Nieuil-l’Espoir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nieuil-l’Espoir
Nieuil-l’Espoir (Frankreich)
Nieuil-l’Espoir
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Poitiers
Kanton Vivonne
Gemeindeverband Vallées du Clain
Koordinaten 46° 29′ N, 0° 27′ OKoordinaten: 46° 29′ N, 0° 27′ O
Höhe 108–136 m
Fläche 20,64 km2
Einwohner 2.718 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 132 Einw./km2
Postleitzahl 86340
INSEE-Code
Website http://www.nieuil-espoir.com/

Rathaus von Nieuil-l’Espoir

Nieuil-l’Espoir ist eine französische Gemeinde im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie zählt 2.718 Einwohner (Stand: 1. Januar 2017) und gehört zum Arrondissement Poitiers und zum Kanton Vivonne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nieuil-l’Espoir liegt etwa dreizehn Kilometer südöstlich von Poitiers am Fluss Miosson. Umgeben wird Nieuil-l’Espoir von den Nachbargemeinden Savigny-Lévescault im Norden und Nordosten, Fleuré im Osten, Vernon im Süden und Südosten, Gizay im Süden und Südwesten, La Villedieu-du-Clain im Südwesten, Nouaillé-Maupertuis im Westen und Nordwesten sowie Mignaloux-Beauvoir im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 147.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2017
Einwohner 615 662 920 1.193 1.554 1.904 2.181 2.401 2.718

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Gervais-Saint-Protais
  • Kirche Saint-Gervais-Saint-Protais
  • Brücke über den Miosson
  • Kriegerdenkmal für die Toten des Ersten Weltkriegs

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vienne. Band 2, Flohic Editions, Paris 2002, ISBN 2-84234-128-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nieuil-l'Espoir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien