Bistum Pontoise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Pontoise
Karte Bistum Pontoise
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Paris
Diözesanbischof Stanislas Lalanne
Fläche 1.249 km²
Pfarreien 204 (2016 / AP 2017)
Einwohner 1.184.957 (2016 / AP 2017)
Katholiken 861.102 (2016 / AP 2017)
Anteil 72,7 %
Diözesanpriester 113 (2016 / AP 2017)
Ordenspriester 55 (2016 / AP 2017)
Katholiken je Priester 5.126
Ständige Diakone 30 (2016 / AP 2017)
Ordensbrüder 71 (2016 / AP 2017)
Ordensschwestern 99 (2016 / AP 2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Kathedrale Saint-Maclou
Website www.catholique95.fr

Das Bistum Pontoise (lateinisch Dioecesis Pontisarensis, französisch Diocèse de Pontoise) ist eine in Frankreich gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Pontoise.

Es wurde am 9. Oktober 1966 als Bistum begründet und gehört als Suffraganbistum dem Erzbistum Paris an.

Das 1.248 km² große Bistum wurde aus Gebieten des Bistums Versailles herausgelöst.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum Pontoise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale Saint-Maclou zu Pontoise