Pierrefeu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pierrefeu
Wappen von Pierrefeu
Pierrefeu (Frankreich)
Pierrefeu
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Nizza
Kanton Vence
Gemeindeverband Communauté de communes Alpes d’Azur
Koordinaten 43° 53′ N, 7° 5′ OKoordinaten: 43° 53′ N, 7° 5′ O
Höhe 222–1.520 m
Fläche 22,17 km2
Einwohner 307 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 05910
INSEE-Code

Vieux-Pierrefeu
Blick von der Kirche auf das  Bergdorf Vieux Pierrefeux
Blick von der Kirche auf das romantische Bergdorf Vieux Pierrefeux
Vieux Pierrefeu 2018
Vieux Pierrefeu 2018
Vieux Pierrefeu
Vieux Pierrefeu Mai 2018
Pierrefeux von einem der Wanderwege  fotografiert
Pierrefeux von einem der Wanderwege um den Ort fotografiert

Pierrefeu ist eine französische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Nizza und zum Kanton Vence.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in den französischen Seealpen. Sie grenzt im Norden an Villars-sur-Var, im Nordosten an Malaussène, im Osten an Toudon, im Südosten an Les Ferres, im Südwesten an Conségudes und Roquestéron, im Westen an Cuébris und im Nordwesten an Ascros. Im Süden bildet der Estéron die Gemeindegrenze.

Teilorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierrefeu besteht aus dem alten Ursprungsort, der Vieux Pierrefeu genannt wird und dem Hauptort einer locker bebauten Straßensiedlung. Viex Pierrfeu war in den 1960er Jahren nur noch teilweise bewohnt. Die Häuser verfielen. In den Folgejahren wurden die zum Teil aus dem Mittelalter stammenden Immobilien von Künstlern und Ferienhausbesitzern, die sich hier ansiedelten, renoviert. Vieux Pierrefeu ist mit dem Auto nicht befahrbar, was dem Ort einen besonderen Charme verleiht. Geparkt wird auf zwei Parkplätzen vor dem Ort.

Der "Hauptort" ist ein Straßendorf entlang des letzten steilen Teilstücks der kilometerlangen Straße von Gilette nach Viex Pierrfeu.

Ortsname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wörtlich übersetzt bedeutet Pierrefeu "Feuerstein". Vermutlich leitet sich der Ortsname von einem römischen Stellwerk auf dem hoch gelegenen Pierrefeu ab. Von dort wurden Feuersignale als Teil eines römischen Kommunikationsnetzes auf den Berghöhen weitergeleitet. Der Ort wird im elften Jahrhundert als "Petrofocus" erwähnt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012 2015
Einwohner 59 79 58 114 207 243 255 282 307

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Sébastien-Saint-Martin

Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf das Tal der Esteron.
Blick vom Ortsrand auf das Esteron-Tal.

Pierrefeu liegt im Naturpark Parc naturel régional des Préalpes d'Azur.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pierrefeu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien