Schlesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde in Schleswig-Holstein. Siehe auch: Schleesen.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Schlesen
Schlesen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schlesen hervorgehoben
Koordinaten: 54° 19′ N, 10° 20′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Plön
Amt: Selent/Schlesen
Höhe: 34 m ü. NHN
Fläche: 7,99 km²
Einwohner: 525 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 24256,
24211 (Kahlkamp)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text
Vorwahl: 04303
Kfz-Kennzeichen: PLÖ
Gemeindeschlüssel: 01 0 57 072
Adresse der Amtsverwaltung: Kieler Straße 18
24238 Selent
Webpräsenz: www.schlesen.com
Bürgermeister: Hans-Harald Harländer (SPD)
Lage der Gemeinde Schlesen im Kreis Plön
Karte

Schlesen ist eine Gemeinde im Kreis Plön in Schleswig-Holstein.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlesen liegt am nordöstlichen Ufer des Dobersdorfer Sees etwa 5 km östlich von Schönkirchen, etwa 10 km nördlich von Preetz und etwa 7 km südlich von Schönberg (Holstein) an der Landesstraße 211 zwischen Preetz und Schönberg.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortslage Schlesen umfasst folgende Straßen: Bargkoppel, Dorfstraße, Klint, Lindenweg, Redder am See, Schwanort und Seebrook. Außerdem gibt es folgende Ausbaustellen: Barten, Bauerswegen, Christienhof, Faulengraben, Fernhausen, Friesenhof, Georgenfelde, Hof Barth, Kahlkamp, Kahlbusch, Neuenkrug, Selkau, Spliessteich und Ziegelhof.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbarorte sind Stoltenberg, Fargau (Gemeinde Fargau-Pratjau), Tökendorf und Jasdorf (beide Gemeinde Dobersdorf).

Das Gemeindegebiet grenzt im Nordwesten an die Gemeinde Passade und im Südwesten an die Gemeinde Rastorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlesen wurde im Jahre 1304 erstmals erwähnt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl am 26. Mai 2013 vier, die SPD drei und die Wählergemeinschaft AUWGS zwei Sitze.

Liste der Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Lütt (CDU, bis 1990)
  • Hanna Hansen (SPD, 1990–1991)
  • Kurt Püstow (SPD, 1991–1999)
  • Peter Wiegner (CDU, 1999–2013, Träger des Bundesverdienstkreuzes)
  • Hans-Harald Harländer (SPD, seit 2013)

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Von Silber und Blau im Verhältnis 2 :1 geteilt. Oben ein rotes Schulhaus in neugotischem Stil mit gestuftem Mittelrisalit über dem Eingang und jeweils vier Fenstern zu beiden Seiten; über dem Mittelrisalit ein Dachreiter mit spitzem Turmhelm, an den Stirnseiten des Daches in Traufen- und Firsthöhe je ein spitzes, bedachtes Türmchen. Unten zwei silberne Wellenbalken.“[2]

Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Angelverein Schlesen Club 17 e. V. mit über hundert Mitgliedern und großer Jugendgruppe.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schlesen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2015 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein