Giro d’Italia 1978

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Endstand nach der 20. Etappe
Sieger Johan De Muynck 101:31:22 h
Zweiter Gianbattista Baronchelli + 0:59 min
Dritter Francesco Moser + 2:19 min
Vierter Wladimiro Panizza + 7:57 min
Fünfter Giuseppe Saronni + 8:19 min
Sechster Ronald de Witte + 8:24 min
Siebter Alfio Vandi + 9:04 min
Achter Claudio Bortolotto + 9:25 min
Neunter Bernt Johansson + 12:36 min
Zehnter Ueli Sutter + 12:38 min
Punktewertung Francesco Moser
Bergwertung Ueli Sutter
Nachwuchswertung Roberto Visentini
Teamwertung Bianchi

Der 61. Giro d’Italia fand vom 7. Mai bis zum 28. Mai 1978 statt und führte über eine Gesamtdistanz von 3610 Kilometern. Gesamtsieger wurde Johan De Muynck (Belgien). Das Punktetrikot gewann wie im Vorjahr Francesco Moser (Italien). Die Bergwertung gewann Ueli Sutter (Schweiz). Die Mannschaftswertung gewann die Mannschaft Bianchi.

Etappen[Bearbeiten]

Etappen Start – Ziel km Sieger Trikot Maglia Rosa
Prolog Saint-Vincent (AO) - Saint-Vincent 2 DeutschlandDeutschland Dietrich Thurau
1. Etappe Saint-Vincent - Novi Ligure 175 BelgienBelgien Rik Van Linden BelgienBelgien Rik Van Linden
2. Etappe Novi Ligure - La Spezia 195 ItalienItalien Giuseppe Saronni BelgienBelgien Rik Van Linden
3. Etappe La Spezia - Cascina 183 BelgienBelgien Johan De Muynck BelgienBelgien Johan De Muynck
4. Etappe Larciano - Pistoia 25 DeutschlandDeutschland Dietrich Thurau BelgienBelgien Johan De Muynck
5. Etappe Prato - Cattolica 200 BelgienBelgien Rik Van Linden BelgienBelgien Johan De Muynck
6. Etappe Cattolica - Silvi Marina 218 BelgienBelgien Rik Van Linden BelgienBelgien Johan De Muynck
7. Etappe Silvi Marina - Benevento 237 ItalienItalien Giuseppe Saronni BelgienBelgien Johan De Muynck
8. Etappe Benevento - Ravello 175 ItalienItalien Giuseppe Saronni BelgienBelgien Johan De Muynck
9. Etappe Amalfi - Latina 248 ItalienItalien Enrico Paolini BelgienBelgien Johan De Muynck
10. Etappe Latina - Lago di Piediluco 220 ItalienItalien Giuseppe Martinelli BelgienBelgien Johan De Muynck
11. Etappe (a) Terni - Assisi 74 ItalienItalien Bruno Zanoni BelgienBelgien Johan De Muynck
11. Etappe (b) Assisi - Siena 145 ItalienItalien Francesco Moser BelgienBelgien Johan De Muynck
12. Etappe Poggibonsi - Monte Trebbio 204 ItalienItalien Giancarlo Bellini BelgienBelgien Johan De Muynck
13. Etappe Modigliana - Padova 183 ItalienItalien Francesco Moser BelgienBelgien Johan De Muynck
14. Etappe Venedig - San Marco 12 ItalienItalien Francesco Moser BelgienBelgien Johan De Muynck
15. Etappe Treviso - Canazei 220 ItalienItalien Gianbattista Baronchelli BelgienBelgien Johan De Muynck
16. Etappe Solaria - Cavalese 45 ItalienItalien Francesco Moser BelgienBelgien Johan De Muynck
17. Etappe Cavalese - Monte Bondone 205 ItalienItalien Wladimiro Panizza BelgienBelgien Johan De Muynck
18. Etappe Mezzolombardo - Sarezzo 245 ItalienItalien Giuseppe Perletto BelgienBelgien Johan De Muynck
19. Etappe Brescia - Inverigo 175 ItalienItalien Vittorio Algeri BelgienBelgien Johan De Muynck
20. Etappe Inverigo - Mailand 226 ItalienItalien Piermattia Gavazzi BelgienBelgien Johan De Muynck

Quelle[Bearbeiten]