Leuglay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leuglay
Wappen von Leuglay
Leuglay (Frankreich)
Leuglay
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Kanton Châtillon-sur-Seine
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Châtillonnais
Koordinaten 47° 49′ N, 4° 48′ OKoordinaten: 47° 49′ N, 4° 48′ O
Höhe 260–417 m
Fläche 24,56 km2
Einwohner 310 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 21290
INSEE-Code

Leuglay

Leuglay ist eine französische Gemeinde mit 310 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Montbard und zum Kanton Châtillon-sur-Seine.

Geografie, Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ource fließt durch dss Zentrum des Dorfes. Nachbargemeinden von Leuglay sind La Chaume im Norden, Lucey im Nordosten, Faverolles-lès-Lucey im Osten, Recey-sur-Ource im Südosten, Essarois im Süden und Voulaines-les-Templiers im Westen. Der auf 268 Metern über Meereshöhe gelegene Bahnhof Leuglay-Voulaines ist nicht mehr in Betrieb und der Abschnitt der Bahnstrecke Saint-Julien–Gray stillgelegt. Die ehemalige Route nationale 396 (heutige D 928) tangiert Leuglay.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die romanische Chartreuse de Lugny bestand von 1172 bis 1791.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 585 590 570 517 448 380 348 313

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leuglay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien