Curbans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Curbans
Wappen von Curbans
Curbans (Frankreich)
Curbans
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Forcalquier
Kanton Seyne
Gemeindeverband Gap-Tallard-Durance
Koordinaten 44° 26′ N, 6° 2′ OKoordinaten: 44° 26′ N, 6° 2′ O
Höhe 544–1.559 m
Fläche 28,88 km2
Einwohner 538 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 05110
INSEE-Code

Curbans mit dem Stausee und dazugehörendem Kanal im Tal der Durance

Curbans ist eine französische Gemeinde mit 538 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Forcalquier und zum Kanton Seyne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindegrenze verläuft im Nordwesten dem Fluss Durance entlang. Dieser durchfließt dort den Stausee Barage de La Saulce-Curbans. Die angrenzenden Gemeinden sind Tallard im Norden, Venterol im Osten, Faucon-du-Caire und Le Caire im Südosten, La Motte-du-Caire und Melve im Süden, Claret im Südwesten sowie Vitrolles, Lardier-et-Valença und La Saulce im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2012
Einwohner 148 136 119 164 241 282 483

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Curbans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien