Autoroute A39

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A39 in Frankreich
Autoroute A39
Basisdaten
Betreiber: APRR
Gesamtlänge: 145 km

Regionen:

Mautstelle Dole-Choisey
Mautstelle Dole-Choisey

Die Autoroute A 39 (Abkürzung: A 39), auch als Autoroute verte (deutsch: Die grüne Autobahn) bezeichnet, ist eine französische Autobahn, die Dijon über Dole mit Bourg-en-Bresse verbindet. Sie ist auf ihrer gesamten Länge kein Teil einer Europastraße und in Verlängerung Richtung Norden über die A 31 und A 5 sowie Richtung Süden über die A 40 und A 42 Teil einer östlichen, parallel zur A 6 verlaufenden Autobahnverbindung zwischen Paris und Lyon. Sie hat dabei eine Länge von insgesamt 145 km.

Bedeutung kommt der Autobahn insbesondere als Teilstrecke der Direktverbindung von Strasbourg über Dole nach Lyon oder Paris (via A 5) zu.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Autoroute A 39 führt seit 1998 durchgängig in überwiegend südlicher Richtung von Dijon über Dole nach Viriat, wo sie in die von Mâcon über Genf bis zum Mont-Blanc-Tunnel verlaufende Autoroute des Titans/Autoroute Blanche (A 40) übergeht. Sie ist von ihrem Beginn an der Departement-Straße D905 in Dijon bis zur Mautstelle (frz. péage) bei Crimolois gebührenfrei. Dort trifft sie auch auf die in Nord-Süd-Richtung verlaufende A 31 Nancy - Lyon.

Bei Dole kreuzt die A 39 die als La Comtoise bezeichnete, in West-Ost-Richtung verlaufende A 36 zwischen Beaune und Besançon. Dieses Autobahnkreuz ist vor allem aus Richtung Besançon kommend interessant, da hier durch die wegweisende Beschilderung der Verkehr in Richtung Lyon zur Entlastung der A 6 über die A 39 geführt wird. Des Weiteren besteht hier die Möglichkeit für Fahrer in Richtung Paris über die A 39 die vielbefahrene Direktverbindung Lyon - Paris (A 6) zu umgehen. Dies wird als Paris (via A 5) entsprechend ausgeschildert.

In Viriat geht die A 39 in Hauptfahrtrichtung, anders als die Nummerierung vermuten lässt, direkt in die A 40 über. Dasselbe gilt für die A 40 in Gegenrichtung, die dort zur A 39 wird.

Streckenführung (in Tabellenformat)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position Anzahl Fahrbahnen höchste zulässige Geschwindigkeit km Typ Abschnitt Breitengrad Längengrad
1 2 130 Beginn in Stadt DIJON 47.3033 5.0731
2 2 130 Vollständiges Kreuz N274 - rocade de Dijon' 47.3029 5.0761
3 2 130 0.5 Teil-Anschlussstelle Neuilly-les-Dijon' 47.2986 5.0823
4 2 130 5.5 Vollständige Anschlussstelle Crimolois 47.2791 5.1312
5 2 130 6 Mautstelle Crimolois 47.2768 5.1376
6 2 130 7 Vollständiges Kreuz Fauverney - A31 47.2745 5.1452
7 2 130 15 Rastplatz Bois-Défendu' 47.2428 5.2491
8 2 130 16 Rastplatz Beire-le-Fort' 47.2383 5.2617
9 2 130 22 Vollständige Anschlussstelle Soirans 47.2025 5.3044
10 2 130 24.5 Raststätten Pont Chêne d'Argent // Pont Val de Saône' 47.1821 5.3339
11 2 130 27 Brücke Viaduc d'Auxonne (552m, ~ Saône)' 47.1703 5.3556
12 2 130 34 Vollständiges Kreuz A36 St Seine' 47.1217 5.3903
13 2 130 40 Vollständige Anschlussstelle Dole - Choisey' 47.0673 5.4386
14 2 130 41 Brücke Canal du Rhône au Rhin' 47.0593 5.4374
15 2 130 42 Brücke Viaduc de Choisey (272 m)' 47.0541 5.4390
16 2 130 44 Brücke le Doubs' 47.0411 5.4533
17 2 130 47 Brücke la Loue' 47.0166 5.4692
18 2 130 51.5 Rastplätze La Vouivre // Louis Pasteur' 46.9892 5.5030
19 2 130 62 Brücke l'Orain 46.8779 5.5842
20 2 130 67 Rastplätze La Jument Verte // Le Chat Perché' 46.8689 5.5809
21 2 130 69 Vollständiges Dreieck  A391 - Bersaillin' 46.8523 5.5710
22 2 130 75.5 Le Jura - échangeur d Arlay' 46.7929 5.5295
23 2 130 77 Brücke la Seille' 46.7453 5.5110
24 2 130 94 Vollständige Anschlussstelle Beaurepaire en Bresse: Lons le Saunier - Louhans' 46.6649 5.4234
25 2 130 100 Rastplätze La Vallière // Savigny' 46.6197 5.3749
26 2 130 102 Brücke la Vallière' 46.6134 5.3684
27 2 130 109 Vollständige Anschlussstelle Le Miroir: Cuiseaux - Cousance - Louhans' 46.5466 5.3316
28 2 130 114 Le Poulet de Bresse' 46.4966 5.3139
29 2 130 122 Vollständige Anschlussstelle Beaupont: St Trivier de Courtes - St Amour' 46.4422 5.2739
30 2 130 137 Rastplätze Marmont // Bény 46.3102 5.2606
31 2 130 144 Ende der Autobahn (T) A40 - Macon - Genève' 46.2543 5.2519

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Eröffnung der 1. Fahrbahn Dijon - Crimolois (N 274 - A 31) – 23. Juni
  • 1992: Eröffnung der 2. Fahrbahn Dijon - Crimolois (N 274 - A 31)
  • 1994: Eröffnung des Teilstücks Crimolois - Dole-Choisey (A 31) – 25. Oktober
  • 1998: Eröffnung des Teilstücks Dole-Choisey - Viriat (A 40) – 3. Juni
  • 2009: Eröffnung der Abfahrt Arlay – 14. September

Großstädte an der Autobahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]