Caprauna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caprauna
Kein Wappen vorhanden.
Caprauna (Italien)
Caprauna
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Cuneo (CN)
Koordinaten 44° 7′ N, 7° 57′ OKoordinaten: 44° 7′ 0″ N, 7° 57′ 0″ O
Höhe 959 m s.l.m.
Fläche 10 km²
Einwohner 104 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km²
Postleitzahl 12070
Vorwahl 0174
ISTAT-Nummer 004039
Volksbezeichnung Vapraunesi
Schutzpatron Sant’Antonino di Apamea (2. September)
Caprauna pan da dubasso.jpg

Caprauna (piemontesisch und ligurisch Cravaun-a) ist eine Gemeinde mit 104 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Poggio, Chiazzuola, Ruora und Case sottane. Die Nachbargemeinden sind Alto, Aquila d’Arroscia, Armo, Borghetto d’Arroscia, Ormea und Pieve di Teco. Der Schutzheilige des Ortes ist Sant’Antonino di Apamea.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt auf einer Höhe von 1000 m über dem Meeresspiegel und gehört, obwohl es bereits südlich des Alpenhauptkammes liegt, zur piemontesischen Comunità montana Alta Val Tanaro. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 10 km².

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caprauna ist ein Etappenort am neuen Fernwanderweg Via Alpina.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.