Buffon (Côte-d’Or)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buffon
Buffon (Frankreich)
Buffon
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Kanton Montbard
Gemeindeverband Communauté de communes du Montbardois
Koordinaten 47° 39′ N, 4° 17′ OKoordinaten: 47° 39′ N, 4° 17′ O
Höhe 197–347 m
Fläche 8,88 km2
Einwohner 185 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 21500
INSEE-Code

Buffon

Buffon ist eine französische Gemeinde mit 185 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Kanton Montbard und zum gleichnamigen Arrondissement Montbard.

Nachbargemeinden sind Arrans im Norden, Saint-Rémy im Osten, Quincy-le-Vicomte im Süden und Rougemont im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 167 187 175 167 190 187 171 179

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schmiede von Buffon, genannt Forges de Buffon, wurde 1768 durch Georges-Louis Leclerc, Graf von Buffon etabliert. Die in der Stahlindustrie tätige Unternehmung beschäftigte kurz darauf rund 400 Mitarbeiter. Infolge einer Hochwasserkatastrophe im Jahr 1866 musste die Produktion eingestellt werden. Das Bauwerk, das ab 1923 eine Zementfabrik beherbergte, ist seit 1943 ein Monument historique und befindet sich in privatem Besitz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Buffon (Côte-d'Or) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien