Roquestéron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roquestéron
Roquestéron (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Alpes-Maritimes (06)
Arrondissement Nizza
Kanton Vence
Gemeindeverband Alpes d’Azur
Koordinaten 43° 52′ N, 7° 0′ OKoordinaten: 43° 52′ N, 7° 0′ O
Höhe 270–1040 m
Fläche 6,31 km²
Einwohner 577 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 91 Einw./km²
Postleitzahl 06910
INSEE-Code

Roquestéron

Roquestéron (früher italienisch Roccasterone) ist eine französische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Nizza und zum Kanton Vence. Die Bewohner nennen sich Roquestéronnais.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roquestéron liegt in den französischen Seealpen, im Regionalen Naturpark Préalpes d’Azur. Die Gemeinde grenzt im Norden an Cuébris, im Osten an Pierrefeu, im Südosten an Conségudes, im Südwesten an La Roque-en-Provence und im Westen an Sigale. Zwischen Roquestéron und La Roque-en-Provence fließt der Estéron.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 221 422 404 428 509 478 539 559
Kirche Saint-Érige aus dem 18. Jahrhundert

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Roquestéron

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 773–776.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Roquestéron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien