US Open 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Open 2003
Datum: 25. August–8. September 2003
Auflage: 123. US Open
Ort: Flushing Meadows, New York
Belag: Hart
Titelverteidiger
Herreneinzel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pete Sampras
Dameneinzel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams
Herrendoppel: IndienIndien Mahesh Bhupathi
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
Damendoppel: SpanienSpanien Virginia Ruano-Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
Mixed: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger
Herreneinzel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Dameneinzel: BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne
Herrendoppel: SchwedenSchweden Jonas Björkman
AustralienAustralien Todd Woodbridge
Damendoppel: SpanienSpanien Virginia Ruano-Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
Mixed: SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Grand Slams 2003

Die 123. US Open 2003 waren ein internationales Tennisturnier und fanden vom 25. August bis zum 8. September 2003 im USTA Billie Jean King National Tennis Center im Flushing-Meadows-Park in New York, USA statt.

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2003/Herreneinzel

Sieger: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Finalgegner: SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero
Endstand: 6:3, 7:62, 6:3

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi Halbfinale
02. SchweizSchweiz Roger Federer Achtelfinale
03. SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero Finale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick Sieg

05. ArgentinienArgentinien Guillermo Coria Viertelfinale

06. AustralienAustralien Lleyton Hewitt Viertelfinale

07. SpanienSpanien Carlos Moyá Achtelfinale

08. DeutschlandDeutschland Rainer Schüttler Achtelfinale

09. FrankreichFrankreich Sébastien Grosjean 1. Runde

10. TschechienTschechien Jiří Novák 3. Runde

11. ThailandThailand Paradorn Srichaphan Achtelfinale

12. NiederlandeNiederlande Sjeng Schalken Viertelfinale

13. ArgentinienArgentinien David Nalbandian Halbfinale

14. BrasilienBrasilien Gustavo Kuerten 1. Runde

15. ChileChile Fernando González 3. Runde

16. NiederlandeNiederlande Martin Verkerk 2. Runde

17. SpanienSpanien Tommy Robredo 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
18. Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny 1. Runde

19. ArgentinienArgentinien Agustín Calleri 2. Runde

20. AustralienAustralien Mark Philippoussis 3. Runde

21. SpanienSpanien Félix Mantilla 1. Runde
22. MarokkoMarokko Younes El Aynaoui Viertelfinale
23. SudafrikaSüdafrika Wayne Ferreira 2. Runde
24. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 2. Runde
25. SpanienSpanien Albert Costa 2. Runde
26. RusslandRussland Marat Safin Rückzug
27. ArgentinienArgentinien Mariano Zabaleta 1. Runde
28. RusslandRussland Jewgeni Kafelnikow 3. Runde
29. SpanienSpanien Feliciano López 1. Runde
30. ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio 1. Runde
31. FrankreichFrankreich Arnaud Clément 2. Runde
32. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vincent Spadea 1. Runde
33. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela 3. Runde

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2003/Dameneinzel

Siegerin: BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne
Finalgegnerin: BelgienBelgien Kim Clijsters
Endstand: 7:5, 6:1

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. BelgienBelgien Kim Clijsters Finale
02. BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne Sieg
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport Halbfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams Rückzug

05. FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo Viertelfinale

06. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati Halbfinale

07. RusslandRussland Anastassija Myskina Viertelfinale

08. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chanda Rubin 1. Runde

09. SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová 3. Runde

10. BulgarienBulgarien Magdalena Maleewa 1. Runde

11. RusslandRussland Jelena Dementjewa Achtelfinale

12. SpanienSpanien Conchita Martínez 2. Runde

13. RusslandRussland Wera Swonarjowa 3. Runde

14. SudafrikaSüdafrika Amanda Coetzer 3. Runde

15. JapanJapan Ai Sugiyama Achtelfinale

16. RusslandRussland Jelena Bowina 1. Runde

17. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy Achtelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
18. SchweizSchweiz Patty Schnyder 2. Runde

