IIHF Continental Cup 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo IIHF Continental Cup.png IIHF Continental Cup
◄ vorherige Saison 2014/15 nächste ►
Meister: WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
↑ CHL  |  • IIHF Continental Cup

Der IIHF Continental Cup 2014/15 ist die 18. Austragung des von der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF ausgetragenen Wettbewerbs. Das Turnier begann am 26. September 2014, das Super-Finale findet vom 9. bis 11. Januar 2015 statt. Insgesamt nehmen 16 Mannschaften aus ebenso vielen europäischen Ländern an den insgesamt 6 Turnieren teil.

Modus-Änderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vorfeld der 18. Austragung des Continental Cups wurden folgende Änderungen am Modus beschlossen:

  • Der Sieger des Continental Cups erhält ein Startrecht für die Champions Hockey League (CHL) der folgenden Spielzeit
  • Kein Teilnehmer ist automatisch für das Finalturnier qualifiziert (bisher war der Titelverteidiger und der Gastgeber des Finalturniers für dieses direkt qualifiziert), d. h. alle Mannschaften müssen sich über Qualifikationsturniere der verschiedenen Runden für das Super-Finale qualifizieren
  • Am Continental Cup dürfen Mannschaften aus den Ländern der Gründungsligen der CHL nicht teilnehmen (Schweden, Finnland, Tschechien, Schweiz, Deutschland, Österreich)

Für die Austragung der Saison 2014/15 erhielten die Fischtown Pinguins eine Ausnahmeregelung, könnten im Falle des Pokalgewinns aber nicht in der CHL antreten.[1]

Turnierübersicht und Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde Datum Gruppe Austragungsort Teilnehmer
Erste Runde 26.–28. September Gruppe A Wintersportpalast
Sofia, BulgarienBulgarien Bulgarien
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
SpanienSpanien CG Puigcerdà
SerbienSerbien HK Beostar
TurkeiTürkei İzmir Büyükşehir Belediyesi SK
Zweite Runde 17.–19. Oktober Gruppe B Eisarena Bremerhaven
Bremerhaven, DeutschlandDeutschland Deutschland
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
NiederlandeNiederlande Tilburg Trappers
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
Gruppe C Patinoarul Olimpic
Brașov, RumänienRumänien Rumänien
PolenPolen KH Sanok
RumänienRumänien ASC Corona 2010 Brașov
UngarnUngarn Dunaújvárosi Acélbikák
LettlandLettland HK Prizma Riga
Dritte Runde 21.–23. November Gruppe D Arena Ritten
Ritten, ItalienItalien Italien
ItalienItalien Ritten Sport
DanemarkDänemark Herning Blue Fox
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
Gruppe E Patinoire du Haras
Angers, FrankreichFrankreich Frankreich
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
FrankreichFrankreich Ducs d’Angers
UkraineUkraine HK Kompanjon-Naftohas Kiew[2]
Ersatz: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
PolenPolen KH Sanok
Super-Finale 9.–11. Januar 2015 Gruppe F Eisarena Bremerhaven
Bremerhaven, DeutschlandDeutschland Deutschland
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
FrankreichFrankreich Ducs d’Angers

Im Oktober 2014 nahm der HK Kompanjon-Naftohas Kiew von seinem Startrecht im Continental Cup aufgrund der Krise in der Ukraine und damit verbundener finanzieller Probleme Abstand. Die Eishockeyföderation änderte den Modus daher dahingehend, dass der freiwerdende Startplatz mit dem erfolgreicheren Zweitplatzierten (Punkte, Tore) der Gruppen B und C aufgefüllt wurde.[2]

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele der ersten Runde fanden vom 26. September bis 28. September 2014 in Sofia (Bulgarien) statt. Teilnehmer waren CG Puigcerdà (Spanien), HK ZSKA Sofia (Bulgarien), HK Beostar (Serbien) und İzmir Büyükşehir Belediyesi SK (Türkei).

Der Sieger der Ersten Runde qualifizierte sich für die zweite Runde. Dort traf er auf die sieben bereits für die zweite Runde gesetzten Mannschaften.

Gruppe A

26. September 2014
15:30 Uhr
SerbienSerbien HK Beostar
F. Petrović (1:57)
N. Kerezovic (4:12)
A. Kolaric (8:04)
K. Kinkor (10:03)
I. Glavonjic (14:26)
N. Vučurević (15:42, 18:49)
N. Kerezovic (21:09)
N. Vučurević (23:44)
K. Kinkor (23:59, 26:54)
P. Novakovic (34:22)
V. Trajkovic (36:02)
K. Kinkor (36:51, 37:43)
D. Gnitko (39:48, 41:18)
N. Lazarevic (45:40)
D. Gnitko (47:25)
K. Kinkor (55:17)
20:2
(7:2, 9:0, 4:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei İzmir Büyükşehir Belediyesi SK
B. Akay (2:32)
S. Gümüş (16:49)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 075
26. September 2014
19:00 Uhr
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
W. Stefanecz (13:31)
G. Iskrenow (35:16)
A. Jotow (36:34)
3:2
(1:0, 2:0, 0:2)
Spielbericht
SpanienSpanien CG Puigcerdà
W. Kulikow (44:04)
L. Ružička (58:08)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 500
27. September 2014
15:30 Uhr
SpanienSpanien CG Puigcerdà
W. Kulikow (9:42)
M. Škovira (37:24)
A. Pedraz (48:18)
L. Ružička (51:50)
R. Morer (52:17)
5:1
(1:0, 1:0, 3:1)
Spielbericht
SerbienSerbien HK Beostar
L. Vukicevic (53:09)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 095
27. September 2014
19:00 Uhr
TurkeiTürkei İzmir Büyükşehir Belediyesi SK
O. Uzunali (14:31)
S. Gümüş (36:58)
C. Baykan (52:54)
3:19
(1:6, 1:7, 1:6)
Spielbericht
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
M. Mendel (3:23)
N. Boschanow (6:31)
M. Mendel (11:26)
A. Simo (12:45)
A. Johnsson (15:31)
J. Dusicka (17:35)
M. Holubek (22:21)
N. Boschanow (23:40)
M. Holubek (24:33)
S. Muchatschew (26:30)
M. Mendel (26:59)
A. Jotow (29:23)
G. Iskrenow (33:55)
M. Bojadschiew (44:11)
K. Monow (45:17)
I. Batora (46:46)
G. Iskrenow (51:24)
A. Johnsson (54:12)
M. Mendel (56:01)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 553
28. September 2014
14:00 Uhr
TurkeiTürkei İzmir Büyükşehir Belediyesi SK
Y. Halil (44:46)
1:20
(0:6, 0:7, 1:7)
Spielbericht
SpanienSpanien CG Puigcerdà
M. Paul (2:00)
A. Pedraz (3:36)
D. Hilario (6:06)
S. Barnola (10:31)
D. Hilario (16:13)
M. Škovira (19:42, 20:46)
A. Pedraz (23:07)
M. Škovira (26:16)
A. Pedraz (26:50)
B. Ribot (27:39)
M. Škovira (37:53)
N. Ribot (39:06)
I. Salegui (45:04)
M. Škovira (46:19)
S. Barnola (52:46)
I. Granell (54:16)
L. R. Kelvey-Brown Tona (55:35)
R. Morer (56:22)
L. Ružička (58:36)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 99
28. September 2014
17:30 Uhr
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
G. Iskrenow (35:16, 11:52)
S. Muchatschew (14:44)
I. Boyko (24:44)
I. Kaikl (32:52)
I. Boyko (37:24)
J. Dusicka (42:54, 54:03)
W. Stefanecz (56:42)
M. Bojadschiew (59:21)
10:2
(3:0, 3:1, 4:1)
Spielbericht
SerbienSerbien HK Beostar
L. Vukicevic (35:52)
K. Kinkor (46:22)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 500
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia 3 3 0 0 0 32:07 9
2. SpanienSpanien CG Puigcerdà 3 2 0 0 1 27:05 6
3. SerbienSerbien HK Beostar 3 1 0 0 2 23:17 3
4. TurkeiTürkei İzmir Büyükşehir Belediyesi SK 3 0 0 0 3 06:59 0

Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Runde des Continental Cups wurde vom 17. bis zum 19. Oktober 2014 in zwei Gruppen ausgespielt. Die Spielorte waren Bremerhaven in Deutschland (mit Gastgeber Fischtown Pinguins, den Belfast Giants (Vereinigtes Königreich), den Tilburg Trappers (Niederlande) und dem Qualifikanten aus der ersten Runde HK ZSKA Sofia (Bulgarien)) sowie Brașov in Rumänien (mit Gastgeber ASC Corona 2010 Brașov, KH Sanok (Polen), Dunaújvárosi Acélbikák (Ungarn) und HK Prizma Riga aus Lettland).

Die Erstplatzierten der beiden Gruppen erreichten die dritte Runde und trafen dort auf die für die 3. Runde gesetzten Mannschaften. Als bester Zweitplatzierter ersetzten die Belfast Giants die für die dritte Runde gesetzte Mannschaft aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew, die aus politischen und finanziellen Gründen ihre Teilnahme zurückzog.

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17. Oktober 2014
16:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Tilburg Trappers
J. Smid (56:11)
1:4
(0:1, 0:3, 1:0)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
A. Keefe (15:59)
M. McCutcheon (28:45)
C. Brookwell (29:37)
M. Kompon (34:16)
Eisarena, Bremerhaven
Zuschauer: 812
17. Oktober 2014
20:00 Uhr
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
A. Johnsson (38:14)
W. Antipow (51:21)
2:6
(0:1, 1:1, 1:4)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
J. Hafenrichter (0:46)
B. Cook (27:56)
V. Beck (42:59)
B. Cook (44:16)
B. Cook (46:27)
M. Dejdar (50:45)
Eisarena, Bremerhaven
Zuschauer: 1359
18. Oktober 2014
16:00 Uhr
Belfast Giants Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
D. Lloyd (15:10)
M. Garside (18:41)
D. Lloyd (30: 16)
J. Mason (32:05)
M. Kompon (46:07)
C. Elfring (55:11)
6:2
(2:1, 2:1, 2:0)
Spielbericht
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
W. Antipow (19:50)
S. Muchatschew (39:57)
Eisarena, Bremerhaven
Zuschauer: 0903
18. Oktober 2014
20:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
J. Hafenrichter (28:28)
B. Cook (32:02)
J. Kopecký (39:25)
B. Cook (46:38)
4:0
(0:0, 3:0, 1:0)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Tilburg Trappers
Eisarena, Bremerhaven
Zuschauer: 1433
19. Oktober 2014
15:00 Uhr
BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia
A. Jotow (6:02)
A. Jotow (9:54)
I. Kaikl (31:56)
D. Wlassenkow (44:45)
4:5
(2:1, 1:0, 1:4)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Tilburg Trappers
K. Hogg (10:30)
B. Teunissen (43:56)
N. de Ruijter (47:21)
D. Hagemeijer (50:24)
I. v.d. Heuvel (59:30)
Eisarena, Bremerhaven
Zuschauer: 0796
19. Oktober 2014
19:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
M. Kompon (12:28)
M. Kompon (21:52)
2:4
(1:1, 1:1, 0:2)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
J. Kopecký (6:57, 38:50)
B. Hooton (57:29)
J. Kopecký (59:59)
Eisarena, Bremerhaven
Zuschauer: 1563
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins 3 3 0 0 0 14:04 9
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants 3 2 0 0 1 12:07 6
3. NiederlandeNiederlande Tilburg Trappers 3 1 0 0 2 06:12 3
4. BulgarienBulgarien HK ZSKA Sofia 3 0 0 0 3 08:17 0

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17. Oktober 2014
14:30 Uhr
UngarnUngarn Dunaújvárosi Acélbikák
Nathan Martine (1:41)
Zsolt Azari (26:55)
2:6
(1:0, 1:3, 0:3)
Spielbericht
PolenPolen KH Sanok
Jordan Pietrus (22:36, 23:30)
Michael Danton (30:06)
Jordan Knox (40:54)
Michael Danton (43:54)
Krzysztof Zapała (50:09)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 0500
17. Oktober 2014
18:00 Uhr
RumänienRumänien ASC Corona 2010 Brașov
Jaroslav Obšut (21:57, 28:50)
Yevgeni Pysarenko (29:09)
3:2
(0:2, 3:0, 0:0)
Spielbericht
LettlandLettland HK Prizma Riga
Janis Ozolins (4:26)
Edgars Kurmis (19:13)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 1012
18. Oktober 2014
14:00 Uhr
PolenPolen KH Sanok
Jordan Knox (1:46)
Rafał Dutka (36:27)
2:3
(1:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
LettlandLettland HK Prizma Riga
Andris Siksnis (36:04)
Janis Petersons (37:33)
Victor Lobachev (47:12)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 0520
18. Oktober 2014
17:40 Uhr
UngarnUngarn Dunaújvárosi Acélbikák
Nikandrosz Galanisz (12:09)
Attila Pavuk (47:41)
2:3
(1:2, 0:1, 1:0)
Spielbericht
RumänienRumänien ASC Corona 2010 Brașov
Zsombor Antal (6:23)
Árpád Mihály (7:26)
Csaba Nagy (36:50)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 0997
19. Oktober 2014
13:00 Uhr
LettlandLettland HK Prizma Riga
Rihards Malinovskis (55:34)
Victor Lobachev (59:51)
2:5
(0:4, 0:1, 2:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Dunaújvárosi Acélbikák
Attila Pavuk (5:38, 8:28)
David Szappanos (13:09)
Zsolt Azari (18:56, 37:09)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 0236
19. Oktober 2014
17:00 Uhr
RumänienRumänien ASC Corona 2010 Brașov
Magor Tivadar Petres (14:36, 50:02)
Jaroslav Obšut (53:51)
3:4
(1:2, 0:1, 2:1)
Spielbericht
PolenPolen KH Sanok
Martin Vozdecky (3:02)
Jordan Pietrus (3:53)
Martin Vozdecky (20:22)
Michael Danton (56:30)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 1552
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. PolenPolen KH Sanok 3 2 0 1 0 12:08 6
2. RumänienRumänien ASC Corona 2010 Brașov 3 2 0 0 1 09:08 6
3. UngarnUngarn Dunaújvárosi Acélbikák 3 1 0 0 2 09:11 3
4. LettlandLettland HK Prizma Riga 3 1 0 0 2 07:10 3

Dritte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweils zwei Erstplatzierten der beiden Gruppen erreichten die Finalrunde.

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. November 2014
16:00 Uhr
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
Alexei Woronzow (51:26)
Robert Huna (52:35)
Tomas Vak (57:55)
3:2
(0:1, 0:1, 3:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
Jaroslav Hafenrichter (0:44)
Andrei Teljukin (22:29)
Arena, Ritten
Zuschauer: 1.200
21. November 2014
19:30 Uhr
ItalienItalien Ritten Sport
Ivan Tauferer (17:49)
Simon Kostner (22:03)
Christian Borgatello (27:06)
Patrick Rissmiller (36:48)
Alexander Eisath (50:15)
5:1
(1:1, 3:0, 1:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Herning Blue Fox
Victor Backman (8:59)
Arena, Ritten
Zuschauer: 2.000
22. November 2014
16:00 Uhr
DanemarkDänemark Herning Blue Fox
Mathias Hindkjaer Molgaard (13:52)
1:4
(1:0, 0:3, 0:1)
Spielbericht
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
Martin Hujsa (36:52)
Richard Huna (34:21, 39:57)
Martin Hujsa (59:45)
Arena, Ritten
Zuschauer: 0.570
22. November 2014
19:30 Uhr
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
Patrick Klopper (17:08)
Andrew McPherson (PS)
2:1 n. P.
(1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
ItalienItalien Ritten Sport
Luca Ansoldi (59:43)
Arena, Ritten
Zuschauer: 1.900
23. November 2014
16:00 Uhr
ItalienItalien Ritten Sport
0:4
(0:3, 0:1, 0:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
Alexei Woronzow (3:05)
Peter Fabuš (11:20)
Patrik Svitana (13:23)
Richard Huna (36:55)
Arena, Ritten
Zuschauer: 1.600
23. November 2014
19:30 Uhr
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
A. Teljukin (7:08)
A. McPherson (47:25)
2:1
(1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Herning Blue Fox
H. Eriksson (5:48)
Arena, Ritten
Zuschauer: 0550
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar 3 3 0 0 0 11:3 9
2. DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins 3 1 1 0 1 6:5 5
3. ItalienItalien Ritten Sport 3 1 0 1 1 6:7 4
4. DanemarkDänemark Herning Blue Fox 3 0 0 0 3 3:11 0

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. November 2014
16:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
Mike Kompon (38:31)
1:0
(0:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
Patinoire du Haras, Angers
Zuschauer: 0.214
21. November 2014
20:00 Uhr
PolenPolen KH Sanok
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Ducs d’Angers
Cody Campbell (5:27)
Maxime Griet (22:45)
Timothy Crowder (32:45)
Cody Campbell (42:03)
Patinoire du Haras, Angers
Zuschauer: 0.838
22. November 2014
16:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
Sjarhej Chomko (4:15)
Sjarhej Maljauka (31:21)
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
PolenPolen KH Sanok
Patinoire du Haras, Angers
Zuschauer: 0.515
22. November 2014
20:00 Uhr
FrankreichFrankreich Ducs d’Angers
Cody Campbell (2:55, 13:02)
2:1
(2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
Calvin Elfring (59:33)
Patinoire du Haras, Angers
Zuschauer: 1.064
23. November 2014
15:30 Uhr
PolenPolen KH Sanok
Jordan Knox (20:28)
Robert Kostecki (24:20)
Jordan Pietrus (37:29)
3:5
(0:1, 3:2, 0:2)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants
Evan Cheverie (16:08)
Mike Kompon (35:17)
Darryl Lloyd (39:26)
Mark McCutcheon (51:59)
Adam Keefe (59:27)
Patinoire du Haras, Angers
Zuschauer: 0.570
23. November 2014
19:00 Uhr
FrankreichFrankreich Ducs d’Angers
Guillaume Levebvre (1:37)
Johan Skinnars (16:06)
Michael Busto (28:27)
3:4
(2:3, 1:1, 0:0)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
Ilja Nasarewitsch (2:50)
Wjatschaslau Lisitschkin (16:08)
Uladsimir Michaljou (19:59)
Jegor Stepanow (25:44)
Patinoire du Haras, Angers
Zuschauer: 1.022
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. FrankreichFrankreich Ducs d’Angers 3 2 0 0 1 9:5 61
2. WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna 3 2 0 0 1 6:4 61
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants 3 2 0 0 1 7:5 61
4. PolenPolen KH Sanok 3 0 0 0 3 3:11 0
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. FrankreichFrankreich Ducs d’Angers 2 1 0 0 1 5:5 32
2. WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna 2 1 0 0 1 4:4 32
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belfast Giants 2 1 0 0 1 2:2 32
1 Bei Punktgleichheit entschieden die Spiele gegeneinander (siehe rechte Tabelle)
2 Bei Punktgleichheit entschieden die geschossenen Tore

Super Final[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale der besten vier Mannschaften fand vom 9. bis 11. Januar 2015 in Bremerhaven statt. Austragungsort war die dortige Eisarena, die bis zu 4. 422 Zuschauer fasst.

9. Januar 2015
16:00 Uhr
FrankreichFrankreich Ducs d'Angers
0:5
(0:3, 0:2, 0:0)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
A. Maljauko (0:57)
A. Karschunau (4:17)
A. Karschunau (13:11)
K. Lastawezki (32:07)
A. Širokovs (35:15)
Eisarena Bremerhaven,
Zuschauer: 691
9. Januar 2015
20:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
J. Hafenrichter (1:55)
T. Miller (27:11)
B. Bombis (30:40)
A. McPherson (46:18)
M. Dejdar (58:40)
5:4
(1:2, 2:0, 2:2)
Spielbericht
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
T. Vak (4:20)
R. Huna (16:11)
A. Troschtschinski (50:20)
S. Miroschnitschenko (55:21)
Eisarena Bremerhaven,
Zuschauer: 2.675
10. Januar 2015
16:00 Uhr
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
R. Huna (21:43)
R. Huna (26:40)
2:4
(0:1, 2:0, 0:3)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Ducs d'Angers
T. Crowder (16:16)
J. Albert (41:53)
J. Skinnars (42:43)
Y. Tifu (43:28)
Eisarena Bremerhaven,
Zuschauer: 845
10. Januar 2015
20:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
W. Lisitschkin (2:22)
K. Lastawezki (14:53)
J. Kristek (25:09)
J. Kristek (32:45)
A. Karschunau (34:21)
S. Maljauka (55:44)
6:2
(2:0, 3:1, 1:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
T. Miller (27:37)
J. Kopecký (48:32)
Eisarena Bremerhaven,
Zuschauer: 3025
11. Januar 2015
15:00 Uhr
KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar
R. Huna (14:45)
P. Fabuš (34:16)
M. Chovan (54:08)
3:4 n. P.
(1:1, 1:2, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna
A. Širokovs (17:30)
J. Stepanow (21:31)
S. Chomko (30:59)
A. Širokovs (65:00)
Eisarena Bremerhaven,
Zuschauer: 1017
11. Januar 2015
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins
B. Bombis (1:44)
P. Dronia (38:47)
A. McPherson (65:00)
3:2 n. P.
(1:1, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Ducs d'Angers
D. Thillet (17:03)
C. Campbell (36:46)
Eisarena Bremerhaven,
Zuschauer: 3025
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna 3 2 1 0 0 15:05 8
2. DeutschlandDeutschland Fischtown Pinguins 3 1 1 0 1 10:12 5
3. FrankreichFrankreich Ducs d’Angers 3 1 0 1 1 06:10 4
4. KasachstanKasachstan HK Ertis Pawlodar 3 0 0 1 2 09:13 1

IIHF-Continental-Cup-Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Continental-Cup-Sieger
Coat of arms of Hrodna.svg
WeissrusslandWeißrussland HK Njoman Hrodna[3]

Torhüter: Jan Schelepnjow, Maksim Samankou

Verteidiger: Sjarhej Bogoleischa, Sjarhej Kopylez, Andrej Karschunau, Alexander Medwedew, Ilja Nasarewitsch, Daniel Seman

Stürmer: Pawel Bojartschuk, Sjarhej Chomko, Pawel Korsakow, Jaroslav Kristek, Konstantin Lastowezki, Wjatschaslau Lisitschkin, Sjarhej Maljauka, Aljaksandr Maljauka, Uladsimir Michaljou, Iwan Mjadel, Maxim Ossipow, Dsmitry Panzyrew, Aleksejs Širokovs, Jegor Stepanow

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Continental Cup revamped – Winner to qualify for Champions Hockey League, 28. Juni 2014, abgerufen am 20. Oktober 2014
  2. a b iihf.com, Kompanion quits – Change in Continental Cup after withdrawal, 17. Oktober 2014
  3. stats.iihf.com, Team Roster – Neman Grodno