Aguessac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aguessac
Agaçac
Aguessac (Frankreich)
Aguessac
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Kanton Millau-2
Gemeindeverband Millau Grands Causses
Koordinaten 44° 9′ N, 3° 6′ OKoordinaten: 44° 9′ N, 3° 6′ O
Höhe 367–869 m
Fläche 17,64 km2
Einwohner 867 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km2
Postleitzahl 12520
INSEE-Code
Website www.aguessac.fr

Luftbild

Aguessac (okzitanisch: Agaçac) ist eine französische Gemeinde mit 867 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aveyron in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Millau sowie zum Kanton Millau-2 (zuvor Millau-Est) und ist Mitglied im Gemeindeverband Communauté de communes de Millau Grands Causses.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der ehemaligen Provinz Rouergue am rechten Ufer des Flusses Tarn. Umgeben wird Aguessac von den Nachbargemeinden Verrières im Norden, Compeyre im Nordosten, La Cresse im Osten, Paulhe im Südosten, Millau im Süden, Saint-Beauzély im Westen und Saint-Léons im Nordwesten. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Grands Causses.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 709 714 615 811 833 832 867

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emma Calvé (1858–1942), französische Opernsängerin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aguessac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien