Charlotte Checkers (AHL)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlotte Checkers
Logo der Charlotte Checkers
Gründung 2010
Geschichte Capital District Islanders
19901993
Albany River Rats
19932010
Charlotte Checkers
seit 2010
Stadion Bojangles Coloseum
Standort Charlotte, North Carolina
Teamfarben Rot
Schwarz
Weiß
Silber
Liga American Hockey League
Conference Western Conference
Division Central Division
Cheftrainer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Morris
General Manager KanadaKanada Jeff Daniels
Besitzer MAK Hockey, LLC
Kooperationen Carolina Hurricanes (NHL)
Florida Everblades (ECHL)
Calder Cups keine

Die Charlotte Checkers sind ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise aus Charlotte, North Carolina. Es spielt seit der Saison 2010/11 in der American Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma MAK Hockey, LLC, erwarb im Februar 2010 die Rechte am finanziell seit längerer Zeit unrentablen AHL-Franchise der Albany River Rats aus Albany, New York, von deren Eigentümer Capital Distric Sports, Inc. und siedelte die Mannschaft nach Charlotte, North Carolina, um, wo sie seit der Saison 2010/11 unter dem Namen Charlotte Checkers am Spielbetrieb der AHL teilnehmen.[1] Zuvor besaß MAK Hockey bereits eine gleichnamige Mannschaft in der ECHL, deren Lizenz man jedoch nach Erwerb des AHL-Franchises aufgab. Charlotte wird zudem der Nachfolger Albanys als Farmteam des ebenfalls in North Carolina angesiedelten NHL-Teams der Carolina Hurricanes.[2]

Saisonstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
2010/11 80 44 27 2 7 97 265 243 3., East Sieg im Divisions-Halbfinale, 4:2 (Hershey)
Sieg im Divisions-Finale, 4:2 (Wilkes-Barre/Scranton)
Niederlage im Conference-Finale, 0:4 (Binghamton)
2011/12 76 38 29 3 6 85 209 214 3., Midwest Play-offs verpasst
2012/13 76 42 26 4 4 92 226 202 2., South Niederlage im Divisions-Halbfinale, 2:3 (Oklahoma City)
2013/14 76 37 36 1 2 77 228 241 4., West Play-offs verpasst
2014/15 76 31 38 6 1 69 172 231 4., West Play-offs verpasst
Gesamt 384 192 156 16 20 420 1100 1131 2 Playoff-Teilnahme
4 Serien: 2 Siege, 2 Niederlage
21 Spiele: 10 Siege, 11 Niederlagen

Vereinsrekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Anzahl
Meiste Spiele Chris Terry 154
Meiste Tore Chris Terry 50
Meiste Vorlagen Chris Terry 73
Meiste Punkte Chris Terry 123
Meiste Strafminuten Zack Fitzgerald 229
Meiste Siege als Torhüter Mike Murphy 39
Meiste Shutouts Mike Murphy 3

Stand: Saisonende 2011/12

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. theahl.com, Charlotte added to AHL for 2010–2011
  2. gocheckers.com, AHL HOCKEY COMING TO CHARLOTTE IN 2010–2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]