Ligugé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ligugé
Ligugé (Frankreich)
Ligugé
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Poitiers
Kanton Poitiers-5
Gemeindeverband Grand-Poitiers
Koordinaten 46° 31′ N, 0° 20′ OKoordinaten: 46° 31′ N, 0° 20′ O
Höhe 72–149 m
Fläche 22,77 km2
Einwohner 3.335 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 146 Einw./km2
Postleitzahl 86240
INSEE-Code
Website http://www.liguge.fr/

Abtei Saint-Martin de Ligugé

Ligugé ist eine französische Gemeinde mit 3335 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Poitiers und zum Kanton Poitiers-5.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligugé liegt im Ballungsraum von Poitiers, rund acht Kilometer südlich der Stadt. Nachbargemeinden sind Poitiers im Norden, Saint-Benoît im Nordosten, Smarves im Osten, Iteuil im Süden, Marçay und Coulombiers im Südwesten, Fontaine-le-Comte im Westen und Croutelle im Nordwesten.

Am östlichen Rand des Gemeindegebietes verläuft der Fluss Clain nach Norden, das Gemeindegebiet selbst wird von seinen Zuflüssen Rau de Monplaisir und Menuse entwässert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist die Stadt als Standort der Abtei Saint-Martin de Ligugé, in der Martin von Tours im Jahr 361 das erste abendländische Kloster gegründet hatte.

Bis 1789 gehörte Ligugé zur historischen Provinz Poitou.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ligugé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00105495 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)