Demetrius Pinder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Demetrius Pinder (Demetrius Rashad Pinder; * 13. Februar 1989 in Grand Bahama) ist ein bahamaischer Sprinter, der sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hat.

2011 wurde er NCAA-Hallenmeister und erreichte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu das Halbfinale. Bei den Hallenweltmeisterschaften 2012 in Istanbul gewann er Silber.

Seinen bedeutendsten Erfolg feierte Pinder bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Zusammen mit Chris Brown, Michael Mathieu und Ramon Miller stellte er mit der bahamischen Staffel in 2:56,72 Minuten einen neuen Landesrekord auf. Damit sicherte sich das Quartett überraschend die Goldmedaille vor der favorisierten US-amerikanischen Mannschaft.

Demetrius Pinder wird von Pat Henry trainiert. Er studiert an der Texas A&M University, wird von Charisma Sports Management betreut und von Nike gesponsert.[1][2]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Demetrius Pinder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Texas A&M Official Athletic Site: Demetrius Pinder Biography
  2. Charisma Sports Management: Demetrius Pinder