Nettelsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Nettelsee
Nettelsee
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Nettelsee hervorgehoben
Koordinaten: 54° 11′ N, 10° 11′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Plön
Amt: Preetz-Land
Höhe: 35 m ü. NHN
Fläche: 6,47 km2
Einwohner: 431 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24250
Vorwahl: 04302
Kfz-Kennzeichen: PLÖ
Gemeindeschlüssel: 01 0 57 054
Adresse der Amtsverwaltung: Am Berg 2
24211 Schellhorn
Website: www.nettelsee.de
Bürgermeisterin: Hanno Rixen (AWN)
Lage der Gemeinde Nettelsee im Kreis Plön
Ascheberg (Holstein)BarmissenBarsbekBehrensdorf (Ostsee)BelauBendfeldBlekendorfBokseeBönebüttelBösdorfBothkampBrodersdorfDannauDersauDobersdorfDörnickFahrenFargau-PratjauFiefbergenGiekauGrebinGroßbarkauGroßharrieHeikendorfHelmstorfHögsdorfHohenfeldeHöhndorfHohwacht (Ostsee)HonigseeKalübbeKirchbarkauKirchnüchelKlampKlein BarkauKletkampKöhnKrokauKrummbekKührenLaboeLammershagenLebradeLehmkuhlenLöptinLütjenburgLutterbekMartensradeMönkebergMuchelnNehmtenNettelseePankerPassadePlönPohnsdorfPostfeldPrasdorfPreetzProbsteierhagenRantzauRastorfRathjensdorfRendswührenRuhwinkelSchellhornSchillsdorfSchlesenSchönberg (Holstein)SchönkirchenSchwartbuckSchwentinentalSelentStakendorfSteinStolpeStoltenbergTasdorfTröndelWahlstorfWankendorfWarnauWendtorfWischWittmoldtKarte
Über dieses Bild

Nettelsee ist eine Gemeinde und ein Dorf in der Region Barkauer Land im Kreis Plön in Schleswig-Holstein. In rund 400 m Entfernung befindet sich ein See mit gleichem Namen. In der Gemeinde leben etwa 430 Personen (Stand: 31. Dezember 2017).

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Nettelsee liegt etwa 16 km nordöstlich von Neumünster und etwa 8 km südwestlich von Preetz an der Bundesstraße 404 von Kiel nach Bad Segeberg. Von 1911 bis 1961 war der Ort Bahnstation der Kleinbahn Kiel–Segeberg, deren Gleise bereits 1962 abgebaut wurden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nettelsee gehörte seit 1457 zum Kloster Preetz.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Kommunalwahl 2008 haben die Wählergemeinschaften AWN sechs und AFW drei Sitze in der Gemeindevertretung.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „In Blau sechs schräglinke silberne Wellenfäden, überdeckt mit einem goldenen, seinerseits mit einem grünen Nesselblatt belegten Ankerkreuz.“[2]

Der See[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der See ist etwa 2 ha groß. Er wird von der Nettelau durchflossen, welche in den Postsee und damit als Nebenfluss der Alten Schwentine über die Schwentine in die Ostsee entwässert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nettelsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2017 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein