Maurizio Ganz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maurizio Ganz
Spielerinformationen
Geburtstag 13. Oktober 1968
Geburtsort TolmezzoItalien
Größe 178 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1985–1988
1988–1989
1989–1990
1990–1992
1992–1995
1995–1997
1997–1999
1999–2000
2000–2001
2001–2002
2002–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
Sampdoria Genua
AC Monza Brianza
AC Parma
Brescia Calcio
Atalanta Bergamo
Inter Mailand
AC Mailand
SSC Venedig
Atalanta Bergamo
AC Florenz
AC Ancona
FC Modena
AC Lugano
US Pro Vercelli
13 0(0)
33 0(9)
32 0(5)
70 (29)
76 (37)
68 (26)
40 0(9)
19 0(8)
24 0(5)
15 0(2)
54 (14)
31 0(4)
17 0(5)
26 (10)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Maurizio Ganz (* 13. Oktober 1968 in Tolmezzo) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Ganz begann seine Laufbahn im Jahr 1985 bei Sampdoria Genua. 1988 wechselte er zum AC Monza Brianza. Eine Saison später ging er zum AC Parma. Zur Saison 1990/91 zog es ihn zu Brescia Calcio. Zur Saison 1992/93 wechselte er zu Atalanta Bergamo. 1995 wechselte er zu Inter Mailand, mit denen er 1997 im UEFA-Pokalfinale am FC Schalke 04 scheiterte, dafür aber im gleichen Jahr Torschützenkönig dieses Bewerbs wurde.

In der Winterpause der Saison 1997/98 wechselte er zum Stadtrivalen AC Mailand. 1999 wurde er mit Milan italienischer Meister. In der Saison 1999/2000 wechselte er zum SSC Venedig, welchen er nach nur einem halben Jahr Richtung Atalanta Bergamo verließ. In der Saison 2001/02 spielte er für den AC Florenz, danach zwei Spielzeiten beim AC Ancona. 2004/05 nahm ihn der FC Modena unter Vertrag, 2005/06 spielte er dann für den AC Lugano in der Schweiz. Von 2006 bis 2007 stand er beim Viertligisten US Pro Vercelli unter Vertrag, wo er seine aktive Karriere ausklingen ließ.

1993 wurde er zwei Mal von Arrigo Sacchi in die italienische Nationalmannschaft berufen, allerdings nicht eingesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]