19. RusslandRussland Nadja Petrowa Achtelfinale

20. ItalienItalien Silvia Farina Elia 2. Runde

21. IsraelIsrael Anna Smaschnowa 1. Runde
22. Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jelena Dokić 2. Runde
23. FrankreichFrankreich Nathalie Dechy 2. Runde
24. ArgentinienArgentinien Paola Suárez Viertelfinale
25. GriechenlandGriechenland Eleni Daniilidou 1. Runde
26. RusslandRussland Lina Krasnoruzkaja 1. Runde
27. RusslandRussland Swetlana Kusnezowa 3. Runde
28. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond 2. Runde
29. ItalienItalien Francesca Schiavone Viertelfinale
30. SpanienSpanien Magüi Serna 2. Runde
31. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexandra Stevenson 1. Runde
32. SchweizSchweiz Marie-Gaïané Mikaelian 2. Runde
33. SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik 2. Runde

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2003/Herrendoppel

Sieger: SchwedenSchweden Jonas Björkman & AustralienAustralien Todd Woodbridge
Finalgegner: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan & Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Endstand: 5:7, 6:0, 7:5

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. IndienIndien Mahesh Bhupathi
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
Viertelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Finale
03. BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
Halbfinale
04. SchwedenSchweden Jonas Björkman
AustralienAustralien Todd Woodbridge
Sieg

05. AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
Viertelfinale

06. FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
Halbfinale

07. RusslandRussland Jewgeni Kafelnikow
TschechienTschechien David Rikl
1. Runde

08. TschechienTschechien Martin Damm
TschechienTschechien Cyril Suk
Viertelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
Achtelfinale

10. AustralienAustralien Joshua Eagle
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
Achtelfinale

11. ArgentinienArgentinien Gastón Etlis
ArgentinienArgentinien Martín Rodríguez
1. Runde

12. TschechienTschechien Tomáš Cibulec
TschechienTschechien Pavel Vízner
2. Runde

13. SudafrikaSüdafrika Chris Haggard
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson
Achtelfinale

14. TschechienTschechien František Čermák
TschechienTschechien Leoš Friedl
Achtelfinale

15. ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
ArgentinienArgentinien Mariano Hood
Achtelfinale

16. TschechienTschechien Jiří Novák
TschechienTschechien Radek Štěpánek
2. Runde

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2003/Damendoppel

Siegerinnen: SpanienSpanien Virginia Ruano-Pascual & ArgentinienArgentinien Paola Suárez
Finalgegnerinnen: RusslandRussland Swetlana Kusnezowa & Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Endstand: 6:2, 6:3

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. BelgienBelgien Kim Clijsters
JapanJapan Ai Sugiyama
2. Runde
02. SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
Sieg
03. SimbabweSimbabwe Cara Black
RusslandRussland Jelena Lichowzewa
Halbfinale
04. RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Finale

05. RusslandRussland Jelena Bowina
AustralienAustralien Rennae Stubbs
Viertelfinale

06. RusslandRussland Jelena Dementjewa
RusslandRussland Lina Krasnoruzkaja
Achtelfinale

07. SlowakeiSlowakei Janette Husárová
SpanienSpanien Conchita Martínez
Viertelfinale

08. SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
BulgarienBulgarien Magdalena Maleewa
Viertelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. UngarnUngarn Petra Mandula
OsterreichÖsterreich Patricia Wartusch
Achtelfinale

10. RusslandRussland Nadja Petrowa
FrankreichFrankreich Mary Pierce
Achtelfinale

11. SchweizSchweiz Emmanuelle Gagliardi
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy
1. Runde

12. SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chanda Rubin
Achtelfinale

13. Venezuela 1954Venezuela María Vento-Kabchi
IndonesienIndonesien Angelique Widjaja
Viertelfinale

14. JapanJapan Shinobu Asagoe
JapanJapan Nana Miyagi
2. Runde

15. SlowenienSlowenien Tina Križan
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Achtelfinale

16. Chinese TaipeiChinese Taipei Janet Lee
IndonesienIndonesien Wynne Prakusya
1. Runde

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2003/Mixed

Sieger: SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik & Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Finalgegner: RusslandRussland Lina Krasnoruzkaja & KanadaKanada Daniel Nestor
Endstand: 5:7, 7:5, 7:65

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. IndienIndien Mahesh Bhupathi
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
Achtelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
Viertelfinale
03. BahamasBahamas Mark Knowles
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
Viertelfinale
04. AustralienAustralien Todd Woodbridge
RusslandRussland Jelena Lichowzewa
Achtelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. KanadaKanada Daniel Nestor
RusslandRussland Lina Krasnoruzkaja
Finale

06. TschechienTschechien Leoš Friedl
SlowakeiSlowakei Janette Husárová
Halbfinale

07. SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Cara Black
Halbfinale

08. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Sieg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]