Fontaines-en-Duesmois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fontaines-en-Duesmois
Fontaines-en-Duesmois (Frankreich)
Fontaines-en-Duesmois
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Kanton Châtillon-sur-Seine
Gemeindeverband Pays Châtillonnais
Koordinaten 47° 39′ N, 4° 33′ OKoordinaten: 47° 39′ N, 4° 33′ O
Höhe 334–419 m
Fläche 17,9 km2
Einwohner 120 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 21450
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Fontaines-en-Duesmois

Fontaines-en-Duesmois ist eine französische Gemeinde mit 120 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne); sie gehört zum Arrondissement Montbard und zum Kanton Châtillon-sur-Seine (bis 2015 Baigneux-les-Juifs). Die Einwohner werden Dubifontains genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fontaines-en-Duesmois liegt etwa 51 Kilometer nordwestlich von Dijon. Umgeben wird Fontaines-en-Duesmois von den Nachbargemeinden Villaines-en-Duesmois im Norden, Magny-Lambert im Nordosten, Chaume-lès-Baigneux im Osten, Lucenay-le-Duc im Süden und Westen sowie Touillon im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 198 175 171 134 124 126 143 125
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Germain, seit 1927/2006 Monument historique
  • Kapelle Saint-Nicolas aus dem 16. Jahrhundert, seit 1950 Monument historique
  • Zisterzienserscheune von Émorots, seit 2009 Monument historique
  • Herrenhaus aus dem 15. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fontaines-en-Duesmois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien