Adaincourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adaincourt
Wappen von Adaincourt
Adaincourt (Frankreich)
Adaincourt
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Boulay-Moselle
Kanton Faulquemont
Koordinaten 49° 0′ N, 6° 26′ O49.0052777777786.4358333333333230Koordinaten: 49° 0′ N, 6° 26′ O
Höhe 221–273 m
Fläche 3,42 km²
Einwohner 117 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 57580
INSEE-Code

Adaincourt ist eine französische Gemeinde mit 117 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen, etwa 25 Kilometer südöstlich von Metz gelegen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Adaincourt liegt etwa 23 Kilometer südöstlich von Metz, am Rand des Niedtales.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf wurde 1316 erstmals als Daincort[1] erwähnt und 1552 von Frankreich annektiert, was im Westfälischen Frieden 1648 anerkannt wurde. 1871 bis 1918 gehörte es noch einmal zum Deutschen Reich, Französisch blieb aber Amts- und Umgangssprache.

1915–18 (und während der NS-Besatzung 1940–44) trug es den von den deutschen Behörden erfundenen Namen Adinghofen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 70 74 88 84 98 107 112

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ernest Nègre: Toponymie générale de la France. Volume II. Genf 1996, Seite 880.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Adaincourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien