Peillon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort im französischen Département Alpes-Maritimes. Zum französischen Politiker siehe Vincent Peillon.
Peillon
Wappen von Peillon
Peillon (Frankreich)
Peillon
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Nice
Kanton Contes
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays des Paillons
Koordinaten 43° 47′ N, 7° 23′ OKoordinaten: 43° 47′ N, 7° 23′ O
Höhe 115–720 m
Fläche 8,70 km²
Einwohner 1.492 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 171 Einw./km²
Postleitzahl 06440
INSEE-Code
Website www.peillon.fr

Peillon

Peillon (provenzalisch Peilhon, italienisch Peglione) ist eine Gemeinde der Ost-Provence in Frankreich im Département Alpes-Maritimes in der Nähe von Nizza und Monaco und ein „Village Perché“, ein Bergdorf oder Adlernest. Peillon hat 1492 Einwohner (Stand 1. Januar 2013) auf einer Gemeindefläche von etwa 9 Quadratkilometern. Die am höchsten gelegenen Häuser befinden sich auf 720 Metern Höhe. Nach Monaco sind es vom Ortsmittelpunkt aus etwa 30 Kilometer und nach Nizza 21 Kilometer. Die Gründung des Ortes reicht zurück ins 10. Jahrhundert.

Peillon liegt auf einem Gebirgsvorsprung, umgeben von einer tiefen Schlucht. Die Sträßchen der Gemeinde sind teils durch Treppen verbunden. Im Gemeindegebiet existieren ein Campingplatz und zwei kleinere Hotels.

Fern-/Weitwanderwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peillon ist ein Etappenort am neuen Fernwanderweg Via Alpina. Da der Ort recht abgelegen liegt, blieb er bislang von den großen Touristenströmen verschont.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]