Goldene Kamera Digital Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Goldene Kamera Digital Award (kurz #GKDA) ist ein Medienpreis, den eine Jury der Funke Mediengruppe, neben der Preisvergabe der Goldenen Kamera[1], 2017 erstmals vergeben hat. Ausgezeichnet werden die besten Webformate des Vorjahres und ihre Macher.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lochis sind die ersten mit dem Goldene Kamera Digital Award ausgezeichneten Internet-Stars

2017 wurde erstmals der Goldene Kamera Digital Award an Künstler verliehen. Er zeichnet Internet-Stars aus.[3] Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben.[4] Die ersten Nominierten für die Goldene Kamera Digital Awards 2017 wurden im November und Dezember 2016 bekanntgegeben.[5] Die ersten mit dem Goldene Kamera Digital Award ausgezeichneten Internet-Stars waren Die Lochis, die im Januar 2017 den Preis überreicht bekamen.[6] 2018 wird der Preis in Kooperation mit Youtube vergeben.[7]

Grundlage der Entscheidung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundlage der Entscheidung einer Expertenjury der Funke Mediengruppe bildete die Social Media Analyse 2016 der GfK Entertainment.

Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Preis wurde 2017 in den Kategorien #MusicAct, #ViralerClip, #Reportage, #Channel, #Serie und #Comedy vergeben. Im Jahr 2018, nach der Kooperation mit Youtube, sind die Kategorien Best of Comedy & Entertainment, Best of Education & Coaching, Best of Review & Information, Best of Sports, Best of Let’s Play & Gaming und Best Brand Channel.[8]

Nominierte und Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Preisträger des ersten Goldene Kamera Digital Awards wurden im Januar und Februar 2017 ausgezeichnet, teils ohne vorherige Ankündigung. Heiko und Roman Lochmann alias Die Lochis bekamen den Goldene Kamera Digital Award in der Kategorie #MusicAct beispielsweise am 4. Januar 2017 bei ihrem Konzert in der Berliner Columbiahalle überreicht. Die Jury der Goldenen Kamera lobte das Duo als „Idole für Millionen“ und „Popstars der digitalen Welt“.[9]

Kategorie Best Music Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kategorie Best Music Act entscheidet das Publikum über die Vergabe des Preises. Die Jury trifft lediglich eine Vorauswahl, die im Jahr 2018 14 Künstler umfasste, aus der drei Nominierungen hervorgingen.

2019

Wincent Weiss

(Laudatio: Joyce Ilg)

2018

Moritz Garth

Michael Schulte
Selina Mour

(Laudatio: Jeannine Michaelsen und Steven Gätjen)

2017 (Kategorie #MusicAct)

Die Lochis

AnnenMayKantereit
Mudi

Kategorie #ViralerClip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017

BE DEUTSCH von Jan Böhmermann

Darth Maul: Apprentice – A Star Wars Fan Film von T7pro
PPAP Pen Pineapple Apple Pen in 15 Styles von Julien Bam[10]

Kategorie Best of Information[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019

STRG_F (funk)

maiLab (funk) von Mai Thi Nguyen-Kim
MrWissen2go (funk) von Mirko Drotschmann

(Laudatio: Linda Zervakis)

2018

Felix Michels (bekannt als „Tomatolix“)

reporter (funk)
Y-Kollektiv (funk)

(Laudatio: Pinar Atalay)

2017 (Kategorie #Reportage)

Im Märkischen Sand von Katalin Ambrus, Nina Mair und Matthias Neumann[11]

Klangökologie: Symphonien der Natur von Andreas von Bubnoff[12]
Das Paris-Protokoll von Christian Frey, Kai Schächtele und Jan M. Schäfer[13]

Kategorie Best Brand Channel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kategorie Best Brand Channel entscheidet das Publikum über die Vergabe des Preises. Die Jury trifft lediglich eine Vorauswahl, die im Jahr 2017 20 Kanäle umfasste, aus der drei Nominierungen hervorgingen.

2019

eBay Kleinanzeigen-WG

Turn on
Die Techniker

(Laudatio: Dörte Spengler-Ahrens)

2018

Berliner Verkehrsbetriebe

Hornbach
Edeka

(Laudatio: Jeannine Michaelsen und Steven Gätjen)

2017 (Kategorie #Channel)

LeFloid

Julien Bam
The Simple Club[14]

Kategorie #Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kategorie #Serie entscheidet das Publikum über die Vergabe des Preises. Die Jury trifft lediglich eine Vorauswahl, die im Jahr 2017 20 Serien umfasste, aus der drei Nominierungen hervorgingen.[2][15]

2017

House of Cards

Orange Is the New Black
Stranger Things[16]

Kategorie Best of Comedy & Entertainment[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kategorie Best of Comedy & Entertainment werden Comedians und Comedy-Formate ausgezeichnet, die im Vorjahr im deutschsprachigen Internet (aufgrund viraler Verbreitung) in den Augen der Jury für die beste Unterhaltung im Netz gesorgt haben.[17]

2019

Joseph Bolz (bekannt als „Joseph DeChangeman“)

Postillon24
Robin Blase (bekannt als „RobBubble“)

(Laudatio: Ariane Alter)

2018

Jay Samuelz und Arya Lee (bekannt als Jay & Arya)

Julien Bam
Marti Fischer

(Laudatio: Sebastian Pufpaff)

2017 (Kategorie #Comedy)

Torge Oelrich (bekannt als Comedian „Freshtorge“)

Kathrin Fricke (bekannt unter ihrem Pseudonym „Coldmirror“)
Katjana Gerz und Florentin Will (für den Channel „Gute Arbeit Originals“)

Kategorie Best of Let’s Play & Gaming[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019

Dominik Neumayer (bekannt als „Domtendo“)

(Laudatio: Daniele Rizzo)

2018

Senioren Zocken

Game Two (funk)
Erik Range (bekannt als „Gronkh“)

(Laudatio: Jeannine Michaelsen)

Kategorie Best of Education & Coaching[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019

Saliha Özcan (für „Sallys Welt“)

Laura Kampf
Benjamin Jaworskyj

(Laudatio: Daniele Rizzo)

2018

Kurzgesagt – In a Nutshell

Mirko Drotschmann (bekannt als „MrWissen2go“; funk)
Saliha Özcan (für ihren Kanal „Sallys Welt“)

(Laudatio: Jeannine Michaelsen)

Kategorie Best of Sports[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018

freekickerz

Sophia Thiel
Mady Morrison

(Laudatio: Steven Gätjen)

Kategorie Best Newcomer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019

Frank Elstner (für „Wetten, das war’s?“)

Leeroy Matata (für „Leeroy will’s wissen“)
Arseny Knaifel (für „My Name Is Andong“)

(Laudatio: Kai Pflaume)

Special Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019

Rezo

(Laudatio: Linda Zervakis)

2018

Germania (funk)

(Laudatio: Mateo Jasik u. a.)

Preisverleihung und Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Verleihung des Goldene Kamera Digital Awards wurde am 18. Februar 2017 ab 21:55 Uhr in ZDFneo und auf der Website der Goldenen Kamera gezeigt. Die Moderation übernahm Steven Gätjen zusammen mit Joyce Ilg. Als Sidekick kam William Cohn zum Einsatz.

Die zweite Verleihung des YouTube Goldene Kamera Digital Awards fand am 27. September 2018 um 19:30 Uhr im Kraftwerk Berlin statt und wurde live auf YouTube gezeigt. Die Moderation übernahm Steven Gätjen zusammen mit Jeannine Michaelsen.

Die dritte Verleihung des YouTube Goldene Kamera Digital Awards fand am 26. September 2019 um 20 Uhr im Kraftwerk Berlin statt und wurde live auf YouTube gestreamt. Die Moderation übernahm Linda Zervakis zusammen mit Daniele Rizzo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kevin Hennings: Vergabe in sechs Kategorien. Goldene Kamera vergibt erstmals den 'Digital Award' In: dwdl.de, 17. Oktober 2016.
  2. a b 'Goldene Kamera Digital Award' – Wer sind die Stars im Netz? In: Berliner Morgenpost, 3. November 2016.
  3. Das sind die Nominierten des Goldene Kamera Digital Awards In: Berliner Morgenpost, 8. Dezember 2016.
  4. Der Goldene Kamera Digital Award In: goldenekamera.de. Abgerufen am 8. Januar 2017.
  5. Goldene Kamera Digital Award: Alle Nominierten stehen fest In: Hamburger Abendblatt, 14. Dezember 2016.
  6. Die Lochis erhalten Digital Award In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 6. Januar 2017.
  7. https://www.horizont.net/medien/nachrichten/kooperation-youtube-und-funke-verleihen-goldene-kamera-digital-award-168465
  8. https://www.nrz.de/kultur/fernsehen/youtube-goldene-kamera-digital-award-die-nominierten-id215144473.html
  9. Allererster Goldene Kamera Digital Award geht an Die Lochis In: Berliner Morgenpost, 5. Januar 2017.
  10. Preiverleihung: Goldene Kamera Digital Award: Alle Nominierten stehen fest In: Berliner Morgenpost, 14. Dezember 2016.
  11. Katalin Ambrus, Nina Mair und Matthias Neumann: Im Märkischen Sand In: imidoc.net. Abgerufen am 7. Januar 2017.
  12. Andreas von Bubnoff: Klangökologie: Die Symphonien der Natur: So kistert ein Korallenriff In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Dezember 2015.
  13. Christian Frey, Kai Schächtele und Jan M. Schäfer: Das Paris-Protokoll In: parisprotokoll.de, 20. Dezember 2015.
  14. Kategorien: Channel In: goldenekamera.de. Abgerufen am 8. Januar 2017.
  15. Tobias Mayer: 'Fuller House', 'Transparent', 'House Of Cards'? Wählt aus, welche Streaming-Serien für die Goldene Kamera nominiert werden sollen In: filmstarts.de, 8. November 2016.
  16. Goldene Kamera Digital Award – der beliebteste Channel im Netz: Le Floid, AlexiBexi, Rocket Beans TV und viele andere stehen zur Wahl In: goldenekamera.de, 18. November 2016 (PDF)
  17. Der Goldene Kamera Digital Award In: goldenekamera.de. Abgerufen am 8. Januar 2017.