Oblast Tula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subjekt der Russischen Föderation
Oblast Tula
Тульская область
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Fläche 25.679 km²[1]
Bevölkerung 1.553.925 Einwohner
(Stand: 14. Oktober 2010)[2]
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km²
Verwaltungszentrum Tula
Offizielle Sprache Russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (95,2 %)
Ukrainer (1,3 %)
(Stand: 2002)[3]
Gouverneur Wladimir Grusdew
Gegründet 26. September 1937
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahlen (+7) 487xx
Postleitzahlen 300000–301999
Kfz-Kennzeichen 71
OKATO 70
ISO 3166-2 RU-TUL
Website www.region.tula.ru
Iran Turkmenistan China Kasachstan Usbekistan Mongolei Japan Nordkorea China Norwegen Dänemark Deutschland Schweden Vereinigte Staaten Finnland Kirgisistan Georgien Türkei Armenien Aserbaidschan Ukraine Polen Litauen Letttland Estland Weissrussland Norwegen Oblast Sachalin Region Kamtschatka Jüdische Autonome Oblast Region Primorje Region Chabarowsk Tuwa Chakassien Oblast Kemerowo Republik Altai Region Altai Oblast Nowosibirsk Oblast Omsk Oblast Tjumen Oblast Tomsk Burjatien Region Transbaikalien Oblast Amur Oblast Magadan Autonomer Kreis der Tschuktschen Oblast Irkutsk Sacha Region Krasnojarsk Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen Autonomer Kreis der Chanten und Mansen/Jugra Oblast Swerdlowsk Oblast Tscheljabinsk Oblast Kurgan Oblast Orenburg Autonomer Kreis der Nenzen Republik Komi Baschkortostan Region Perm Oblast Wologda Republik Karelien Oblast Murmansk Oblast Archangelsk Oblast Kaliningrad Sankt Petersburg Oblast Leningrad Tatarstan Udmurtien Oblast Kirow Oblast Kostroma Oblast Samara Oblast Pskow Oblast Twer Oblast Nowgorod Oblast Jaroslawl Oblast Smolensk Moskau Oblast Moskau Oblast Wladimir Oblast Iwanowo Mari El Tschuwaschien Mordwinien Oblast Pensa Oblast Nischni Nowgorod Oblast Uljanowsk Oblast Saratow Oblast Brjansk Oblast Kaluga Oblast Tula Oblast Rjasan Oblast Orjol Oblast Lipezk Oblast Woronesch Oblast Belgorod Oblast Kursk Oblast Tambow Oblast Wolgograd Oblast Rostow Oblast Astrachan Kalmückien Dagestan Adygeja Region Krasnodar Karatschai- Tscherkessien Kabardino-Balkarien Region Stawropol Nordossetien-Alanien Inguschetien TschetschenienLage in Russland
Über dieses Bild

53.916537.375Koordinaten: 53° 55′ N, 37° 23′ O

Die Oblast Tula (russisch Тульская область/ Tulskaja oblast) ist eine Oblast im westlichen Russland, rund 200 km südlich von Moskau.

Die Oblast liegt am Südrand des Moskauer Industriegebietes. Sie ist eine der am stärksten industrialisierten Gebiete des Landes. Die wichtigsten Industriezweige sind der Braunkohlebergbau, die lebensmittelverarbeitende Industrie und der Maschinenbau.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bei den letzten russischen Volkszählungen in den Jahren 2002 und 2010 gab es eine Bevölkerungszahl von 1.675.758 respektive 1.553.925 Bewohnern. Somit sank die Einwohnerzahl in diesen acht Jahren um 121.833 Personen (-7,27 %). In Städten wohnten 2010 1.233.689 Menschen. Dies entspricht 79,39 % der Bevölkerung (in Russland 73 %). Bis zum 1. Januar 2014 sank die Einwohnerschaft weiter auf 1.521.497 Menschen. Die Verteilung der verschiedenen Volksgruppen sah folgendermaßen aus:

Der Schtschokino-Teich in der Oblast Tula
Bevölkerung des Oblasts nach Volksgruppen
Nationalität VZ 1989 Prozent VZ 2002 Prozent VZ 2010 Prozent
Russen 1.774.939 95,35 1.595.564 95,21 1.462.184 94,10
Ukrainer 36.264 1,95 22.260 1,33 15.027 0,97
Armenier 1.394 0,07 6.507 0,39 9.145 0,59
Tataren 9.551 0,51 8.968 0,54 7.878 0,51
Aserbaidschaner 2.006 0,11 4.491 0,27 5.629 0,36
Zigane 2.296 0,12 3.843 0,23 4.043 0,26
Weißrussen 9.928 0,53 5.974 0,36 3.645 0,23
Usbeken 790 0,04 782 0,05 3.263 0,21
Deutsche 7.049 0,38 4.689 0,28 2.718 0,17
Moldawier 1.912 0,10 1.656 0,10 2.128 0,14
Einwohner 1.861.411 100,00 1.675.758 100,00 1.553.925 100,00

Anmerkung: die Anteile beziehen sich auf Gesamtzahl der Einwohner. Also mitsamt dem Personenkreis, der keine Angaben zu seiner ethnischen Zugehörigkeit gemacht hat (2002 4.312 resp. 2010 19.778 Personen)

Die Bevölkerung des Gebiets besteht zu rund 95 % aus Russen. Die Ukrainer sind die einzige bedeutende ethnische Minderheit in der Oblast Tula. Weitere seit der Frühzeit der Sowjetunion dort siedelnden größere Volksgruppen sind die Juden (1959:4.951;2010:838 Personen), Russlanddeutschen (1959:noch 12.928), Tataren (1959:15.431) und Weißrussen (1959:11.032). Deren Zahlen sinken allerdings stark. Aus dem Nordkaukasus, Transkaukasus und Zentralasien dagegen sind seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs Zehntausende Menschen zugewandert. Nebst den oben aufgeführten Nationalitäten auch viele Tadschiken (1959:0;2010:1837 Personen), Georgier (1959:403;2010:1.807) und Jesiden (1959:0;2010:1.075).

Verwaltungsgliederung und größte Orte[Bearbeiten]

Die Oblast Tula gliedert sich in 22 Rajons und 5 Stadtkreise. Ihr Verwaltungszentrum Tula hat knapp 500.000 Einwohner, andere wichtige Städte sind Nowomoskowsk, Donskoi, Alexin, Schtschokino und Uslowaja. Insgesamt gibt es in der Oblast 19 Städte und 25 Siedlungen städtischen Typs.

Teilansicht des Kremls von Tula
Größte Städte
Name Russisch Einwohner
(14. Oktober 2010)[2]
Tula Тула 501.169
Nowomoskowsk Новомосковск 131.386
Donskoi Донской 64.552
Alexin Алексин 61.732
Schtschokino Щёкино 58.139
Uslowaja Узловая 55.282

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oblast Tula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Administrativno-territorialʹnoe delenie po subʺektam Rossijskoj Federacii na 1 janvarja 2010 goda (Administrativ-territoriale Einteilung nach Subjekten der Russischen Föderation zum 1. Januar 2010). (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  3. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).