laSexta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Senderlogo

laSexta (Das Sechste) ist der sechste landesweite Fernsehsender Spaniens. Anfang 2011 hatte LaSexta einen Marktanteil von 6,3 %.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wurde von privaten spanischen und internationalen Medieninvestoren ursprünglich im Jahr 2000 gegründet; 2005 erhielt die Gruppe eine Lizenz zur unverschlüsselten terrestrische landesweiten Ausstrahlung; der Sender sendet seit 2006. Zeitweise gab es u. a. auch die inzwischen eingestellten Ableger LaSexta 2 und LaSexta 3, die ausschließlich Filme zeigten.

Der Sender gehört seit 2012 nach seiner Fusion mit Antena 3 zum börsennotierten Fernsehkonzern Atresmedia, der insgesamt 6 Fernsehkanäle hält. Hauptaktionäre von Atresmedia sind die Mediengruppe Planeta (mit 42 %) und Bertelsmann (19 %).

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf LaSexta werden hauptsächlich Serien, die vorwiegend Männer ansprechen, Shows und Sportübertragungen gesendet. Eine Auswahl:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: LaSexta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La 1 lidera por séptimo mes, Tele 5 y Cuatro frenan el bajón post fusión. In: vertele.com (1. März 2011).