Grinzane Cavour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grinzane Cavour
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Grinzane Cavour (Italien)
Grinzane Cavour
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Cuneo (CN)
Koordinaten 44° 40′ N, 7° 59′ OKoordinaten: 44° 40′ 0″ N, 7° 59′ 0″ O
Fläche 3,68 km²
Einwohner 1.975 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 537 Einw./km²
Stadtviertel Barzone, Giacco e Grinzane
Angrenzende Gemeinden Alba, Diano d’Alba
Postleitzahl 12060
Vorwahl 0173
ISTAT-Nummer 004100
Website Grinzane Cavour
Burg bei Grinzane Cavour
Burg bei Grinzane Cavour

Grinzane Cavour (piemontesisch Grinsane) ist eine italienische Gemeinde mit 1975 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Cuneo in der Region Piemont und ist Träger der Bandiera Arancione des TCI.[2]

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Gemeinde umfasst eine Fläche von 3,68 km². Nachbargemeinden sind Alba, etwa 7 km nordöstlich, und Diano d’Alba, etwa 6 km südöstlich.

Der Name des Ortes ist in Italien und darüber hinaus wegen des gleichnamigen Literaturpreises Premio Grinzane Cavour bekannt, der alljährlich dort vergeben wird. Der ursprüngliche Name Grinzane wurde um den Zusatz Cavour ergänzt, um den langjährigen Bürgermeister (1832–1849) und späteren Staatsgründer Italiens Camillo Benso Graf von Cavour zu ehren.

Grinzane Cavour liegt inmitten von Weinbergen, die insbesondere für den Rotwein Barolo berühmt sind. Die Burg beherbergt die Enoteca der Region Piemont mit Weinausstellung und Weinverkostung. In Grinzane Cavour werden auch Reben für den Dolcetto d’Alba, einen Rotwein mit DOC Status angebaut. Die Beeren der Rebsorten Spätburgunder und/oder Chardonnay dürfen zum Schaumwein Alta Langa verarbeitet werden.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alljährlich findet hier im November eine Trüffel-Versteigerung zu wohltätigen Zwecken statt. Im November 2006 ersteigerte ein Käufer aus Hongkong 1,5 Kilogramm Trüffel für insgesamt 125.000 Euro.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Bandiera Arancione. In: Bandierearancioni.it. Abgerufen am 21. April 2018 (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grinzane Cavour – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien