Bistum Vic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Vic
Basisdaten
Staat Spanien
Metropolitanbistum Erzbistum Tarragona
Diözesanbischof Román Casanova Casanova
Generalvikar Narcís Riba Codina
Fläche 3.964 km²
Pfarreien 248 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 393.383 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 380.863 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 96,8 %
Diözesanpriester 184 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 34 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 8 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.747
Ordensbrüder 57 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 571 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Katalanisch, Spanisch
Kathedrale San Pere de Vic
Website www.bisbatvic.com

Das Bistum Vic (lat.: Dioecesis Vicensis, kat.: Bisbat de Vic) ist eine in Spanien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Vic.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Vic wurde im 5. Jahrhundert errichtet. Infolge der Islamischen Expansion ging das Bistum Vic im Jahre 713 unter. Es konnten keine Bischöfe für Vic ernannt werden. Erst 866 konnte das Bistum Vic infolge der Reconquista erneut errichtet werden. Das Bistum wurde dem Erzbistum Narbonne als Suffraganbistum unterstellt. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts wurde das Bistum Vic dem Erzbistum Tarragona unterstellt.

Im Jahre 1154 gab das Bistum Vic einige Pfarreien an das Erzbistum Tarragona ab. Am 19. Juli 1593 gab das Bistum Vic Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Solsona ab. Das Bistum Vic trat 1874 das Kloster Montserrat und einige Pfarreien an das Bistum Barcelona ab.

Kathedrale San Pere de Vic

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bistum Vic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien