Kork Ballington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kork Ballington 1978 auf Kawasaki

Hugh Neville „Kork“ Ballington (* 10. April 1951 in Salisbury, Rhodesien) ist ein ehemaliger südafrikanischer Motorradrennfahrer. Er bestritt zwischen 1976 und 1982 insgesamt 98 Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft und gewann vier WM-Titel.

Ballington nutzte nationale Rennen, um sich einen Namen zu machen und Zugang zur britischen Rennszene zu erlangen. Dort fuhr er einige Jahre auf einer veralteten Yamaha, bevor er ins Kawasaki-Werksteam wechseln und 1978 und 1979 jeweils die Titel in den Klassen bis 250 cm³ und bis 350 cm³ gewinnen konnte.

1980 stieg er mit Kawasaki in die 500 cm³-Klasse auf. Doch die Entwicklung des neuen Motorrads stellte das Team vor große Schwierigkeiten. Nach drei Jahren in der Königsklasse, in denen Ballington nicht an die Erfolge in den kleineren Klassen anknüpfen konnte, beendete er seine aktive Karriere.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • GP-Siege: 31
  • Podiumsplätze: 46
  • GP-Starts:
    • 250 cm³: 43
    • 350 cm³: 26
    • 500 cm³: 28

WM-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse WM-Platz Team Siege
1976 250 cm³ 13. Yamaha -
350 cm³ 12. 1
1977 250 cm³ 6. 1
350 cm³ 5. 2
1978 250 cm³ 1. Kawasaki 4
350 cm³ 1. 6
Jahr Klasse WM-Platz Team Siege
1979 250 cm³ 1. Kawasaki 7
350 cm³ 1. 5
1980 250 cm³ 2. 5
500 cm³ 12. -
1981 500 cm³ 8. -
1982 500 cm³ 9 -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]