April 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er      
| 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 |
| Januar 2002 | Februar 2002 | März 2002 | April 2002 | Mai 2002 | Juni 2002 | Juli 2002 |

Inhaltsverzeichnis:
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im April 2002.

Tagesgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 2. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Donnerstag, 4. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luena/Angola: Mit der Unterzeichnung eines Waffenstillstands zwischen der angolanischen Regierung und Vertretern der militanten UNITA endet nach 41 Jahren der Bürgerkrieg in Angola. Schätzungsweise 500.000 Menschen verloren in dem Konflikt ihr Leben.[2]


Samstag, 6. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Mittwoch, 10. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 11. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 12. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Afghanistan: Bei einem Erdbeben der Stärke 5,9 Mw im Hindukusch sterben 50 Menschen.
  • Caracas/Venezuela: Nach einem Putsch wird der Präsident Hugo Chávez auf eine Militärbasis gebracht. Der zum Übergangspräsidenten ernannte Chef des Unternehmerverbandes „Fedecámaras“ Pedro Carmona setzt die Verfassung außer Kraft und lässt das Parlament und den obersten Gerichtshof auflösen.

Samstag, 13. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Caracas/Venezuela: Nach 36 Stunden wird Übergangspräsident Pedro Carmona nach großen Protesten der Bevölkerung aus seinem Amt entfernt. Der rechtmäßige Präsident Hugo Chávez wird aber weiterhin festgehalten.

Sonntag, 14. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 15. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 16. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 17. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Samstag, 20. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 21. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkampfplakat in Sachsen-Anhalt
  • Magdeburg/Deutschland: Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt entscheidet sich prozentual ein Sechstel weniger Wähler für die regierende SPD als 1998. Mit nun 20 % Stimmenanteil liegt die Partei hinter der CDU, die 37,3 % erreicht, und der PDS, die auf 20,4 % kommt. Die DVU, die vor vier Jahren noch ins Parlament einzog, trat in diesem Jahr nicht zur Wahl an. Wolfgang Böhmer, Spitzenkandidat der CDU, befürwortet eine schwarz-gelbe Koalition.[10]
  • Paris/Frankreich: Bei den französischen Präsidentschaftswahlen liegt der konservative Amtsinhaber Jacques Chirac mit 19,9 % auf Platz 1. Mit 17,4 % folgt der rechtsextreme Jean-Marie Le Pen und zieht somit ebenfalls in die zweite Runde der Präsidentschaftswahl am 5. Mai ein. Der sozialistische Premierminister Lionel Jospin belegt mit 16,3 % Platz 3 und gibt seinen Rücktritt aus der Politik bekannt. In Frankreich protestieren Zehntausende gegen Le Pen.[11]


Donnerstag, 25. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 26. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 27. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Dienstag, 30. April 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanton Tessin im April 2002 (Forsythia)
 Commons: April 2002 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die belagerten Christen der palästinensisch kontrollierten Gebiete. In: haolam.de. 5. Juni 2017, abgerufen am 25. November 2018.
  2. Geschichte. In: botschaftangola.de. Abgerufen am 13. Mai 2019.
  3. Limbach-Nachfolger gilt als Wertkonservativer. In: faz.net. 1. März 2002, abgerufen am 9. Juni 2017.
  4. Der Stein des Tempels von Jerusalem. In: international-culture-mediapress.de, Najiba Ben Hassin. Juni 2008, abgerufen am 27. Mai 2019.
  5. Deutsche Touristen auf Djerba umgekommen. In: rhein-zeitung.de. 11. April 2002, abgerufen am 27. Mai 2019.
  6. Investitionsschutz in bilateralen Handelsverträgen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Entwicklungs- sowie Schwellenländern. In: bmwi.de. 27. März 2015, abgerufen am 20. November 2018.
  7. Marathon Records. In: marathonguide.com. Abgerufen am 6. August 2017 (englisch).
  8. Accident description: Monday 15 April 2002, Air China flight 129. In: Aviation Safety Network. Abgerufen am 20. September 2016 (englisch).
  9. forces.gc.ca: Board of Inquiry back in Canada (Memento vom 13. März 2005 im Internet Archive) (englisch)
  10. Landtagswahlen: Sachsen-Anhalt. In: wahlen-in-deutschland.de, Valentin Schröder. Abgerufen am 2. November 2016.
  11. Eine „sehr bedenkliche“ Machtkonzentration in Chiracs Hand. In: madagasikara.de, Vinzenz Spaniol, Material von Basler Zeitung. 18. Juni 2002, abgerufen am 4. Oktober 2018.
  12. Internationale Flug-Nr. 229: Sojus TM-34. In: spacefacts.de, Joachim Becker. Abgerufen am 8. Februar 2017.
  13. Heute vor 10 Jahren gewann der SC Magdeburg die Champions League. (Nicht mehr online verfügbar.) In: scm-handball.de. 27. April 2012, archiviert vom Original am 16. Januar 2017; abgerufen am 13. Januar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scm-handball.de