Voimhaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Voimhaut
Wappen von Voimhaut
Voimhaut (Frankreich)
Voimhaut
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Boulay-Moselle
Kanton Faulquemont
Koordinaten 49° 1′ N, 6° 25′ O49.0219444444446.4172222222222230Koordinaten: 49° 1′ N, 6° 25′ O
Höhe 221–302 m
Fläche 4,02 km²
Einwohner 263 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km²
Postleitzahl 57580
INSEE-Code

Voimhaut (lothringisch Wémhaut) ist eine Gemeinde mit 263 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle, etwa 22 Kilometer östlich von Metz gelegen.

Das Dorf wurde 1316 erstmals als Waimwalz erwähnt, dann Wamhevalz (1421). 1552 wurde es von Frankreich besetzt und annektiert, was 1648 im Westfälischen Frieden anerkannt wurde.

1871–1918 gehörte Voimhaut vorübergehend zum Deutschen Reich, Französisch blieb aber Amts- und Umgangssprache. 1915-18 benannten die deutschen Behörden den Ort in Wainwalz um.

Während der NS-Besatzung (1940-44) wiederum nannten die deutschen Behörden das Dorf Weintal.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 160 174 160 149 151 174 249