Meyenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meyenheim
Wappen von Meyenheim
Meyenheim (Frankreich)
Meyenheim
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Guebwiller
Kanton Ensisheim
Koordinaten 47° 55′ N, 7° 21′ O47.9133333333337.3558333333333209Koordinaten: 47° 55′ N, 7° 21′ O
Höhe 206–213 m
Fläche 12,78 km²
Einwohner 1.728 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 135 Einw./km²
Postleitzahl 68890
INSEE-Code

Rathaus (Mairie)

Meyenheim (deutsch Meienheim) ist eine französische Gemeinde mit 1728 Einwohnern (1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Guebwiller, zum Kanton Ensisheim und zum Gemeindeverband Centre Haut-Rhin.

Meyenheim ist eine Garnison der französischen Armee und beherbergt zur Zeit (2013) das „Régiment de marche du Tchad“ – (Tschad-Marschregiment). Es nutzt das Quartier Dio, den früheren Militärflugplatz Colmar-Meyenheim.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Meyenheim liegt beiderseits der Ill, etwa auf halbem Weg zwischen Colmar und Mülhausen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 888 1080 1041 1003 884 957 1217

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche St. Peter und Paul, zwischen 1802 und 1820 neu errichtet (Teile des Turms aus dem 12. Jahrhundert), 1981 rekonstruiert
  • Wasserturm (Château d’Eau) an der Alten Thur
Kirche St. Peter und Paul
Wasserturm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Meyenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien