Giro d’Italia 1914

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Endstand nach der 8. Etappe
Sieger Alfonso Calzolari 135:17:56 h
Zweiter Pierino Albini + 1:57:26 h
Dritter Luigi Lucotti + 2:04:23 h
Vierter Clemente Canepari + 3:01:12 h
Fünfter Enrico Sala + 3:59:45 h
Sechster Carlo Durando + 5:12:22 h
Siebter Ottavio Pratesi + 7:20:58 h
Achter Umberto Ripamonti + 17:21:08 h
Teamwertung Stucchi
Streckenverlauf des Giro

Der 6. Giro d’Italia fand vom 24. Mai bis 7. Juni 1914 statt und war der letzte Giro vor dem Ersten Weltkrieg.. Das Radrennen bestand aus 8 Etappen mit einer Gesamtlänge von 3.162 Kilometern.

Es war der erste Giro, in dem die Gesamtwertung nach Zeit und nicht nach Punkten berechnet wurde. Aufgrund der extremen Streckenlängen (5 von 8 Etappen waren länger als 400 km) erreichten nur 8 von 81 Startenden das Ziel. Alfonso Calzolari errang den Giro-Sieg vor Pierino Albini.

Etappen[Bearbeiten]

Etappen Start – Ziel km Etappensieger Trikot Maglia Rosa
1. Etappe MailandCuneo 420 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Angelo Gremo Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Angelo Gremo
2. Etappe Cuneo – Lucca 340 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfonso Calzolari Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfonso Calzolari
3. Etappe Lucca – Rom 430 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Costante Girardengo
4. Etappe Rom – Avellino 365 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giuseppe Azzini
5. Etappe Avellino – Bari 328 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giuseppe Azzini Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giuseppe Azzini
6. Etappe Bari – L’Aquila 428 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Lucotti Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfonso Calzolari
7. Etappe L’Aquila – Lugo 429 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Pierino Albini
8. Etappe Lugo – Mailand 420 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Pierino Albini