjon, Monument historique
  • Schloss Le Chambonnet aus dem 17./18. Jahrhundert
Burg Brésis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ponteils-et-Brésis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien