Copa do Brasil 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Copa do Brasil 2013
Pokalsieger Flamengo Rio de Janeiro (3. Titel)
Beginn 27. Februar 2013
Finale 27. November 2013
Stadion Estádio do Maracanã, (Rio de Janeiro)
Mannschaften 87
Spiele 159  (davon 159 gespielt)
Tore 366  (ø 2,3 pro Spiel)
Torschützenkönig Hernane (8 Tore)
Copa do Brasil 2012

Der Copa do Brasil 2013 war die 25. Austragung dieses nationalen Fußball-Pokal-Wettbewerbs in Brasilien. Die Copa wurde vom Brasilianischen Sportverband, dem CBF, ausgerichtet. Der Pokalsieger war als Teilnehmer an der Copa Libertadores 2014 qualifiziert.

Der Verband erweiterte den Wettbewerb um 13 Mannschaften von 64 auf 87. Erstmals wurde er über fast das gesamte Jahr ausgetragen. Die bislang wegen ihrer Teilnahme an der Copa Libertadores, nicht mitspielenden Klubs, traten ab dieser Saison im Achtelfinale in den Wettbewerb ein.

Acht Mannschaften, welche sich nicht für das Achtelfinale qualifizierten, nahmen an der Copa Sudamericana 2013 teil. Die Startplätze wurden nach der aktuellen Leistung im Ligawettbewerb vergeben.

Trotz der Ausweitung brachen die Zuschauerzahlen ein. Waren im Vorjahr noch 1.004.616 Menschen in den Stadien, so kamen 2013 bei 71 Spielen nur noch 257.212.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb startete am 27. Februar 2013 in seine Saison und endete am 27. November 2013. Am Ende der Saison gewann der Flamengo Rio de Janeiro den Titel zum dritten Mal. Torschützenkönig wurde Hernane vom Sieger Flamengo Rio de Janeiro mit acht Treffern.

Höchster Sieg

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Teilnehmerfeld bestand aus:

Copa Libertadores Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sechs Klubs, die an der Copa Libertadores 2013 teilnahmen, traten ab dem Achtelfinale dem Wettbewerb bei.

Der FC São Paulo nahm ebenfalls an der Copa Libertadores 2013 teil und hatte somit die Berechtigung an der Copa do Brasil ab dem Achtelfinale teilzunehmen. Als Sieger der Copa Sudamericana 2012 nahm der FC São Paulo aber auch an der Copa Sudamericana 2013 teil, welche zeitgleich mit dem Pokal stattfand. Da São Paulo nicht in der Lage war, an beiden Wettbewerben teilzunehmen, traten diese ihren Startplatz ab. Der CR Vasco da Gama nahm diesen als nächstbeste Mannschaft aus der Meisterschaft 2012 ein.

Der Startplatz von Vasco aus der Staatsmeisterschaft von Rio de Janeiro ging an den nächstbesten bis dato nicht qualifizierten Klub aus der Carioca 2012 den Volta Redonda FC.

Teilnehmer Staatsmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

71 Teilnehmer kamen aus den Fußballmeisterschaften der Bundesstaaten von Brasilien oder deren Pokalwettbewerben.

Nach den Regeln des CBF war u. a. des Staatspokal von Paraíba 2012 für die Copa do Brasil 2013 qualifiziert. CS Paraibano gewann den Wettbewerb. Nachdem jedoch nur drei Klubs an der Austragung des Staatspokals teilnahmen, wurde Paraibano nicht zum Copa do Brasil zugelassen. Ursache die Wettbewerbsstatuten, welche einen Mindestanzahl von vier Mannschaften vorsahen. Der Fußballverband von Paraíba numenierte als Ersatz den Vizemeister aus der Staatsmeisterschaft von Paraíba von 2012 den Sousa EC.

Bundesstaat Klub Qualifizierung
Acre (Bundesstaat)Acre (Bundesstaat) Acre Rio Branco FC (AC) Staatsmeister 2012
Atlético Acreano Vize-Staatsmeister 2012
AlagoasAlagoas Alagoas Clube de Regatas Brasil Staatsmeister 2012
AS Arapiraquense Vize-Staatsmeister 2012
CS Alagoano 3. Staatsmeister 2012
AmapáAmapá Amapá Oratório Recreativo Clube Staatsmeister 2012
Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) Amazonas Nacional FC (AM) Staatsmeister 2012
Nacional Fast Clube Vize-Staatsmeister 2012
BahiaBahia Bahia EC Bahia Staatsmeister 2012
EC Vitória Vize-Staatsmeister 2012
EC Primeiro Passo Vitória da Conquista Staatspokal Sieger 2012
Distrito Federal do BrasilDistrito Federal do Brasil Brasília Ceilândia EC Staatsmeister 2012
AA Luziânia Vize-Staatsmeister 2012
Sobradinho EC 3. Staatsmeister 2012
CearáCeará Ceará Ceará FC Staatsmeister 2012
Fortaleza EC Vize-Staatsmeister 2012
Guarani EC (CE) Staatspokal Sieger 2012
Espírito SantoEspírito Santo Espírito Santo EC Aracruz Staatsmeister 2012
Associação Desportiva Ferroviária Vale do Rio Doce Staatspokal Sieger 2012
GoiásGoiás Goiás Goiás EC Staatsmeister 2012
Atlético Goianiense Vize-Staatsmeister 2012
Clube Recreativo e Atlético Catalano 3. Staatsmeister 2012
MaranhãoMaranhão Maranhão Sampaio Corrêa FC Staatsmeister 2012
Maranhão AC 2. Staatspokal 2012
Mato GrossoMato Grosso Mato Grosso Luverdense EC Staatsmeister 2012
Mixto EC Staatspokal Sieger 2012
Mato Grosso do SulMato Grosso do Sul Mato Grosso do Sul EC Águia Negra Staatsmeister 2012
CE Naviraiense Vize-Staatsmeister 2012
Minas GeraisMinas Gerais Minas Gerais América Mineiro Vize-Staatsmeister 2012
Tupi FC 3. Staatsmeister 2012
Cruzeiro Belo Horizonte 4. Staatsmeister 2012
Boa EC Staatspokal Sieger 2012
ParáPará Pará Cametá SC Staatsmeister 2012
Clube do Remo Vize-Staatsmeister 2012
Águia de Marabá FC 3. Staatsmeister 2012
ParaíbaParaíba Paraíba Campinense Clube Staatsmeister 2012
Sousa EC Vize-Staatsmeister 2012
ParanáParaná Paraná Coritiba FC Staatsmeister 2012
Athletico Paranaense Vize-Staatsmeister 2012
Arapongas EC 3. Staatsmeister 2012
Cianorte FC 4. Staatsmeister 2012
PernambucoPernambuco Pernambuco Santa Cruz FC Staatsmeister 2012
Sport Recife Vize-Staatsmeister 2012
Salgueiro AC 3. Staatsmeister 2012
PiauíPiauí Piauí Parnahyba SC Staatsmeister 2012
EC Flamengo Staatspokal Sieger 2012
Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Rio de Janeiro Botafogo FR Vize-Staatsmeister 2012
Flamengo Rio de Janeiro 3. Staatsmeister 2012
Resende FC 5. Staatsmeister 2012
Volta Redonda FC 6. Staatsmeister 2012
Bangu AC Vize-Staatspokal 2012
Rio Grande do NorteRio Grande do Norte Rio Grande do Norte América FC (RN) Staatsmeister 2012
ABC Natal Vize-Staatsmeister 2012
SC Santa Cruz Staatspokal Sieger 2013
Rio Grande do SulRio Grande do Sul Rio Grande do Sul SC Internacional Staatsmeister 2012
SER Caxias do Sul Vize-Staatsmeister 2012
Veranópolis ECRC 4. Staatsmeister 2012
Grêmio Esportivo Brasil Vize-Staatspokal 2012
RondôniaRondônia Rondônia Ji-Paraná FC Staatsmeister 2012
RoraimaRoraima Roraima São Raimundo EC (RR) Staatsmeister 2012
Santa CatarinaSanta Catarina Santa Catarina Avaí FC Staatsmeister 2012
Figueirense FC Vize-Staatsmeister 2012
Joinville EC Staatspokal Sieger 2012
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo FC Santos Staatsmeister 2012
Guarani FC Vize-Staatsmeister 2012
AA Ponte Preta 4. Staatsmeister 2012
São Bernardo FC Sieger-Staatsmeister Série A2 2012
EC Noroeste Staatspokalsieger 2012
SergipeSergipe Sergipe AO Itabaiana Staatsmeister 2012
AD Confiança Staatspokal 2012
TocantinsTocantins Tocantins Gurupi EC Staatsmeister 2012

Teilnehmer CBF Ranking[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die letzten 10 Klubs ergaben aus dem CBF Ranking von 2012, welche nach den vorgenannten Teilnehmern noch nicht qualifiziert waren. Dieses waren:

Bundesstaat Klub Platz
PernambucoPernambuco PE Náutico Capibaribe 22.
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SP Associação Portuguesa de Desportos 23.
ParanáParaná PR Paraná Clube 27.
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SP Grêmio Barueri 28.
Santa CatarinaSanta Catarina SC Criciúma EC 33.
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SP AD São Caetano 34.
Minas GeraisMinas Gerais MG Betim EC 35.
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SP CA Bragantino 36.
ParáPará PA Paysandu SC 37.
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SP EC Santo André 39.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Modus bestand aus einem K.-o.-System. Für die ersten beiden Runden bestand die Regelung, dass wenn eine Mannschaft in einem Auswärts-Hinspiel mit mindestens zwei Toren unterschied gewinnt, es kein Rückspiel gibt.

Es zählte das Torverhältnis. Bei Gleichheit wurde die Auswärtstorregel angewandt. Stand nach heranziehen dieser kein Sieger fest, wurde dieser im Elfmeterschiessen ermittelt.

Turnierverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem alten Ranking-System, hat der Verband von Espírito Santo zwei Startplätze. Mit dem neuen Ranking-System verlor Espírito Santo seinen zweiten Startplatz an den Verband von Acre. Seitens Espírito Santo wurde diese Regelung nicht akzeptiert. Der CBF führte daher eine Ausscheidungsrunde zwischen dem zweiten Teilnehmer von Espírito Santo (Associação Desportiva Ferroviária Vale do Rio Doce) und dem Zweiten von Acre (Atlético Acreano) ein.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Acreano  Acre (Bundesstaat)Acre (Bundesstaat) 5:6 Espírito SantoEspírito Santo  AD Ferroviária 1:1 4:5

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Clube do Remo  ParáPará 0:4 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Flamengo Rio de Janeiro 0:1 0:3
Campinense Clube  ParaíbaParaíba 1:1
(7:6 i. E.)
MaranhãoMaranhão  Corrêa FC 0:1 1:0
Ceilândia EC  Distrito Federal do BrasilDistrito Federal do Brasil 3:4 CearáCeará  Ceará FC 0:0 3:4
SC Santa Cruz  Rio Grande do NorteRio Grande do Norte 1:2 AlagoasAlagoas  AS Arapiraquense 0:0 1:2
Rio Branco FC (AC)  Acre (Bundesstaat)Acre (Bundesstaat) 0:2 Rio Grande do SulRio Grande do Sul  SC Internacional 0:2 -
Guarani EC (CE)  CearáCeará 1:4 PernambucoPernambuco  Santa Cruz FC 1:2 0:2
Volta Redonda FC Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) 2:4 Santa CatarinaSanta Catarina  Avaí FC 1:0 1:4
Gurupi EC TocantinsTocantins 2:3 Minas GeraisMinas Gerais  América Mineiro 2:3 0:0
Oratório Recreativo Clube AmapáAmapá 1:3 GoiásGoiás  Goiás EC 1:3 -
Veranópolis ECRC Rio Grande do SulRio Grande do Sul 1:3 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  EC Santo André 1:0 0:2
Vitória da Conquista BahiaBahia 0:3 PernambucoPernambuco  Sport Recife 0:1 0:2
Parnahyba SC PiauíPiauí 1:3 Rio Grande do NorteRio Grande do Norte  ABC Natal 1:3 -
Mixto EC Mato GrossoMato Grosso 3:6 BahiaBahia  EC Vitória 2:1 1:5
Salgueiro AC  PernambucoPernambuco 4:2 Minas GeraisMinas Gerais  Boa EC 2:0 2:2
São Bernardo FC  São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 4:3 Minas GeraisMinas Gerais Paraná Clube 1:1 3:2
EC Noroeste São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 0:3 Santa CatarinaSanta Catarina  Criciúma EC 0:0 0:3
Sousa EC ParaíbaParaíba 0:3 ParanáParaná  Coritiba FC 0:3 -
Nacional FC (AM)  Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) 4:1 ParáPará  Águia de Marabá FC 2:0 2:1
AO Itabaiana SergipeSergipe 0:3 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  AA Ponte Preta 0:3 -
EC Águia Negra Mato Grosso do SulMato Grosso do Sul 0:2 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  CA Bragantino 0:2 -
Sobradinho EC Distrito Federal do BrasilDistrito Federal do Brasil 0:2 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Botafogo FR 0:0 0:2
Nacional Fast Clube Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) 2:3 AlagoasAlagoas  Clube de Regatas Brasil 1:1 1:2
Desportiva Ferroviária Espírito SantoEspírito Santo 1:4 Santa CatarinaSanta Catarina  Figueirense FC 1:4 -
Arapongas EC  ParanáParaná 1:1
(3:1 i. E.)
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  AD São Caetano 1:0 0:1
CS Alagoano AlagoasAlagoas 0:3 Minas GeraisMinas Gerais  Cruzeiro Belo Horizonte 0:3 -
Resende FC  ParáPará 2:1 ParáPará  SER Caxias do Sul 2:1 0:0
Cametá SC  ParáPará 0:7 GoiásGoiás  Atlético Goianiense 0:7 -
Cianorte FC  ParanáParaná 5:1 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  Grêmio Barueri 2:1 3:0
Grêmio Esportivo Brasil  Rio Grande do SulRio Grande do Sul 0:3 ParanáParaná  Athletico Paranaense 0:1 0:2
Ji-Paraná FC  RondôniaRondônia 0:2 Rio Grande do NorteRio Grande do Norte  América FC (RN) 0:1 0:1
CE Naviraiense  Mato Grosso do SulMato Grosso do Sul 1:1 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  Portuguesa 0:0 1:1
São Raimundo EC (RR)  RoraimaRoraima 0:2 ParáPará  Paysandu SC 0:2 -
EC Flamengo  PiauíPiauí 0:2 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  FC Santos 2:2 0:2
EC Aracruz  Espírito SantoEspírito Santo 0:2 Santa CatarinaSanta Catarina  Joinville EC 2:2 0:2
Atlético Catalano  GoiásGoiás 4:2 PernambucoPernambuco  Náutico Capibaribe 3:1 1:1
Bangu AC  Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) 1:3 Minas GeraisMinas Gerais  Betim EC 1:2 0:1
Maranhão AC  MaranhãoMaranhão 0:2 BahiaBahia  EC Bahia 0:2 -
Tupi FC  Minas GeraisMinas Gerais 1:3 Mato GrossoMato Grosso  Luverdense EC 1:0 0:3
AD Confiança  SergipeSergipe 1:1
(4:1 i. E.)
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  Guarani FC 1:0 0:1
AA Luziânia  Distrito Federal do BrasilDistrito Federal do Brasil 0:0
(2:3 i. E.)
CearáCeará  Fortaleza FC 0:0 0:0

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der CE Naviraiense hatte gegen den Paysandu SC nach Hin- und Rückspiel mit 2:1 gewonnen. Nachdem diese im Rückspiel aber einen Spieler irregulär einsetzten, wurde das Spiel mit 3:0 für Paysandu gewertet. Paysandu zog damit in die dritte Runde ein.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Campinense Clube  ParaíbaParaíba 2:4 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Flamengo Rio de Janeiro 1:2 1:2
AS Arapiraquense  AlagoasAlagoas 3:3
(4:3 i. E.)
CearáCeará  Ceará FC 0:0 3:4
Santa Cruz FC  PernambucoPernambuco 0:2 Rio Grande do SulRio Grande do Sul  SC Internacional 0:0 0:2
América Mineiro  Minas GeraisMinas Gerais 3:1 Santa CatarinaSanta Catarina  Avaí FC 0:1 3:0
EC Santo André  São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 2:4 GoiásGoiás  Goiás EC 2:3 0:1
ABC Natal  Rio Grande do NorteRio Grande do Norte 5:2 PernambucoPernambuco  Sport Recife 2:1 3:2
Salgueiro AC  PernambucoPernambuco 1:1 BahiaBahia  EC Vitória 0:0 1:1
São Bernardo FC  São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 2:4 Santa CatarinaSanta Catarina  Criciúma EC 1:1 1:3
Nacional FC (AM)  Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) 4:2 ParanáParaná  Coritiba FC 4:1 0:1
CA Bragantino  São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 1:3 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  AA Ponte Preta 1:3 -
Clube de Regatas Brasil  AlagoasAlagoas 0:3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Botafogo FR 0:0 0:3
Arapongas EC  ParanáParaná 1:3 Santa CatarinaSanta Catarina  Figueirense FC 0:0 1:3
Resende FC  ParáPará 1:6 Minas GeraisMinas Gerais  Cruzeiro EC 1:2 0:4
Cianorte FC  ParanáParaná 1:3 GoiásGoiás  Atlético Goianiense 1:3 -
América FC (RN)  Rio Grande do NorteRio Grande do Norte 2:6 ParanáParaná  Athletico Paranaense 2:6 -
CE Naviraiense  Mato Grosso do SulMato Grosso do Sul 2:1 ParáPará  Paysandu SC 0:1 2:0
Joinville EC  Santa CatarinaSanta Catarina 0:1 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  FC Santos 0:1 0:0
Atlético Catalano  GoiásGoiás 4:2 Minas GeraisMinas Gerais  Betim EC 3:2 1:0
Luverdense EC  Mato GrossoMato Grosso 2:1 BahiaBahia  EC Bahia 2:0 0:1
AD Confiança  SergipeSergipe 1:5 CearáCeará  Fortaleza FC 1:1 1:5

3. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AS Arapiraquense  AlagoasAlagoas 1:3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Flamengo Rio de Janeiro 0:1 1:2
SC Internacional  Rio Grande do SulRio Grande do Sul 4:2 Minas GeraisMinas Gerais  América Mineiro 3:1 1:1
Goiás EC  GoiásGoiás 4:1 Rio Grande do NorteRio Grande do Norte  ABC Natal 3:0 1:1
Salgueiro AC  PernambucoPernambuco 1:1 Santa CatarinaSanta Catarina  Criciúma EC 0:0 1:1
AA Ponte Preta  São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 0:2 Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien)  Nacional FC (AM) 0:1 0:1
Botafogo FR  Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) 1:1
(5:4 i. E.)
Santa CatarinaSanta Catarina  Figueirense FC 1:0 0:1
Cruzeiro EC  Minas GeraisMinas Gerais 6:0 GoiásGoiás  Atlético Goianiense 5:0 1:0
Paysandu SC  ParáPará 1:2 ParanáParaná  Athletico Paranaense 0:0 1:2
FC Santos  São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 3:1 GoiásGoiás  Atlético Catalano 1:1 2:0
Fortaleza FC  CearáCeará 1:2 Mato GrossoMato Grosso  Luverdense EC 0:0 1:2

Klassifikation Copa Sudamericana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Abschluss der zweiten Runde wurden die Mannschaften ermittelt, welche weiter in Copa Sudamericana 2013 spielen sollten und welche im Copa do Brasil ins Achtelfinale einzogen. In die Sudamericana zogen die besten Mannschaften aus den Meisterschaftsrunden 2012, aus Série A und Série B, welche in den ersten beiden Runden des Copa do Brasil bereits ausgeschieden waren. Dabei wurden in der Reihenfolge die Plätze 1 bis 16 aus der Série A gewertet, dann kamen die vier Besten aus der Série B und dann die 17 bis aus der Série A.

Der Palmeiras São Paulo war als 18. der Série A von 2012 eigentlich nicht qualifiziert. Nach dem Ausscheiden des Klubs in der Copa Libertadores 2013 durfte Palmeiras, als Titelverteidiger aus der Copa do Brasil 2012 am Achtelfinale teilnehmen.

Qualifikationstabelle
Rang Verein Punkte Platzierung Brasileirão 2012
01. Botafogo FR Achtelfinale Copa do Brasil 7. Série A
02. FC Santos Achtelfinale Copa do Brasil 8. Série A
03. Cruzeiro Belo Horizonte Achtelfinale Copa do Brasil 9. Série A
04. SC Internacional Achtelfinale Copa do Brasil 10. Série A
05. Flamengo Rio de Janeiro Achtelfinale Copa do Brasil 11. Série A
06. Náutico Capibaribe 1. Runde ausgeschieden 12. Série A
07. Coritiba FC 2. Runde ausgeschieden 13. Série A
08. AA Ponte Preta 3. Runde ausgeschieden 14. Série A
09. EC Bahia 2. Runde ausgeschieden 15. Série A
10. Portuguesa 1. Runde ausgeschieden 16. Série A
11. Goiás EC Achtelfinale Copa do Brasil 1. Série B
12. Criciúma EC 3. Runde ausgeschieden 2. Série B
13. Athletico Paranaense Achtelfinale Copa do Brasil 3. Série B
14. EC Vitória 2. Runde ausgeschieden 4. Série B
15. Sport Recife 2. Runde ausgeschieden 17. Série A
16. Palmeiras São Paulo Achtelfinale Copa do Brasil 18. Série A
17. Atlético Goianiense 3. Runde ausgeschieden 19. Série A
18. Figueirense FC 3. Runde ausgeschieden 20. Série A
Qualifiziert für das Achtelfinale im Copa do Brasil
Qualifiziert für die zweite Runde der Copa Sudamericana 2013
Nicht qualifiziert für einen Wettbewerb

Turnierplan ab Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auslosung

Die Paarungen ab dem Achtelfinale wurden am 6. August 2013 ausgelost. Dabei wurden zwei Lostöpfe gebildet. In Topf A kamen die Qualifikanten aus der Copa Libertadores sowie die zwei besten Mannschaften aus dem Ranking des CBF. In Topf B kamen die restlichen acht Mannschaften. In beiden Töpfen wurden alle Klubs nach dem Ranking des CBF sortiert. Die Töpfe unterteilte man dann in vier Gruppen.

Topf A Topf B
Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Fluminense Rio de Janeiro (1) São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) FC Santos (9)
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Corinthians São Paulo (2) Minas GeraisMinas Gerais Cruzeiro Belo Horizonte (10)
Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Vasco da Gama (3) ParanáParaná Athletico Paranaense (13)
Rio Grande do SulRio Grande do Sul Grêmio Porto Alegre (5) Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Botafogo FR (14)
Rio Grande do SulRio Grande do Sul SC Internacional (6) São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Goiás EC (16)
Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Flamengo Rio de Janeiro (7) Mato GrossoMato Grosso Luverdense EC (52)
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Palmeiras São Paulo (8) PernambucoPernambuco Salgueiro AC (55)
Minas GeraisMinas Gerais Atlético Mineiro (12) Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) Nacional FC (AM) (82)

Die Mannschaft, welche zuerst Heimrecht hatte, wird bei nachstehenden Paarungen zuerst genannt.

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Rio Grande do SulRio Grande do Sul SC Internacional 3 2                  
 PernambucoPernambuco Salgueiro AC 0 2  
 Rio Grande do SulRio Grande do Sul SC Internacional 1 0
   ParanáParaná Athletico Paranaense 1 0  
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Palmeiras São Paulo 1 0
 ParanáParaná Athletico Paranaense 0 3  
 ParanáParaná Athletico Paranaense 1 0
   Rio Grande do SulRio Grande do Sul Grêmio FBPA 0 0  
 Mato GrossoMato Grosso Luverdense EC 1 0    
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SC Corinthians 0 2  
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) SC Corinthians 0 0 (2)
   Rio Grande do SulRio Grande do Sul Grêmio FBPA 0 0 (3)  
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) FC Santos 1 0
 Rio Grande do SulRio Grande do Sul Grêmio FBPA 0 2  
 ParanáParaná Athletico Paranaense 1 0
   Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Flamengo 1 2
 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Fluminense FC 1 0    
 
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Goiás EC 0 2  
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Goiás EC 2 2
   Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Vasco da Gama 1 3  
 Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) Nacional FC (AM) 0 1
 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Vasco da Gama 2 2  
 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Goiás EC 1 1
   Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Flamengo 2 2  
 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Botafogo FR 4 2    
 
 Minas GeraisMinas Gerais Atlético Mineiro 2 2  
 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Botafogo FR 1 0
   Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Flamengo 1 4  
 Minas GeraisMinas Gerais Cruzeiro EC 2 0
 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) CR Flamengo 1 1  

Finalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athletico Paranaense Flamengo Rio de Janeiro
Athletico Paranaense
20. November 2013 in Estádio Durival Britto e Silva, (Curitiba)
Ergebnis: 1:1 (1:1)
Zuschauer: 15.494
Schiedsrichter: Paulo Cesar de Oliveira
[[1] Spielbericht]
Flamengo Rio de Janeiro


12 Wéverton
28 Juniho
03 Manoel
35 Luiz Alberto
06 Pedro Botelho Gelbe Karte nach 23' 23′Ausgewechselt nach 61 Minuten 61.
05 Deivid
31 Zezinho
30 Paulo Baier (C)Kapitän der MannschaftAusgewechselt nach 69 Minuten 69.
07 Marcelo Cirino
77 Éderson Ausgewechselt nach 77 Minuten 77.
22 Éverton Gelbe Karte nach 69' 69′

Reserve
33 Santos
02 Jonas
44 Renato
55 Dráusio
14 Marcelo Palau
11 Felipe
21 Fran Mérida
18 Maranhão Eingewechselt nach 69 Minuten 69.
49 Dellatorre Eingewechselt nach 61 Minuten 61.
09 Ciro Eingewechselt nach 77 Minuten 77.
Trainer: Vagner Mancini

01 Felipe
02 Léo Moura (C)Kapitän der MannschaftGelbe Karte nach 16' 16′
03 Chicão Ausgewechselt nach 41 Minuten 41.
14 Wallace
27 André Santos Ausgewechselt nach 29 Minuten 29.
40 Amaral
08 Elias Gelbe Karte nach 79' 79′
20 Carlos Eduardo Ausgewechselt nach 84 Minuten 84.
15 Luiz Antônio
09 Hernane
26 Paulinho

Reserve
48 Paulo Victor
37 César
34 Digão
36 Frauches
33 Samir Eingewechselt nach 41 Minuten 41.
16 João Paulo Eingewechselt nach 29 Minuten 29.
35 Diego Silva Eingewechselt nach 84 Minuten 84.
30 Val
17 Adryan
10 Gabriel
19 Marcelo Moreno
28 Bruninho
Trainer: Jayme de Almeida

1:0 Marcelo Cirino Tor nach 18 Minuten 18′
1:1 Amaral Tor nach 30 Minuten 30′

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flamengo Rio de Janeiro Athletico Paranaense
Flamengo Rio de Janeiro
27. November 2013 in Estádio do Maracanã, (Rio de Janeiro)
Ergebnis: 2:0 (0:0)
Zuschauer: 68.857
Schiedsrichter: Leandro Pedro Vuaden
[[2] Spielbericht]
Athletico Paranaense


01 Felipe
02 Léo Moura (C)Kapitän der Mannschaft Ausgewechselt nach 84 Minuten 84.
14 Wallace
33 Samir Gelbe Karte nach 75' 75′
27 André Santos Rote Karte nach 89' 89′
40 Amaral
08 Elias Ausgewechselt nach 89 Minuten 89.
20 Carlos Eduardo Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
15 Luiz Antônio
09 Hernane
26 Paulinho

Reserve
48 Paulo Victor
37 César
34 Digão
04 Marcos González Eingewechselt nach 84 Minuten 84.
36 Frauches
16 João Paulo Eingewechselt nach 89 Minuten 89.
35 Diego Silva Eingewechselt nach 63 Minuten 63.
30 Val
17 Adryan
10 Gabriel
19 Marcelo Moreno
28 Bruninho
Trainer: Jayme de Almeida

12 Wéverton
28 Juniho Ausgewechselt nach 77 Minuten 77.
03 Manoel
35 Luiz Alberto
06 Pedro Botelho
05 Deivid
31 Zezinho
30 Paulo Baier (C)Kapitän der Mannschaft
11 Felipe Ausgewechselt nach 56 Minuten 56.
07 Marcelo Cirino
77 Éderson Ausgewechselt nach 72 Minuten 72.

Reserve
33 Santos
02 Jonas
04 Cleberson Eingewechselt nach 77 Minuten 77.
44 Renato
55 Dráusio
14 Marcelo Palau
08 João Paulo
21 Fran Mérida
18 Maranhão
49 Dellatorre Eingewechselt nach 56 Minuten 56.Gelbe Karte nach 75' 75′
09 Ciro Eingewechselt nach 72 Minuten 72.Rote Karte nach 89' 89′
Trainer: Vagner Mancini

1:0 Elias Tor nach 87 Minuten 87′
2:0 Hernane Tor nach 90+4 Minuten 90+4′

Die Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. Flamengo Rio de Janeiro
CRFlamengo.svg

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 BrasilianerBrasilianer Hernane CR Flamengo 8 Tore
2 BrasilianerBrasilianer Elias CR Flamengo 5 Tore
BrasilianerBrasilianer Rodrigo Silva ABC Natal
BrasilianerBrasilianer Rafael Marques Botafogo FR
BrasilianerBrasilianer Walter Goiás EC
6 BrasilianerBrasilianer Fábio Júnior América Mineiro 4 Tore
BrasilianerBrasilianer Éderson Athletico Paranaense
BrasilianerBrasilianer Paulo Baier Athletico Paranaense
BrasilianerBrasilianer Andrés D’Alessandro SC Internacional
BrasilianerBrasilianer Danilo Rios Nacional FC (AM)

Zuschauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meistbesuchte Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Anzahl Heim Ergebnis Gast Stadion Datum Spieltag
01 57.991 Flamengo 2:0 Athletico Paranaense Maracanã 27. November 2013 Finale Rückspiel
02 50.505 Flamengo 4:0 Botafogo FR Maracanã 23. Oktober 2013 Viertelfinale Rückspiel
03 49.421 Flamengo 2:1 Goiás EC Maracanã 6. November 2013 Halbfinale Rückspiel
04 47.103 Flamengo 1:0 Cruzeiro EC Maracanã 28. August 2013 Achtelfinale Rückspiel
05 41.234 Grêmio FBPA 0:0 Athletico Paranaense Arena do Grêmio 6. November 2013 Halbfinale Rückspiel
06 35.112 Goiás EC 1:2 Flamengo Serra Dourada 30. Oktober 2013 Halbfinale Hinspiel
07 33.645 Cruzeiro EC 2:1 Flamengo Mineirão 21. August 2013 Achtelfinale Hinspiel
08 33.503 Grêmio FBPA 0:0 Corinthians Arena do Grêmio 24. Oktober 2013 Viertelfinale Rückspiel
09 29.937 Vasco 3:2 Goiás EC Maracanã 24. Oktober 2013 Viertelfinale Rückspiel
10 28.576 Corinthians 2:0 Luverdense EC Pacaembu 28. August 2013 Achtelfinale Rückspiel

Wenigsten besuchten Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Anzahl Heim Ergebnis Gast Stadion Datum Spieltag
01 164 Veranópolis ECRC 1:0 EC Santo André Farina 3. April 2013 1. Runde Hinspiel
02 207 Betim EC 1:0 Bangu AC Jacaré 17. April 2013 1. Runde Rückspiel
03 227 Resende FC 2:1 SER Caxias do Sul Trabalhador 3. April 2013 1. Runde Hinspiel
04 336 Betim EC 0:1 Atlético Catalano Calçado 15. Mai 2013 2. Runde Rückspiel
05 368 Águia de Marabá FC 1:2 Nacional FC (AM) Velho Zinho 10. April 2013 1. Runde Rückspiel
06 372 Guarani FC 1:0 Confiança Limeirão 17. April 2013 1. Runde Rückspiel
07 388 Bangu AC 1:2 Betim EC Moça Bonita 3. April 2013 1. Runde Hinspiel
08 473 São Caetano 1:0 Arapongas EC Anacleto Campanella 17. April 2013 1. Runde Rückspiel
09 477 América Mineiro 0:0 Gurupi EC Independênciar 17. April 2013 1. Runde Rückspiel
10 484 Atlético Acreano 1:1 Ferroviária Floresta 27. Februar 1. Runde Hinspiel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielbericht Finale Hinspiel auf cbf.com.br, abgerufen am 7. Juni 2017
  2. Spielbericht Finale Rückspiel auf cbf.com.br, abgerufen am 7. Juni 2017