La Ferté-Chevresis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Ferté-Chevresis
La Ferté-Chevresis (Frankreich)
La Ferté-Chevresis
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Saint-Quentin
Kanton Ribemont
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de l’Oise
Koordinaten 49° 44′ N, 3° 34′ OKoordinaten: 49° 44′ N, 3° 34′ O
Höhe 56–131 m
Fläche 23,92 km2
Einwohner 565 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 02270
INSEE-Code
Website www.ribemont.fr

Rathaus (Mairie) von La Ferté-Chevresis

La Ferté-Chevresis ist eine französische Gemeinde mit 565 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Saint-Quentin und ist Teil des Kantons Ribemont. Die Einwohner werden Fertois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Ferté-Chevresis liegt etwa 22 Kilometer südöstlich von Saint-Quentin. Umgeben wird La Ferté-Chevresis von den Nachbargemeinden Pleine-Selve, Parpeville und Chevresis-Monceau im Norden, Pargny-les-Bois im Osten, Montigny-sur-Crécy im Süden und Südosten, Mesbrecourt-Richecourt im Süden, Nouvion-et-Catillon im Südwesten, Surfontaine im Westen sowie Villers-le-Sec im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Gemeinde durch die bis dahin eigenständigen Kommunen La Ferté-sur-Péron und Chevresis-lès-Dames gebildet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 847 830 714 665 626 567 589 582

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Ferté-Chevresis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien