We Are the World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von We Are The World)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
We Are the World
  DE 2 08.04.1985 (21 Wo.)
  AT 2 15.04.1985 (18 Wo.)
  CH 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 07.04.1985 (29 Wo.)
  UK 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 13.04.1985 (10 Wo.)
  US 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 23.03.1985 (18 Wo.)

We Are the World ist ein Lied von USA for Africa aus dem Jahr 1985, das von Michael Jackson und Lionel Richie geschrieben wurde. Es erschien auch auf dem gleichnamigen Album. Der Titel zählt zu den erfolgreichsten Singles aller Zeiten und verkaufte sich insgesamt über 20 Millionen Mal.[2]

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weihnachten 1984 veröffentlichte Band-Aid-Hit Do They Know It’s Christmas? inspirierte Harry Belafonte, eine amerikanische Version von Band Aid mit dem gleichen Prinzip zu gründen: Geld für die Opfer der Hungersnot in Äthiopien 1984–1985 einzunehmen. Durch ein Gespräch mit dem Produzenten Ben Kragen wurde dies möglich. Später beauftragte er Lionel Richie und Michael Jackson, das Lied zu schreiben. Eigentlich hätte auch Stevie Wonder am Songwriting mitwirken sollen, doch dazu kam es aus Zeitgründen nicht. Richie steuerte wesentliche Teile der Melodie bei, allerdings fehlten dem Lied lange Zeit noch ein Text und eine Struktur. Am 22. Januar 1985, nach zwei Wochen Arbeit im Elternhaus von Jackson in Hayvenhust, in der Nähe von Encino, kam schließlich das Stück mit dem Namen We Are the World zustande, indem Jackson die bereits komponierten Melodien zu einem Song zusammenfügte, um den Refrain ergänzte und mit einem Text versah, an dem Richie später nur noch geringe Veränderungen vornahm. Für die Aufnahmen wurden viele bekannte amerikanische Musiker engagiert, die auf ihre Gage verzichteten (siehe Abschnitt Mitwirkende Musiker).[3]

In einem Interview sagte Michael Jackson später, dass er auch ein Demo-Band mit Richie aufnahm. Zu dieser sagte er:

„Ich liebe es, schnell zu arbeiten. Ich ging voraus, ohne es selbst zu wissen, und ich konnte nicht auf Lionel warten. Ich fing an und wurde in derselben Nacht mit dem Song fertig – Schlagzeug, Klavier, Streicher und der Text des Refrains.“

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Single wurde am 28. Januar 1985, am Vorabend der Verleihung der American Music Awards, von Quincy Jones und Michael Omartian produziert; die Aufnahme fand in den A&M Recording Studios in Hollywood statt. Eine Instrumentalversion war zuvor mit einer Einladung für diesen Tag an interessierte Sänger und Sängerinnen geschickt worden.

Veröffentlichung, Erfolg und Vermarktung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cyndi Lauper am Tag der Aufnahme mit einem Gast im Studio, der das „USA-for-Africa“-Sweatshirt trägt

We Are the World wurde weltweit am 7. März 1985 veröffentlicht, in der Folge wurde es ein Nummer-eins-Hit in Ländern wie den USA (4 Wochen vom 13. April – 4. Mai 1985), Großbritannien (2 Wochen vom 14. April – 27. April 1985) und der Schweiz (6 Wochen vom 5. Mai – 15. Juni 1985).

Das Lied ist im Original 7:02 Minuten lang, erschien jedoch in verschiedenen Längen (wie z. B. 6:58 Minuten) und wurde auf dem gleichnamigen Album veröffentlicht.

Das Lied gewann einen Grammy. Die Single wurde zur bestverkauften des Jahres 1985.[4] Sie war zudem die bestverkaufte Single der 1980er[5] und die erste Single, die Mehrfachplatinstatus erreichte. Sie erhielt eine vierfache Platin-Zertifikation der Recording Industry Association of America.[6]

In einer Sonderausgabe von Life wurde der Song von dem Verlag der Zeitschrift gesponsert. In der Ausgabe ist die gesamte Geschichte um das Projekt beschrieben und auf dem Titelblatt sind Bob Dylan, Bruce Springsteen, Cyndi Lauper, Lionel Richie, Michael Jackson, Tina Turner und Willie Nelson zu sehen.

Zum Sponsoring des Liedes erschien das Musikvideo auf Videokassette, es gab Flugzettel, Plakate, T-Shirts und Buttons. Der Erlös aus dem Verkauf ging wie auch die Einnahmen des Liedes an die Opfer der damaligen Hungersnot in Äthiopien. Unter den Waren verkaufte sich das Musikvideo auf Kassette am besten, in dem auch ein Making-of zum Lied enthalten ist und zum neunt-meistverkauften Home-Video der Welt des Jahres 1985 wurde.

Am 5. April 1985 spielten den Song über 5000 Radiostationen weltweit gleichzeitig.[7][8]

Das Musikvideo wurde bei den MTV Video Music Awards 1985 in der Kategorie Best Group Video und mit dem Viewer’s Choice Award ausgezeichnet.

Mitwirkende Musiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Musiker, die sich am Projekt beteiligten, waren Amerikaner. Am Projekt nahm mit Bob Geldof auch ein Ire teil. Dieser war schon vorher Mitinitiator der Projekte Band Aid und Live Aid.

Dirigent

Solisten (in der Reihenfolge des Auftretens) und Ablauf

  • Lionel Richie (There Comes …)
  • Lionel Richie & Stevie Wonder (when the world …)
  • Stevie Wonder (there are people dying …)
  • Paul Simon (oh, and it’s time to lend a hand)
  • Paul Simon & Kenny Rogers (the greatest gift of all)
  • Kenny Rogers (we can’t go on …)
  • James Ingram (that someone somewhere …)
  • Tina Turner (we are all a part of …)
  • Billy Joel (and the truth …)
  • Billy Joel & Tina Turner (love is all we need)
  • Michael Jackson (We are the world …)
  • Diana Ross (there’s a choice …)
  • Michael Jackson & Diana Ross (It’s true we’ll make a better day …)
  • Dionne Warwick (Well, send them your heart …)
  • Dionne Warwick & Willie Nelson (lives will be stronger and free …)
  • Willie Nelson (As god has shown us …)
  • Al Jarreau (And so we all must lend a helping hand)
  • Bruce Springsteen (We are the world …)
  • Kenny Loggins (We are the ones to make …)
  • Steve Perry (there’s a choice we’re making …)
  • Daryl Hall (Hall & Oates) (it’s true we’ll make a better day, just you and me)
  • Michael Jackson (when you’re down and out …)
  • Huey Lewis (but if you just believe …)
  • Cyndi Lauper (well, let’s realise that a change …)
  • Kim Carnes (When we)
  • Kim Carnes & Huey Lewis (stand together as one)
  • (1 1/2 Refrains ALLE)
  • Bob Dylan (there’s a choice we’re making …)
  • (1 Refrain ALLE)
  • Ray Charles (there’s a choice we’re making)
  • Stevie Wonder & Bruce Springsteen (we are the world …)
  • Stevie Wonder (there’s a choice we’re making)
  • Refrains (Stevie Wonder & Bruce Springsteen)
  • Bruce Springsteen (there’s a choice we’re making)
  • (1 Refrain ALLE)
  • James Ingram (we are the world)
  • Ray Charles (there’s a choice we’re making …)

Zusätzliche Künstler im Chor

Bandmusiker

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied wurde häufig gecovert, unter anderem vom Munich Symphonic Sound Orchestra, der Kelly Family, von Luciano Pavarotti, Mariah Carey, Joe Cocker, Nina Hagen und in einer Punkrockversion auf einem Splitalbum von Hukedicht und Teenage Kings. Die Band Culturcide hat 1986 eine Art Shred des Stücks veröffentlicht. Am 1. Februar 2010, 25 Jahre nach der Erstveröffentlichung, wurde es infolge des Erdbebens in Haiti für Hilfsprogramme neu aufgenommen, siehe Artists for Haiti.

We Con the World („Wir verarschen die Welt“) ist ein 2010 entstandener Videoclip der israelischen Satiregruppe Latma, der die „Friedensflotilla von Gazaparodiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts DE Charts AT Charts CH Charts UK Charts US
  2. www.usatoday.com: The Many Faces of Michael Jackson, abgerufen 19. Mai 2010.
  3. www.hitparade.ch
  4. Los Angeles Daily News: American Music Award Nominees Named, abgerufen 19. Mai 2010.
  5. Stephen Holden: www.nytimes.com: Pop View: A Pop Virtuoso who Can Do It All, abgerufen 19. Mai 2010.
  6. Lisa Campbell (1993). Michael Jackson: The King of Pop. ISBN 082831957X.
  7. TV-Dokumentation über das Leben von Harry Belafonte, gesendet auf phoenix am 5. Nov. 2018 um 20:15.
  8. DVD-Tipp: USA for Africa: „We Are The World“ auf SWR3 vom 7. August 2007, abgerufen am 4. November 2018