Cadence Design Systems

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cadence Design Systems
Cadence-Logo.svg
Rechtsform Corporation
ISIN US1273871087
Gründung 1988
Sitz San José (Kalifornien)
Leitung Lip-Bu Tan, Präsident/CEO
Mitarbeiter 4950 (2011)
Umsatz 1,702 Mrd. USD (2015)
Branche Softwarehersteller
Website www.cadence.com
Hauptquartier in San Jose

Cadence Design Systems, Inc ist einer der weltweit größten Anbieter von EDA-Software mit Sitz in San Jose, USA.

Das Unternehmen bietet vor allem auf Entwurf und Verifikation von Chips und elektronischen Leiterplatten spezialisierte Software an, in den letzten Jahren auch vermehrt IP-Cores sowie Dienstleistungen bei Entwicklung und Verifikation von Hardware.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen entschied sich 1995, die Hardware-Modellierungssprache für ASICs und FPGAs „Verilog HDL“ in einen freien Standard umzuwandeln. Diese wurde im selben Jahr als IEEE Standard 1364–1995 (Verilog-95) verabschiedet.

Bestandteil der Geschäftspolitik war schon immer die Übernahme von kleineren Firmen. Meist wurde die Produktpalette durch die Produkte der aufgekauften Firma direkt erweitert. Übernahmen der jüngeren Vergangenheit sind:

  • 1988: Gründung
  • 1999: Übernahme von OrCAD, die die gleichnamige Software zur Entwicklung von Leiterplatten als Marktführer anbot. Cadence vertreibt heute die OrCAD Produkte als Teil der Allegro-Plattform.
  • 2003: Übernahme von Verplex Systems, einem Anbieter von Software zur Formalen Verifikation und Äquivalenzchecks.
  • 2005: Übernahme von Verisity, Ltd, einem Anbieter von Verifikationssoftware.
  • 2008: Übernahme von ChipEstimate, einem Entwickler von Chip Planungssoftware und IP Management.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]