Gorbio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gorbio
Wappen von Gorbio
Gorbio (Frankreich)
Gorbio
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Nice
Kanton Menton
Gemeindeverband Riviera Française
Koordinaten 43° 47′ N, 7° 27′ OKoordinaten: 43° 47′ N, 7° 27′ O
Höhe 77–928 m
Fläche 7,02 km2
Einwohner 1.468 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 209 Einw./km2
Postleitzahl 06500
INSEE-Code
Website www.gorbio.fr

Gorbio ist eine französische Gemeinde mit 1468 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Die Einwohner nennt man Gorbarins.

Gorbio ist ein typisches „Village Perché“ (Bergdorf), es liegt zwischen den südlichen Orten Roquebrune und Menton am Mittelmeer und Sainte-Agnès, einem nordöstlich liegenden weiteren Bergdorf in den französischen Seealpen. Es liegt bislang noch abseits der Touristenströme.

In Gorbio wird als Dialekt das okzitanische Niçois gesprochen, im Gegensatz zu den Nachbargemeinden Roquebrune und Menton, wo das ligurische Monegassisch gesprochen wird.

Südlich des Ortes verläuft die Autoroute A 8 (La Provençale), wegen der Beschaffenheit des bergigen Geländes teilweise über Viadukte, teilweise durch Tunnel.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2012
Einwohner 379 569 571 644 538 576 930 1.154 1.275 1.304

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Bd. 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 522–527

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gorbio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien