Bellenglise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellenglise
Bellenglise (Frankreich)
Bellenglise
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Saint-Quentin
Kanton Bohain-en-Vermandois
Gemeindeverband Pays du Vermandois
Koordinaten 49° 55′ N, 3° 15′ OKoordinaten: 49° 55′ N, 3° 15′ O
Höhe 77–129 m
Fläche 6,40 km2
Einwohner 387 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km2
Postleitzahl 02420
INSEE-Code

Soldatenfriedhof Bellenglise

Bellenglise ist eine französische Gemeinde mit 387 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellenglise liegt etwa zehn Kilometer nordnordwestlich von Saint-Quentin direkt am Canal de Saint-Quentin. Die Autobahn A 26 (Calais-Troyes) tangiert das Gemeindegebiet im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde in der Schlacht am Saint-Quentin-Kanal am 29. September 1918 schwer umkämpft.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 276 426 517 479 441 410 389

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellenglise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien