Sainte-Tulle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Tulle
Wappen von Sainte-Tulle
Sainte-Tulle (Frankreich)
Sainte-Tulle
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Forcalquier
Kanton Manosque-3
Gemeindeverband Durance-Luberon-Verdon Agglomération
Koordinaten 43° 47′ N, 5° 46′ OKoordinaten: 43° 47′ N, 5° 46′ O
Höhe 269–521 m
Fläche 17,07 km2
Einwohner 3.409 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 200 Einw./km2
Postleitzahl 04220
INSEE-Code
Website ville-sainte-tulle.fr

Rathaus von Sainte-Tulle

Sainte-Tulle ist eine französische Gemeinde mit 3.409 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016)im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sainte-Tulle gehört zum Arrondissement Forcalquier und zum Kanton Manosque-3. Die Einwohner werden Tullésains genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Tulle liegt etwa 62 Kilometer nördlich von Marseille am Fluss Largue. Durch die Gemeinde führt auch der Canal EDF, der von der Électricité de France für Kraftwerke genutzt wird. Umgeben wird Sainte-Tulle von den Nachbargemeinden Manosque im Norden und Nordosten, Gréoux-les-Bains im Osten, Corbières-en-Provence im Süden und Südwesten sowie Pierrevert im Westen und Nordwesten.

Sainte-Tulle liegt im Weinbaugebiet Coteaux de Pierrevert (als AOC geschützte Herkunftsbezeichnung). Durch die Gemeinde führen die frühere Route nationale 96 (heutige D4096) und die Autoroute A51.

Blick auf Sainte-Tulle vom Süden aus

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abtei Saint-André in Villeneuve-lès-Avignon besaß hier vom 11. bis zum 15. Jahrhundert eine Priorei (die heutige Kapelle) und ab dem 13. Jahrhundert die Kirche Notre-Dame. 1530 kam es hier während der Religionskriege zur Schlacht von Sainte-Tulle.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
1.857 2.458 2.520 2.805 2.855 3.055 3.265 3.398

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame de Beauvoir, 1587 auf den Fundamenten der früheren Kirche errichtet, Monument historique
  • Kapelle Sainte-Consorce
  • Kapelle Sainte-Tulle, romanischer Kirchbau aus dem 12. Jahrhundert, seit 2011 Monument historique
  • Uhrenturm, 1544 erbaut
  • Fontaine Ronde
  • Theater und Kino Henri-Fluchère

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henri Fluchère (1898–1987), Mitglied der Résistance, Anglist und Politiker, früherer Bürgermeister von Sainte-Tulle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Tulle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien