Zur Beschreibungsseite auf Commons

Datei:DEU Landkreis Donau-Ries COA.svg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Originaldatei(SVG-Datei, Basisgröße: 436 × 504 Pixel, Dateigröße: 8 KB)

Commons-logo.svg Diese Datei und die Informationen unter dem roten Trennstrich werden aus dem zentralen Medienarchiv Wikimedia Commons eingebunden. Zur Beschreibungsseite auf Commons Zur Beschreibungsseite auf Commons

Beschreibung

Wappen
English: the German district of Donau-Ries
Blasonierung
Deutsch: „Geteilt; oben in Gold (Gelb) ein wachsender rot bewehrter schwarzer Adler, unten gespalten, vorne in Rot ein goldenes (gelbes) Andreaskreuz, hinten schräg gerautet (-geweckt) in Silber (Weiß) und Blau.“
English: „Per fess Or a beaked gules eagle sable issuant and per pale gules a saltire Or and bendy lozengy Argent and azure.”
Referenzen
Tingierung
argentorazuregulessable
Beschreibung
Deutsch: Das Wappen des Landkreises Donau-Ries wurde am 27. April 1977 von der Regierung Schwaben verliehen. Das goldene Andreaskreuz ist dem Wappen der Grafen von Oettingen entnommen und stand schon im Wappen des Landkreises Nördlingen. Der Reichsadler erinnert an die einstigen Reichsstädte Donauwörth und Nördlingen. Die Rauten aus dem Wappen des Landkreises Donauwörth stellen die Verbindung des südlichen Kreisgebiets zum Herzogtum Bayern dar.
English: The arms were officially granted on April 27, 1977. They combine the symbols of the former districts, the saltire from counts of Oettingen (former district Nördlingen), the imperial eagle symbolise the cities of Donauwörth and Nördlingen and the (bavarian) lozengy quarter the former district of Donauwörth.
Datum
Deutsch: verliehen am
English: granted on
Künstler Jürgen Krause
Quelle Landkreis Donau-Ries - Wappengeschichte
Inkscape-yes.svg
Diese Vektorgrafik wurde mit Inkscape erstellt.
Andere Versionen

Lizenz

Public domain
Dieses Bild stellt das Wappen einer deutschen Körperschaft des öffentlichen Rechts dar. Nach § 5 Abs. 1 UrhG (Deutschland) sind amtliche Werke wie Wappen gemeinfrei. Zu beachten: Wappen sind allgemein unabhängig von ihrem urheberrechtlichen Status in ihrer Nutzung gesetzlich beschränkt. Ihre Verwendung unterliegt dem Namensrecht (§ 12 BGB), und den öffentlichen Körperschaften dienen sie darüber hinaus als Hoheitszeichen. Weitere Informationen dazu gibt es unter Wikipedia:Wappen, Amtliches Wappen und Wappensatzung.
Wappen Deutschlands

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell20:27, 16. Mai 2014Vorschaubild der Version vom 16. Mai 2014, 20:27 Uhr436 × 504 (8 KB)Jürgen Krause== {{int:filedesc}} == {{COAInformation |blasonde=des Landkreises Donau-Ries, Bayern |blasonnement-de=„Geteilt; oben in Gold (Gelb) ein wachsender rot bewehrter schwarzer Adler, unten gespalten, vorne in Rot ein golde...

Mehr als 100 Seiten verwenden diese Datei. Die folgende Liste zeigt nur die ersten 100 Verwendungen dieser Datei. Eine vollständige Liste ist verfügbar.

Globale Dateiverwendung

Metadaten