Baker Hughes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baker Hughes Incorporated
Logo
Rechtsform Corporation
Aktiengesellschaft (USA)
ISIN US0572241075
Gründung 1987 (durch Fusion)
Sitz Houston, Vereinigte Staaten
Leitung Martin Craighead (Chairman und CEO)[1]
Mitarbeiter 43.000[2]
Umsatz 15,742 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Erdöl-Service
Website www.bakerhughes.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
Baker Hughes in Celle

Baker Hughes ist eine der führenden Erdöl-Service-Gesellschaften der Welt. Die Gesellschaft entstand 1987 aus einer Fusion von Baker International Corporation und der Hughes Tool Company. Der Hauptsitz der Gesellschaft ist in Houston/Texas (USA). Größere Niederlassungen befinden sich in Aberdeen (UK), Singapur, Dubai (VAE), Celle (Deutschland) und Lafayette (USA). Baker Hughes wird im Aktienindex S&P 500 geführt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung von Baker International im Jahr 1907 durch Reuben C. Baker legt den Grundstein der Geschichte des Unternehmens. Die Hughes Tool Company geht aus der 1909 von Walter B. Sharp und Howard Robard Hughes Sr. gegründeten Sharp-Hughes Tool Company hervor. Diese beiden Unternehmen fusionierten 1987 zu Baker Hughes Incorporated. Vor und nach dieser Fusion hat Baker Hughes eine größere Anzahl anderer Unternehmen aus der Erdöl-Service-Industrie aufgekauft und sein Produktportfolio damit erheblich erweitert.[3]

Am 17. November 2014 wurde bekannt, dass Halliburton den kleineren Rivalen Baker Hughes übernehmen will. Bereits in der Woche davor wurden Gespräche über eine Fusion bekannt gegeben. Der Preis soll etwa 35 Milliarden Dollar (etwa 28 Milliarden Euro) betragen. Halliburton bietet den Aktionären je Baker-Aktie 1,12 eigene Anteile sowie 19 Dollar in bar.[4]

Das US-Kartellamt erschwerte diesen Zusammenschluss aufgrund von Monopolbildung auf einigen Gebieten. Schlussendlich einigten sich die Vorstände von Baker Hughes und Halliburton am 30. April 2016 darauf, dass jeder eigenständig bleibt. Halliburton musste eine Summe von 3,5 Milliarden Schadensersatz an Baker Hughes zahlen.[5]

Ende Oktober 2016 gab Baker Hughes bekannt, das Unternehmen mit der Öl- und Gassparte von General Electric zusammenzulegen. Umgesetzt werden soll die Fusion bis März 2017. Am neuen Unternehmen wird GE 62,5 % halten.[6]

Unternehmensbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Baker Hughes ist in folgende Segmente aufgeteilt:

  • Reservoir Development Services
    • Subsurface Integrity & Evaluation
    • Gaffney, Cline & Associates
    • Reservoir Software
  • Integrated Operations
    • Well Execution
    • Field Management
    • Management System
  • Drilling
    • Drill Bits
    • Drilling Services
    • Drilling Fluids
  • Evaluation
    • Openhole Wireline Systems
    • Cased Hole Wireline Systems
    • Borehole Seismic Services
    • Coring Services
    • Surface Logging Services
  • Completions
    • Well Completions
    • Wellbore Construction
    • Wellbore Intervention
  • Production
    • Artificial Lift
    • Intelligent Production Systems
    • Fluid Additives
    • Upstream Chemicals
  • Pressure Pumping
    • Hydraulic Fracturing
    • Cementing Services
    • Coiled Tubing Services
    • Acidizing Services
    • Sand Control Pumping Services
  • Tubular Services
    • Casing and Tubing Running Services
    • Completion Assembly Services
    • Hammer Services
    • Rigless Intervention System
  • Downstream Services
    • Pipeline Services
    • Refining and Petrochemical
  • Speciality Chemicals
    • Agriculture
    • Speciality Polymers
  • TotalDepth Education Services

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Executive Team
  2. a b Form 10-K 2015
  3. Baker Hughes Incorporated History
  4. FAZ.net vom 17. November 2014: Halliburton will Baker Hughes schlucken (Memento vom 24. Dezember 2014 im Internet Archive)
  5. Halliburton Deal mit Baker Hughes abgesagt. In: Celler Presse. 2. Mai 2016, abgerufen am 26. Mai 2016.
  6. GE fusioniert Öl- und Gasgeschäft mit Baker Hughes. In: manager magazin. 31. Oktober 2016 (manager-magazin.de).