Schlesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Schlesen
Schlesen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schlesen hervorgehoben
Koordinaten: 54° 19′ N, 10° 20′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Plön
Amt: Selent/Schlesen
Höhe: 34 m ü. NHN
Fläche: 7,99 km2
Einwohner: 537 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner je km2
Postleitzahlen: 24256, 24211
Vorwahl: 04303
Kfz-Kennzeichen: PLÖ
Gemeindeschlüssel: 01 0 57 072
Adresse der Amtsverwaltung: Kieler Straße 18
24238 Selent
Webpräsenz: www.schlesen.com
Bürgermeister: Anja Funk (CDU)
Lage der Gemeinde Schlesen im Kreis Plön
Ascheberg (Holstein)BarmissenBarsbekBehrensdorf (Ostsee)BelauBendfeldBlekendorfBokseeBönebüttelBösdorfBothkampBrodersdorfDannauDersauDobersdorfDörnickFahrenFargau-PratjauFiefbergenGiekauGrebinGroßbarkauGroßharrieHeikendorfHelmstorfHögsdorfHohenfeldeHöhndorfHohwacht (Ostsee)HonigseeKalübbeKirchbarkauKirchnüchelKlampKlein BarkauKletkampKöhnKrokauKrummbekKührenLaboeLammershagenLebradeLehmkuhlenLöptinLütjenburgLutterbekMartensradeMönkebergMuchelnNehmtenNettelseePankerPassadePlönPohnsdorfPostfeldPrasdorfPreetzProbsteierhagenRantzauRastorfRathjensdorfRendswührenRuhwinkelSchellhornSchillsdorfSchlesenSchönberg (Holstein)SchönkirchenSchwartbuckSchwentinentalSelentStakendorfSteinStolpeStoltenbergTasdorfTröndelWahlstorfWankendorfWarnauWendtorfWischWittmoldtKarte
Über dieses Bild

Schlesen ist eine Gemeinde im Kreis Plön in Schleswig-Holstein.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlesen liegt am nordöstlichen Ufer des Dobersdorfer Sees etwa 5 km östlich von Schönkirchen, etwa 10 km nördlich von Preetz und etwa 7 km südlich von Schönberg (Holstein) an der Landesstraße 211 zwischen Preetz und Schönberg.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortslage Schlesen umfasst folgende Straßen: Bargkoppel, Dorfstraße, Klint, Lindenweg, Redder am See, Schwanort und Seebrook. Außerdem gibt es folgende Ausbaustellen: Barten, Bauerswegen, Christinenhof, Faulengraben, Fernhausen, Friesenhof, Georgenfelde, Hof Barth, Kahlkamp, Kahlbusch, Neuenkrug, Selkau, Spliessteich und Ziegelhof.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbarorte sind Stoltenberg, Fargau (Gemeinde Fargau-Pratjau), Tökendorf und Jasdorf (beide Gemeinde Dobersdorf).

Das Gemeindegebiet grenzt im Nordwesten an die Gemeinde Passade und im Südwesten an die Gemeinde Rastorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlesen wurde im Jahre 1304 erstmals erwähnt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung gewannen bei der Kommunalwahl am 06. Mai 2018 hat sich die Verteilung der Sitze gegenüber der Wahl 2013 nicht verändert. Durch den Wechsel eines über die SPD-Liste in die Gemeindevertretung gewählten Mitglieds der Gemeindevertretung in die CDU-Fraktion ändert sich die Sitzverteilung folgendermaßen: CDU - 5 Sitze, SPD 2 Sitze, Wählergemeinschaft AUWGS 2 Sitze. Diese Änderung erfolgte nachdem ein Mitglied der Gemeindevertretung bei der Wahl des Bürgermeisters, bei zwei Kandidaten, gegen den eigenen Kandidaten gestimmt hat.

Liste der Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Lütt (CDU, bis 1990)
  • Hanna Hansen (SPD, 1990–1991)
  • Kurt Püstow (SPD, 1991–1998)
  • Peter Wiegner (CDU, 1998–2013, Träger des Bundesverdienstkreuzes)
  • Hans-Harald Harländer (SPD, 2013–2018)
  • Anja Funk (CDU, seit 2018)

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Von Silber und Blau im Verhältnis 2 :1 geteilt. Oben ein rotes Schulhaus in neugotischem Stil mit gestuftem Mittelrisalit über dem Eingang und jeweils vier Fenstern zu beiden Seiten; über dem Mittelrisalit ein Dachreiter mit spitzem Turmhelm, an den Stirnseiten des Daches in Traufen- und Firsthöhe je ein spitzes, bedachtes Türmchen. Unten zwei silberne Wellenbalken.“[2]

Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Angelverein Schlesen Club 17 e. V. mit über hundert Mitgliedern und großer Jugendgruppe.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schlesen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2016 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein