Liste von Einzelbauwerken der Chinesischen Mauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Großen Mauern

Die Liste von Einzelbauwerken der Chinesischen Mauer stellt Einzelabschnitte und Einzelbauwerke der Chinesischen Mauer zusammen.

Mindestens 16 verschiedene Große Mauern wurden zwischen dem 5. Jahrhundert v. Chr. und dem 6. Jahrhundert n. Chr. erbaut. Die Große Mauer ist also ein mehrere tausend Kilometer langes Geflecht von Bauwerken. Fünf davon sind aufgrund ihrer Länge als wan li chang cheng (unvorstellbar lange Mauer) bekannt.[G 1] Die größte und bekannteste dieser fünf ist die im 14. Jahrhundert begonnene Mauer der Ming-Dynastie. Heute sind viele Teile des Mauersystems vom Zerfall bedroht oder bereits nahezu zerstört.[G 2] Die Geschichte der Bautätigkeiten ist nicht ohne Lücken, dennoch wurden auch in den Zwischenzeiten immer wieder Bemühungen zur Reparatur und Erhaltung von Mauerabschnitten unternommen.[G 3] Nach der Gründung der Volksrepublik China im Jahr 1949 wurden einige Abschnitte restauriert, um den Tourismus zu fördern, unter anderem Juyongguan, Badaling und Shanhaiguan, gefolgt von Jiayuguan, Jinshanling, Mutianyu, Simatai, Jiumenkou, Huangyaguan, Yumenguan und Yangguan. Darüber hinaus wurden zahlreiche Einzelbauwerke wie Wach- und Signaltürme restauriert.[G 4]

Nach Angaben des Chinesischen Amtes für Kulturerbe vom Juni 2012 wurden im Rahmen einer umfangreichen archäologischen Erhebung insgesamt 43.721 Einzelobjekte bzw. Standorte der Großen Mauer identifiziert.[1][2]

Die nachfolgenden Einzellisten stellen nach einem Überblick über einige der Großen Mauern einzelne Mauerabschnitte und -bauwerke zusammen, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

Die Mauern verschiedener Staaten und Dynastien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Zeitrahmen Chin. Quellen WP-Artikel Bemerkungen
Chu 722 – 221 楚长城, Chu changcheng [G 5]   Verteidigungsmauer des Königreichs Chu im Dreieck Hubei, Shaanxi und Henan. Bisher nicht lokalisiert.[G 3]
Sui 581 – 618 隋长城, Sui Changcheng Sui-Dynastie
Nördliche Qi 550 – 577 北齐长城, Bei Qi changcheng [G 6] Große Mauer des Staates Qi Nördliche Qi-Dynastie
Jin 1125–1234 金代长城, Jindai Changcheng Jin-Dynastie der Dschurdschen
Nördliche Wei (352?) 386 – 584 北魏长城, Bei Wei Changcheng [G 7]   Nördliche Wei-Dynastie
Hexi-Abschnitt 352 – 361, Henan-Abschnitt n. bekannt
Große Mauer der Östlichen Wei (Dong Wei, 534-550) chinesisch 东魏长城, Pinyin Dong Wei changcheng
Wei 445 – 225 v.Chr. 魏长城遗址, Wei changcheng yizhi   Die Verteidigungsmauer von König Hui von Liang in Hexi 梁辉王河西长城, Liang Hui Wang Hexi changcheng während der Wei-Dynastie aus der Zeit der Streitenden Reiche
Yan 353 – 290 v.Chr. 燕长城, Yan changcheng [G 8]   Königreich Yan aus der Zeit der Streitenden Reiche
„Erd-“ oder „Steindrache“
Zhao 424 – 222 v.Chr. 赵长城, Zhao changcheng [G 9] Königreich Zhao aus der Zeit der Streitenden Reiche
Qin 361 – 221 v.Chr. 秦长城, Qin changcheng [G 10]   Erste Große Mauer unter Qin Shihuangdi am Ende der Zeit der Streitenden Reiche.
Guyang (Qin) (固阳秦长城, Guyang Qin changcheng), Große Mauer aus dem Staat Qin von Nalinta (纳林塔秦国长城遗址, Nalinta Qinguo changcheng yizhi), Qinzeitliche Große Mauer von Xiaoyutai in Xiaoyutai, Yinshan, Innere Mongolei (chinesisch 内蒙古阴山小余泰秦长城, Pinyin Neimenggu Yinshan Xiaoyutai Qin Changcheng) u.a.
Han 206 v.Chr. – 8 n.Chr., 25 – 220 汉长城, Han Changcheng [G 11]   Han-Dynastie, siehe auch Große Mauer westlich des Gelben Flusses, Loulan und die Karte Han foreign relations
Ming 1368–1644 明长城, Ming changcheng [G 12] Mingzeitliche Große Mauer Ming-Dynastie. Great Wall in Shijiazhuang[G 13]
Liao 1066–1125 辽长城, Liao changcheng [G 1] Liao-Dynastie
Nördliche Zhou-Dynastie 557-581 北周长城, Bei Zhou changcheng   Verteidigungsmauer der Nördlichen Zhou-Dynastie
Song 960–1126 北宋长城, Bei Song changcheng [G 14][G 15] Song-Dynastie. Zusätzlich die „Weidezweiggrenze“ (柳條邊, liutiao bian)
Große Mauer in Südchina 1368–1644 苗疆长城, Miaojiang changcheng Miaojiang-Grenzmauer

Die Organisation der Grenzüberwachung während der Ming-Dynastie oblag den „Neun Garnisonen“ (Jiubian, 九边), ein ähnliches System, wie es während der Tang-Dynastie mit den „Vier Garnisonen von Anxi“ (安西四鎮 / 安西四镇, Anxi Sizhen) existierte, wo Truppen aus dem Kernland des Reiches in die Grenzgebiete geschickt wurden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maps of the Great Wall of China – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise für die Großen Mauern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ancient Wonder, Modern Challenge Friends of the Great Wall
  2. Vanishing Acts. Global Heritage Fund
  3. a b China Reisen Beijing "Great Wall Tour"
  4. The Great Wall
  5. Wall of Chu
  6. Wall of Qi
  7. Wall of Wei
  8. Wall of Yan
  9. Wall of Zhao
  10. Wall of Qin
  11. The Wall of Han
  12. Wall of Ming
  13. Great Wall in Shijiazhuang
  14. Die Geschichte der Großen Mauer
  15. chinagreatwall.org

Einzelbauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschnitte der großen Mauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Umschrift Mauer Kreis/Stadt... Provinz Quellen Bemerkungen
Andi (Große Mauer) 岸底长城 Ming Jingxing, Shijiazhuang Hebei [A 1][A 2] Andi Changcheng, die Große Mauer von Andi
Badaling 八達嶺 / 八达岭 Ming Yanqing Peking
Beishicheng 北石城 Ming Miyun Peking [A 3] 40°32'59.78"N, 116°51'0.26"O
Dajingmen 大境门 Qing Zhangjiakou Hebei [A 4]
Didu Ming Shijiazhuang Hebei [A 1][A 5] Didu Great Wall
Dongguan (Große Mauer) 东莞长城 Qi Dongguan Guangdong [A 6] Dongguan changcheng
Dunhuang (Große Mauer) 敦煌市长城 Han Dunhuang Gansu [A 7][A 8][A 9] 40° 3'16.48"N, 94°30'16.25"O (Koordinate Wachturm am Mauerabschnitt). Dunhuang changcheng, Abschnitt zwischen Yumenguan und Yangguan bei Dunhuang, Gansu
Komtureien in Dunhuang, Lufu, Lude und Guzang
Guyuanqin 固原秦长城固阳县 Qin Guyuan Ningxia [A 6] Guyuanqin changcheng, Mauer der Qin
s. a. Qinzeitliche Große Mauer von Guyang
Hanchengwei 韩城魏长城 Ming Hancheng Shaanxi [A 6] Hanchengwei changcheng
Huanghua 黄花 Ming Huairou Peking [A 3][A 10][A 11][A 12][A 13] Huanghuacheng, Huanghuazheng
Hushan 虎山长城 Ming Dandong Liaoning [A 14][A 15][A 16] Hushan changcheng, das östliche Ende der Ming-Mauer
虎山长城
Huyushukou changcheng 孤榆树口长城 Pingshan Hebei
Jiankou 箭口,箭扣 Ming Huairou Peking [A 17][A 18] Jiangkou?[A 19]
Jinshanling 金山嶺 / 金山岭 Ming Luanping Hebei [A 20][A 21][A 22]
Laoniuwan 老牛湾 Ming Datong Shanxi [A 8] 39°38'2.70"N, 111°26'21.66"O
Lianggouqiao Ming Shijiazhuang Hebei [A 1][A 23] Lianggouqiao Great Wall
Loulan Han Bayingolin Xinjiang Wachtürme am Konche-darja, ca. 200 km nordwestlich von Loulan, nördlich von Tikanlik
Mutianyu 慕田峪 Qi / Ming Huairou Peking Mutianyuguan 慕田峪关,[A 6] Wachturm Zhengbeilou[A 21]
Panlongshan 蟠龙山 Ming [A 24] 蟠龙山长城, Panlongshan Changcheng, Große Mauer von Panlongshan („Coiling Dragon mountain“)[A 25]. Teil der Großen Mauer von Gubeikou. 40°41'42"N 117°9'57"E
Qi changcheng gruhaichu 齐长城入海处 Qi Stadtbezirk Huangdao, Qingdao Shandong [B 1] Der Platz, an dem die Große Mauer das Meer trifft
Qingshuihe (Große Mauer) 清水河县长城 Ming Qingshuihe Innere Mongolei Qingshuihe xian changcheng. Auch Qiangshuihe, Qingshui. Qingshuiying?
40°28'60.00"N, 117°16'0.00"O
Raoziwo 绕紫窝长城 Qi Taoyuan, Stadt Heshan Guandong [A 6] Raoziwo changcheng.
Saishicheng Ming Miyun Peking [A 19] Koordinaten ca. 116.8969, 40.6048
Sanguan (Große Mauer) 三关 Ming Zhangjiakou Ningxia [A 19][A 26][A 27] auch Sanguankou. 38°20'48.72"N, 105°49'23.74"O. Ming-Mauer in Ningxia (West, Ost, Nord). s.a. Guyang (Qin) (Süd)
Erbaut 1540[A 28]
Shandan (Große Mauer) Ming Shandan Gansu [A 8] 38°46'45.48"N, 101° 6'44.68"O
Shawangpo 杀王坡 Qin Lintao Gansu [A 6]
Shijiazhuang Changcheng 石家庄长城 Ming Shijiazhuang Hebei [A 1] Große Mauer von Shijiazhuang
Shoukoubaozi Ming Yanggao Shanxi [A 8] Shoukoubaokou 守口堡口, Shoukoubao changcheng 守口堡长城
Simatai 司馬臺 / 司马台 Nördl. Qi / Ming Miyun Peking Ji-Garnison. Simatai changcheng
Wei changcheng nanqidian 魏长城南起点 Südl. Wei Huayin Shaanxi [A 6] Wei changcheng nanqidian, Beginn der Großen Mauer der Südlichen Wei
Wohushan 卧虎山长城 Ming Miyun Peking [A 24] Wohushan Changcheng, Große Mauer von Wohushan, Teil der Großen Mauer von Gubeikou. 40°41'48"N 117°7'46
Wulonggou 乌龙沟 Ming Laiyuan Hebei [A 29][A 30]
Wuqiaoling 乌鞘岭汉明长城双线 Ming Tianzhu Gansu [A 6] Wuqiaoling hanming changcheng shuanxiang. Die doppelte Mauer von Wuqiaoling (Wuqiaoling Shan). Über weite Strecken Erdmauer --> Fotos Wuqiaoling - The Gate of the Hexi Corridor
Wuqiqin 吴旗秦长城 Qin Wuqi Shaanxi [A 6] Wuqiqin changcheng
Xiangshuihu 响水湖 Ming Dazhenyu, Stadtbezirk Huairou Peking [A 19][A 3][A 31] 40°27'34.00"N, 116°27'13.00"O.
Yangjia cheng 杨家城 Ming Yangjia, Kreis Shenmu Shaanxi [A 8] Yangjia Town in Shenmu County was called Gulin Prefecture in ancient times, which was garrisoned by the warriors of the Yang Family.[A 32]
Yulinsai 榆林塞 Qin / Sui / Ming Yulin Shaanxi [A 6] Yulin-Garnison (榆林镇), auch Yansui-Garnison (延绥镇), und die Festung Yulinbao (榆林堡) mit den Forts Beicheng und Nancheng
Zheng Han Gucheng 郑韩故城 Zheng / Han Henan [A 6] Mauer der Zheng und Han

Einzelnachweise Mauerabschnitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Great Wall in Shijiazhuang
  2. Andi Great Wall
  3. a b c The Great Wall of China close to Beijing City
  4. Dajingmen
  5. Didu Great Wall
  6. a b c d e f g h i j k Meet Great Wall: Great Wall mountain pass
  7. The Wall of Han
  8. a b c d e The Great Wall a Pillar of China抯 Travel Industry
  9. Dunhuang Great Wall of the Han Dynasty
  10. HuangHua Great Wall
  11. Ausflug zur Großen Mauer bei Huanghua im Oktober 2001
  12. Huanghuacheng Great Wall
  13. Huanghuacheng Great Wall
  14. Archaeology from the Song to the Ming
  15. Tiger Mountain Great Wall
  16. Hushan Great Wall
  17. JianKou Great Wall
  18. Jiangkou Great Wall
  19. a b c d Great Wall Around Beijing
  20. Jinshanling Great Wall
  21. a b Passfestungen - Durchgänge der Großen Mauer. China Radio International (CRI), Peking
  22. Great Wall, Hebei Province
  23. Lianggouqiao Great Wall
  24. a b Gubeikou Great Wall
  25. 蟠龙山Panlong Shan
  26. Ningxia Great Wall
  27. Ming-dynasty Great Wall at Sanguan Pass
  28. The Helan Shan Wall, Part 1
  29. Map of Great Wall Hiking -the Hiking-friendly Sections maps on the Great Wall from east to west
  30. Wulonggou Great Wall
  31. Beijing: Secrets of the city
  32. The cradle of Chinese civilization

Passfestungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Großen Mauern besaßen zahlreiche Durchgänge und Tore, ihre Zahl wird auf mehrere 1.000 geschätzt.[B 2] Viele dieser Durchgänge wurden zu Passfestungen oder Sperrfestungen ausgebaut. Sie befanden sich an strategisch wichtigen Stellen und waren stark befestigt. Unter Ausnutzung der Geländegestalt wurden die Festungen in quadratischer, rechteckiger oder trapezförmig Gestalt gebaut, je nach verfügbarem Platz auch vieleckig oder als durch Mauern verbundene Wachtürme.

Die wichtigsten Passfestungen in der Nähe von Peking waren Juyongguan, Gubeikou und Xifengkou. In Tianjin war dies Huangyaguan im Kreis Ji und in der Provinz Hebei die Pässe Shanhaiguan, Songtingguan, Zijingguan und Daomaguan. In der Provinz Shanxi besaßen Niangziguan, Yanmenguan, Ningwuguan und Piantouguan große Bedeutung, ebenso Shilanji (Innere Mongolei), Jiayuguan (Gansu) und schließlich Jiumenkou (Liaoning).

Name Umschrift Mauer Kreis/Stadt... Provinz Quellen Bemerkungen
Anmenkouguan Ming Pingshan Hebei [B 3]
Baicaokouguan 白草口关 Ming Lingshou Hebei [B 3] Baicaoguankou (白草关口)[B 1]
Baishikouguan 白石口关 Ming Laiyuan Hebei [B 1] Zhenbao-Garnison
Baimaguan 白马关 Ming Miyun Peking [B 4][B 5][B 6] Ji-Garnison. 40°46'0.12 N, 116°54'0.00"O
Baiyangguan 白羊关 Ming Shijiazhuang Hebei [B 7][B 8] 白羊关长城, Baiyangguan changcheng
Baiyangyuguan 白洋峪关 Ming Pingshan Hebei [B 9][B 3] Ji-Garnison. Baiyangyu changcheng (白羊峪长城)[B 10]. 40°11'52.12"N, 118°43'31.16"O
Chajianlingguan 插箭岭关 Ming Laiyuan Hebei [B 1]
Changchengguan 长城关 Ming Yanchi Ningxia [B 1] Ningxia-Garnison
Daguan 大关 Qi Linying Shandong [B 1]
Daomaguan 倒马关 Zeit d. Streitenden Reiche / Ming Tanghe Hebei [B 11] nahe Yanmenguan. Auch Changshanguan (常山关), Tieguan (铁关), Hongshanguan (鸿山关). Besteht aus einem nördlichen und einem südlichen Teil[B 1]
Damaoshanguan 大毛山关 Ming Linying Shandong [B 1] Ji-Garnison. Am Schnittpunkt der Kreise Funing in Hebei, und Suizhong in Liaoning
Dingbiancheng 定边城 Ming Dingbian, Kreis Yulin Shaanxi [B 1] Yulin-Garnison
Fangmen 防门 Qi Pingyin Shandong [B 1]
Fenshuiguan 分水关 Ming Beizhen Liaoning [B 1]
Fushunguan 抚顺关 Ming Kreis Fushun, Stadt Fushun Liaoning [B 1]
Futuyuguan 浮图峪关 Ming Laiyuan Hebei [B 1]
Gaoquesai 高阙塞 Zhao Hinteres Hanggin-Banner Innere Mongolei [B 1]
Gubeikou 古北口 Ming Miyun Peking [B 12][B 13][B 14][B 2]
Guguan 固关 Ming Pingyin Shandong [B 1] Zhenbao-Garnison. 37°53'35.83"N, 113°54'17.79"O
Guyushuguan Ming Pingshan Hebei [B 3][B 15]
Heishanguan 黑山关 Ming Pingshan Hebei [B 3]
Huangcaoguan 黄草关 Wulian Shandong
Huanghuachengguan 黄花城关 Ming Huairou Peking [B 1]
Huangyaguan 黄崖关 Südl.+ Nördl. Dynastien / Ming Ji Hebei [B 16][B 2][B 17] Gelbes Kliff mit der Festung Baguaguan
Huangyuguan 黄榆关 Ming Heshun Shanxi [B 1] Zhenbao-Garnison
Huangzeguan 黄泽关 Ming Zuoquan Shanxi [B 1] Zhenbao-Garnison
Jiangjunguan 将军关 Ming Ji / Pingu Tianjin / Peking [B 4] Ji-Garnison. 40°16'60.00"N, 117°20'60.00"O (Geonames). Ort gleichen Namens?
Jiaoshanguan Ming Shanhaiguan Hebei [B 18][B 19][B 20][B 21][B 22] 40° 1'58.39"N, 119°44'7.76"O. Zwischen Hanmenguan und Dapingding. Jiaoshan-Wasserturm
Jiayuguan (Pass)[B 23] 嘉峪關 / 嘉峪关 Ming Jiayuguan Gansu --> Overhanging Great Wall, Suspended Great Wall[B 24][B 25]
Jilusai 鸡鹿塞 Han Innere Mongolei [B 1]
Jingxingguan 井陉关 Ming Luquan, Shijiazhuang Hebei [B 3][B 26] auch Jingxingkou, Tumenguan und Tumenkou
Jinsuoguan 金锁关 Nördl.Qi Fenyang Shanxi [B 1]
Jinyangguan 锦阳关 Qi Laiwu Shandong [B 1]
Jiumenkou 九门口 Nördl.Qi / Ming Suizhong Liaoning [B 27][B 28][B 2] Auch Bezeichnung für den betreffenden Mauerabschnitt
Junjiguan 峻极关 Ming Zuoquan Shanxi [B 1]
Juyongguan 居庸關 / 居庸关 Qin / Yuan / Ming Changping Peking
Lengkouguan 冷口关 Ming Qin’an Hebei [B 1] Ji-Garnison
Lianhuachiguan 莲花池关 Ming Huairou Peking [B 1] Ji-Garnison
Liulingguan Ming Pingshan Hebei [B 3][B 29]
Longjingguan 龙井关 Ming Qianxi Hebei [B 1] Ji-Garnison
Longquanguan 龙泉关 Ming Fuping Hebei [B 1]
Lupiguan 鹿皮关 Ming Miyun Peking [B 1] Ji-Garnison
Luyangguan 鲁阳关 Chu Lushan Henan [B 1]
Malanguan 马兰关 Ming Zunhua Henan [B 1] Ji-Garnison
Malingguan 马岭关 Ming Xiyang Shanxi [B 1]
Mulingguan 穆陵关 Frühlings- + Herbstannalen Shandong [B 1]
Nanhaikouguan 南海口关 Ming Shanhaiguan Hebei [B 19][B 2] Teil von Laolongtou[B 21]
Niangziguan 娘子关 Ming Pingding Hebei [B 30] auch „Ladies Pass“, Prinzessin Pingyang
Ningwuguan 宁武关 Ming Ningwu Shanxi [B 31] „Drei Äußere Pässe“ (Wai sanguan).
Koordinaten Ningwu: N 38° 50' 23 E 112° 9' 29
Pianguan 偏关 Fünf Dynastien/Yuan Pianguan, Stadt Xinzhou Shanxi [B 32] „Drei Äußere Pässe“ (Wai sanguan) (auch 偏头关, Piantouguan(?), 39°26'6.00"N, 111°29'25.00"O)
Pingxingguan 平型关 Lingqiu Shanxi [B 33] N 39° 19' 0 E 113° 54' 0.
siehe auch: Schlacht von Pingxingguan.
Qingshanguan 青山关 Ming Tangshan Hebei [B 9][B 34][B 35] Ji-Garnison. 40°24'25.20"N, 118°32'44.20"O.
Qingyangguan 清阳关 Ming Changtu Liaoning [B 1]
Sandaoguan 三道关 Ming Shanhaiguan Hebei [B 19][B 36][B 37][B 38] Ji-Garnison
Sangyuankouguan Ming Pingshan Hebei [B 3]
Shangguan 上关 Ming Zunhua Hebei [B 1] Ji-Garnison
Shanhaiguan 山海關 / 山海关 Ming Shanhaiguan Hebei [B 2][B 21] Nordwassertor (Beishuiguan), Südwassertor (Nanshuiguan) und Wegtor (Hanmenguan).[B 39] In der Nähe die Festung Weiyuan und am Meer Laolongtou 老龙头[B 1] oder Longtaitou (Old Dragon’s Head)[B 40]
Shengjinguan 胜金关 Ming Zhongwei Ningxia [B 1] Ningxia-Garnison
Shentangguan Ming Pingshan Hebei [B 3]
Shilanji Qin / Han Urad Zhongqi (?) Innere Mongolei [B 2][3] am Fuß des Dalang Shan
Shuiguan 水关 Ming Pingshan Hebei [B 41][B 42][B 3] 40°20'14.00"N, 116° 1'54.00"O. Water Pass.
Shuikouguan 水口关 Ming Huailai Hebei [B 1] Shuiguan?
Sieryuguan Qinhuangdao? Hebei [B 39]
Songtinguan 松亭关 Alter Name für Xifengkou?[B 43][B 1]
Taolinguan 桃林关 Qi Jiaonan Shandong [B 1]
Tiemen Guan 铁门关 Jin Bagrax Xinjiang [B 1]
Tingziguan Ming Fenghuang Hunan [B 44] Festung der Großen Mauer in Südchina
Koordinate Kreis Fenghuang: N 28° 3' 23'' E 109° 29' 50''
Tonglingguan 铜陵关 Qi Yiyuan Shandong [B 1]
Waqiaoguan 瓦桥关 Tang Xiong (Hiung) Hebei [B 1] Waqiaoguan Battle
Wulonggouguan 乌龙沟关 Ming Laiyuan Hebei [B 1]
Xiamaguan 下马关 Ming Tongxin Ningxia [B 1]
Xifengkou 喜峰口 Ming Zunhua Hebei [B 21] 40°24'60.00"N, 118°17'20.00"O
Alter Name für Xifengkou war Songtingguan?[B 43][B 1]
Xinanguan 新安关 Ming Kaiyuan, Stadt Tieling Liaoning [B 1] 38° 2' 27 N, 113° 15' 56 E
Yaguguan 鸦鹘关 Ming Xinbin Liaoning [B 1] Yahuguan?
Yangfangbaoguan 羊房堡关 Ming Xuanhua Hebei [B 1]
Yangguan 阳关 Han Dunhuang Gansu [B 45][B 46][B 47]
Yanmenguan 雁门关 Tang / Ming Dai Shanxi [B 48] „Drei Äußere Pässe“ (Wai sanguan)[B 32]
Yeniulingguan 野牛岭关 Chu Nanzhao, Stadt Nanyang Henan [B 1]
Yeyiguan 叶邑关 Chu Ye Henan [B 1]
Yueziyakouguan Ming Pingshan Hebei [B 3]
Yumenguan 玉門關 / 玉门关 Han / Wei Dunhuang Gansu [B 49]
Zengguan 缯关 Chu Fangcheng Henan [B 1]
Zhangzuoliguan 彰作里关 Pinggu Peking
Zhenyuanguan 镇远关 Ming Heishan Liaoning [B 1] Ningxia-Garnison
Zhuangdaokouguan 撞道口关 Ming Huairou Peking [B 1] Changping-Garnison
Zijingguan 紫荆关 Westl. Han / Ming Yi Hebei [B 50][B 51][B 21][B 52] 39°25'12.85"N, 115° 9'50.70"O

Einzelnachweise Passfestungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az Meet Great Wall: Great Wall mountain pass
  2. a b c d e f g Passfestungen - Durchgänge der Großen Mauer. China Radio International (CRI), Peking
  3. a b c d e f g h i j k Great Wall in Shijiazhuang
  4. a b Great Wall Around Beijing
  5. The Great Wall of China close to Beijing City
  6. Baimaguan Fort
  7. 白羊关长城
  8. The Great Wall in Shijiazhuang City
  9. a b The Great Wall a Pillar of China抯 Travel Industry
  10. [1]
  11. 倒马关 (Daomaguan)
  12. Simatai Section
  13. Gubeikou Great Wall
  14. Gubeikou Great Wall
  15. Guyushu Pass
  16. Huangyaguan (Yellow Cliff)Pass
  17. Huangyaguan Pass
  18. Jiaoshan Great Wall
  19. a b c Die Geschichte der chinesischen Mauer - Die Mauer im Meer und der Paß Nanhaikou
  20. Map of Great Wall Hiking -the Hiking-friendly Sections maps on the Great Wall from east to west
  21. a b c d e Great Wall, Hebei Province
  22. The Great Wall at Jiaoshan
  23. Für die Übersetzung von „Pass“ gibt es viele Möglichkeiten: Übergang, Festung, Kontrollstation, Grenzübergang, Zollstation ...
  24. The Suspended Great Wall
  25. Overhanging Great Wall
  26. Jingxingguan Pass
  27. Jiumenkou Great Wall
  28. Jiumenkou Great Wall
  29. Liulingguan Pass
  30. Niangziguan Pass
  31. Ningwuguan Pass
  32. a b Pianguan Pass
  33. Pianguan and Pingxingguan
  34. Qingshanguan Pass
  35. Qingshanguan fortress at Great Wall Blog
  36. Hebei Sandaoguan Great Wall
  37. Sandaoguan Pass
  38. Sandaoguan - Great Wall Forum
  39. a b Die Geschichte der chinesischen Mauer - Die Festungsstadt Shanhaiguan
  40. Old Dragon Head (Longtaitou)
  41. Badaling Expressway: The Expressway and the Great_Wall
  42. Great Wall Water Pass
  43. a b Tangshan Ancient Great Walls
  44. Die Große Mauer in Südchina
  45. Yangguan Pass 阳关
  46. Yangguan Pass
  47. 阳关 (Yangguan)
  48. Yanmenguan Pass
  49. Yumenguan Pass
  50. Denkmäler der Volksrepublik China (Hebei)
  51. Zijinguan Pass
  52. Zijingguan Great Wall

Festungen und Forts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An wichtigen Punkten der Großen Mauer, so etwa in der Nähe der Pässe und strategisch wichtigen Durchgangsstrecken, wurden vor allem während der Ming-Dynastie Festungen und Forts errichtet. Sie wurden „bao“ (堡) genannt und waren von Mauern umgeben sowie in vielen Fällen mit Signalanlagen ausgestattet. Einige von ihnen waren so groß, dass nicht nur Soldaten darin stationiert waren, sondern auch Zivilisten darin wohnten.[C 1]

Name Umschrift Mauer Kreis/Stadt... Provinz Quellen Bemerkungen
Anbianbao 安边堡 Ming Dingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Babao 坝堡 [C 3]
Banqiaobao 板桥堡 Ming Linze Gansu [C 2] Gansu-Garnison
Boluobao 波罗堡 Ming Hengshan Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Changlebao 常乐堡 Ming Yulin Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Dabaibao 大柏堡 Ming Shenmu Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Deshengbao 得胜堡 Ming Shanxi [C 4]
Gaojiabao 高家堡 Ming Shenmu Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Guafulou 寡妇楼 Ming Ji Tianjin [C 2]
Guangwuying 广武营 Ming Qingtongxia Ningxia [C 2] Ningxia-Garnison
Gushanbao 孤山堡 Ming Fugu Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Heishanbao 黑山堡 Ming Minqin Gansu [C 2] Gansu-Garnison
Hengchengbao 横城堡 Ming Lingwu Ningxia [C 2]
Hengshanbao 横山堡 Ming Lingwu Ningxia [C 2] Ningxia-Garnison
Huaiyuanbao 怀远堡 Ming Hengshan Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Huamachiying 花马池营 Ming Yanchi Ningxia [C 2] Ningxia-Garnison
Huamenbao 桦门堡 Ming Tianzhen Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Huangfuchuanbao 黄甫川堡 Ming Fugu Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Huangsiqiao Ming [C 5] Festung der Großen Mauer in Südchina, früher Xinfenghuangying-Burg, heute Huangsiqiao.
Koordinaten etwa N 28° 2' 30 E 109° 43' 19 (Eisenbahnstation Xinfenghuang Zhan)
Jian'anbao 建安堡 Ming Yulin Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Jiangjunhuibao 将军会堡 Ming Pinglu Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Jiangyantai Ming [C 6] 江沿台堡, Festung am Ostende der Großen Mauer
Jingbianying 靖边营 Ming Jingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Jumenbao 拒门堡 Ming Datong Shanxi auch Jumenbu. Festung, zusammen mit Zhenjiangbao (镇羌堡), Juqiangbao (拒墙堡) und Zhumabao (助马堡) Teil der Verteidigungsanlage Saiwai sibao 塞外四堡 (Vier Festungen nördlich der Großen Mauer)
Juqiangbao 拒墙堡 Ming Datong Shanxi 39°44'34.25"N, 98°30'44.69"O (Ortszentrum von Juqiang. Die Mauer ist nördlich). Saiwai sibao 塞外四堡
Laolongtou 老龙头 Ming Ji Shanxi [C 7][C 2] Ji-Garnison. 39°58'1.62"N, 119°47'42.88"O
Laoniuwanbao 老牛湾堡 Ming Pianguan Shanxi [C 2]
Laoyingbao 老营堡 Ming Pianguan Shanxi [C 2]
Lichengbao 郦城堡 Westl. Zhou Neixiang Henan [C 2]
Liushujianbao 柳树涧堡 Ming Dingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Longzhoubao 龙州堡 Ming Dingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Lutangbao 芦塘堡 Ming Jingtai Gansu [C 2] Gansu-Garnison
Ningsaibao 宁塞堡 Ming Jingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Pingyuanbao 平远堡 Ming Tianzhen Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Qiangzilu Ming [C 8] Fort
Qingpingbao 清平堡 Ming Jingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Qingshuiyingbao 清水营堡 Ming Lingwu Ningxia [C 2] Garnison Ningxia
Santunying 三屯营 Ming Qianxi Hebei [C 2] (Sanzhunying) Gebaut 1458, Jizhou-Garnison
Sibabao 四坝堡 Ming Linze Gansu [C 2] Gansu-Garnison
Suoqiaobao 索桥堡 Ming Jingtai Gansu [C 2] Gansu-Garnison
Toudunying 头墩营 Ming Wuwei Gansu [C 2]
Tumenbao 土门堡 Ming Gulang Gansu [C 2] Gansu-Garnison. s.a. Jingxingguan: Jingxingkou, Tumenguan und Tumenkou
Tumubao 土木堡 Huailai Hebei Tumu-Festung
Tumukrise
Wangpotun-Kaserne Ming [C 5] Kaserne der Großen Mauer in Südchina
Wayaokoubao 瓦窑口堡 Ming Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Weiwubao 威武堡 Ming Hengshan Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Xiangchengyi 襄城驿 Xiangcheng Henan [C 2]
Xingwuying 兴武营 Ming Yanchi Ningxia [C 2] Ningxia-Garnison
Yanzhibao 胭脂堡 Ming Gaotai Gansu [C 2] Gansu-Garnison
Yongxingbao 永兴堡 Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Yulinbao 榆林堡 Ming Yulin Shaanxi [C 4][C 9] 38°17'22.59"N, 109°40'51.67"O.
Zhenbeitai 镇北台 Ming Yulin Shaanxi [C 10][C 2] Zhenbeitai-Wachturm. Auch Zhenkoutai? Garnison Yulin
Zhenbianbao 镇边堡 Ming Yanggao Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Zhenchaunbao 镇川堡 Ming Datong Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Zhenjingbao 镇靖堡 Ming Jingbian Shanxi [C 2] Garnison Yulin
Zhenkoubao 镇口堡 Ming Tianzhen Shanxi [C 2] Datong-Garnison
Zhenluobao 镇罗堡 Ming Jingbian Shaanxi [C 2] Garnison Yulin
Zhenqiangbao 镇羌堡 Ming Fugu Shaanxi [C 2] Garnison Yulin. Saiwai sibao 塞外四堡
Zhuanjingbao 砖井堡 Ming Dingbian Shanxi [C 2] Garnison Yulin
Zhumabao 助马堡 Ming Datong Shanxi [C 2] Saiwai sibao 塞外四堡

Einzelnachweise Festungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Geschichte der Großen Mauer: Festungen an strategisch wichtigen Stellen. China Radio International (CRI), Peking
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax Meet Great Wall: Great Wall mountain pass
  3. Die 200 Pässe der Großen Mauer
  4. a b The Great Wall a Pillar of China抯 Travel Industry
  5. a b Die Große Mauer in Südchina
  6. Archaeology from the Song to the Ming
  7. Map of Great Wall Hiking -the Hiking-friendly Sections maps on the Great Wall from east to west
  8. Baimaguan Fort
  9. China Reisen Beijing "Great Wall Tour"
  10. Zhenbeitai Tower

Tore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Umschrift Mauer Kreis/Stadt... Provinz Quellen Bemerkungen
Bachakou Ming Shuozhou Shanxi [D 1] wall crossing
Baihubaokou 败虎堡口 Ming Pinglu Shanxi [D 2][D 3] Datong-Garnison
Bao'anbaokou 保安堡口 Ming Zuoyun Shanxi [D 2][D 4] Datong-Garnison
Baipugoukou 白瀑沟口 Mentougou Peking
Baopingbaokou 保平堡口 Ming Tianzhen Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Beiloukou 北楼口 Ming Kreis Ying Shanxi [D 2]
Canhubaokou 残虎堡口 Ming Shaozuoyun (Zuoyun?) Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Changyukou 常峪口 Ming? Xuanhua Hebei [D 2] Xuanfu-Garnison
Chongyukou 重峪口 Ming Lulong Hebei [D 2] Ji-Garnison
Dahebaokou 大河堡口 Ming Pinglu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Dakou 打口 Ming Shizuishan Ningxia [D 2] Ningxia-Garnison. Dawukou? 打武口 (打硙口)[D 5]
Deshengkou 得胜口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Dongjiakou 董家口 Ming Funing Hebei [D 6][D 2][D 7][D 8] Ji-Garnison, gehört zur Großen Mauer der Stadt Ji (Jizhen changcheng).[D 6] 40°13'27.17"N, 119°40'6.19"O. Fotos[D 9] Auch Dongjiakou changcheng (董家口长城)[D 10]
Dushikou 独石口 Ming Chicheng Hebei [D 2] Xuanfu-Garnison
Feihukou 飞狐口 Zhao Laiyuan Hebei [D 2]
Hedulingkou 鹤度岭口 Ming Pingding Shanxi [D 2] Zhenbao-Garnison
Hefangkou 河防口 Ming Huairou Peking [D 2] Ji-Garnison. 40°25'54.00"N, 116°40'18.04"O
Helankou 贺兰口 Ming Helan Ningxia [D 2] Ningxia-Garnison
Hongcibaokou 宏赐堡口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Hongmenkou 红门口 Ming Pianguan Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Hongshankou 洪山口 Ming Zunhua Hebei [D 2] Ji-Garnison
Hongyukou 红域口 [D 1]
Jielingkou 界岭口 Ming Funing Hebei [D 2] Ji-Garnison
Langwogoukou 狼窝沟口 Ming Wanquan Hebei [D 2] Xuanfu-Garnison
Langyakou 狼牙口 Ming Lingqiu Shanxi [D 2] Zhenbao-Garnison
Liminbaokou 利民堡口 Ming Shuozhou Shanxi [D 2]
Liujiakou 刘家口 Ming Lulong Hebei [D 6][D 2] Ji-Garnison. 40° 8'28.53"N, 118°56'3.82"O
Mabaokou 马堡口 Ming Youyu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Mashikou 马市口 Ming Huaian Hebei [D 2] Xuanfu-Garnison
Mashuikou 马水口 Ming Zhuolu Hebei [D 2]
Ninglubaokou 宁鲁堡口 Ming Zuoyun Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Panjiakou 潘家口 Ming Qianxi Hebei [D 2] Ji-Garnison. --> Xifengkou, Alter Name: Lulongzhai 卢龙寨
Pohubaokou 破虎堡口 Ming Youyu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Polubaokou 破鲁堡口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Sanchakou 三岔口 Qi Zhangqiu, Tai'an Shandong [D 2]
Sanguankou 三关口 Ming Helan Ningxia [D 2] Ningxia-Garnison
Shahukou 杀虎口 Ming Youyu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Shaojiabaokou 少家堡口 Ming Pinglu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Shoukoubaokou 守口堡口 Ming Yanggao Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Sihaiyekou 四海冶口 Ming Yanqing Peking [D 2]
Weilubaokou 威鲁堡口 Ming Zuoyun Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Xiakou 峡口 Ming Shandan Gansu [D 2] Gansu-Garnison. Xiaohekou?[D 6]
Xinhekou 新河口 Ming Wanquan Hebei [D 2] Xuanfu-Garnison
Xinkaikou 新开口 Ming Wanquan Hebei [D 2] Xuanfu-Garnison
Xinpingbaokou 新平堡口 Ming Tianzhen Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Xuliukou 徐流口 Ming Qin’an Hebei [D 2] nur noch Ruinen
Yangfangkou 阳方口 Ming Ningwu Shanxi [D 2]
Yingenbaokou 迎恩堡口 Ming Pinglu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Yiyuankou 义院口 Ming Funing Hebei [D 2] Ji-Garnison
Yumenbaokou 拒门堡口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Yunshibaokou 云石堡口 Ming Youyu Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Yuqiangbaokou 拒墙堡口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Zhangjiakou (Große Mauer) 张家口 Ming Zhangjiakou Hebei [D 2][D 11] Xuanfu-Garnison. s. auch Geschichte Zhangjiakous
Zhenhongbaokou 镇宏堡口 Ming Yanggao Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Zhenningbaokou 镇宁堡口 Ming Tianzhen Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Zhenqiangbaokou 镇羌堡口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison, Kreis Datong, Shanxi. Important mountain pass
Zhiguolingkou 支锅岭口 Ming Heshun Shanxi [D 2] Zhenbao-Garnison
Zhumabaokou 助马堡口 Ming Datong Shanxi [D 2] Datong-Garnison
Zuhubaokou 阻虎堡口 Ming Pinglu Shanxi [D 2] Datong-Garnison

Einzelnachweise Tore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bruce G. Doar: The Great Wall of China:Tangible, Intangible and Destructible. China Heritage Newsletter, China Heritage Project, Australian National University
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd Meet Great Wall: Great Wall mountain pass
  3. Baihubaokou
  4. Bao'anbaokou
  5. Die 200 Pässe der Großen Mauer
  6. a b c d Map of Great Wall Hiking -the Hiking-friendly Sections maps on the Great Wall from east to west
  7. Dongjiakou Great Wall
  8. Dongjiakou Pass
  9. Dongjiakou Great Wall Pictures
  10. 董家口长城 Dongjiakou changcheng
  11. Zhangjiakou Fort

Festungsstädte / Garnisonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Umschrift Mauer Kreis/Stadt... Provinz Quellen Bemerkungen
Dajingcheng 大靖城 Ming Gulang Gansu [E 1] Festungsstadt, Gansu-Garnison
Datongcheng 大同城 Ming Datong Shanxi [E 1] Garnisonsstadt Datong --> Neun Garnisonen der Ming
Guyuancheng 固原城 Ming Guyuan Ningxia [E 1] Garnisonsstadt Guyuan --> Neun Garnisonen der Ming
Guangwucheng 广武城 Ming Shanyin Shanxi [E 1] Festungsstadt Guangwu mit der Feste Guangwubao
Jinzhoucheng 锦州城 Han Jinzhou [E 1] Festungsstadt
Linziqiguogucheng 临淄齐国故城 Zeit der Streitenden Reiche Zibo Shandong [E 1] Festungsstadt
Luotuocheng 骆驼城 Han Gaotai Gansu [E 1] Festungsstadt
Ningyuancheng 宁远城 Ming Ningyuan [E 1] Festungsstadt
Niuzhuangcheng 牛庄城 Ming Niuzhuang, Stadt Haicheng Liaoning [E 1] Festungsstadt
Pingdingbaocheng 平定堡城 Ming Pingding Shanxi [E 1] Festungsstadt
Suoyangcheng 锁阳城 Tang Guazhou Gansu [E 1] Festungsstadt
Tongwancheng 统万城 Zeit d. Streitenden Reiche Jingbian Shanxi [E 1] Festungsstadt
Xigucheng 西固城 Ming Xigu Gansu [E 1] Festungsstadt?
Xuanhuacheng 宣化城 Ming Xuanhua Hebei [E 1] Festungsstadt Xuanhuacheng, Hauptquartier der Xuanfu-Garnison
Yanhecheng 沿河城 [E 2]
Yinchuancheng 银川城 Ming Yinchuan Ningxia [E 1] Festungsstadt, Hauptquartier der Ningxia-Garnison
Zhangyecheng 张掖城 Ming Zhangye Gansu [E 1] Festungsstadt, Standort Truppenkommandeur, Gansu-Garnison

Einzelnachweise Festungsstädte / Garnisonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p Meet Great Wall: Great Wall mountain pass
  2. Die 200 Pässe der Großen Mauer

Sonstige/Unklar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Umschrift Mauer Kreis/Stadt... Provinz Quellen Bemerkungen
Jajiaoshan 丫角山 Ming bei Qingshuihe [F 1] Datong-Garnison. Kreuzungspunkt dreier Mauerabschnitte
Jiukonglou 九孔楼 Ming [F 1] Wachturm?
Juyan 居延遗址 Han  ?Juyansaigucheng 居延塞故城[F 1], ?Juyanyi Gucheng 居延塞故城[F 2]
Kizilgaha
Xishuiyu 西水峪 Ming [F 3][F 4] 40°24'35.86"N, 116°18'21.02"O
Yongtai (Ruinenstadt) 永泰城址 [F 5] Yongtai chengzhi

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Meet Great Wall: Great Wall mountain pass
  2. Die 200 Pässe der Großen Mauer
  3. Great Wall Around Beijing
  4. The Great Wall of China close to Beijing City
  5. Denkmäler der Volksrepublik China (Gansu)

Verschiedene Details[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Grundstückserschließungprojekt Hongyukou[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende 2003 entdeckte ein Inspektionsteam, dass in der Nähe der Östlichen Qing-Gräber (Qing dongling 清东陵 in Zunhua) im Hongyukou-Abschnitt eine 14 Meter lange Bresche in die Mauer geschlagen worden war und darüber hinaus zwei Abschnitte mit Zement verputzt und repariert worden waren. Zusätzlich waren Originalsteine der Mauer weggeworfen worden, und die früher vorhandenen Inschriften und Steinkanonen waren verschwunden. In der Umgebung waren ausgedehnte Landschaftsarbeiten ausgeführt worden und Parkplätze wurden errichtet.

Die Arbeiten wurden im Rahmen eines Grundstückserschließungprojekts ausgeführt, das Teil des so genannten Hongyu-Villa-Projektes der Stadt Qian'an und des autonomen Bezirks Qinglong der Mandschu war. Der mit einer Strafe von 100.000 Yuan (ca. 10.000 €) belegte Investor argumentierte, dass diese Arbeiten zur Erhaltung der Mauern dienten. Genehmigungen waren nicht eingeholt worden, und die Baufirma besaß keinerlei Qualifikationen zur Durchführung von Arbeiten an denkmalgeschützten Bauwerken. Darüber hinaus waren die Arbeiten vom lokalen Büro zum Schutz kultureller Überlieferungen der Staatlichen Chinesischen Denkmalschutzbehörde (State Bureau of Cultural Relics) nicht gemeldet worden.[4]

Das Vorzugsprojekt Simatai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Beijing Municipal Cultural Relics Bureau wählte den Simatai-Abschnitt als wichtigstes Vorzugsprojekt für 2004 aus. Simatai hat mehr Signaltürme als andere Abschnitte der Großen Mauer. Unter der Verwendung traditioneller Baustoffe und Methoden wurden teilweise eingestürzte Tore, Wehrgänge und Mauerabschnitte restauriert und verstärkt.[4]

Die Zerstörung der „Schwesterntürme“ von Gubeikou[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „Schwesterntürme“, ein Paar von zu beiden Seiten der Mauer stehenden Wachtürmen, die ein für die Mauer einzigartiges architektonisches Beispiel waren, und auf alten Fotos von 1948 noch zu sehen sind, existieren heute nicht mehr. Recherchen des britischen Fotografen William Lindesay ergaben, dass die Türme zunächst von den Japanern während der 1930er Jahre bombardiert worden waren, später dann Steine der Türme beim Eisenbahnbau durch die Volksbefreiungsarmee verwendet wurden und der Rest von den Bewohnern des nahe gelegenen Dorfes genutzt wurde.[5]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. China's Great Wall is 21,196 km long: survey. Xinhua, 5. Juni 2012.
  2. Beijing to open more Great Wall sections to tourism. China Daily, 9. Juni 2012.
  3. Xu Pingfang: The Archaeology of the Great Wall of the Qin and Han Dynasties. Journal of East Asian Archaeology, Bd. 3, Nr. 1-2, S. 259–281, 2001
  4. a b Bruce G. Doar: The Great Wall of China:Tangible, Intangible and Destructible. China Heritage Newsletter, China Heritage Project, Australian National University
  5. Jiang Chao: William Lindesay. Business Beijing, 16. Januar 2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Presseberichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]