NHL 1931/32

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL Logo 2005.svg National Hockey League
◄ vorherige Saison 1931/32 nächste ►
Meister: Logo der Toronto Maple Leafs Toronto Maple Leafs
• NHL  |  AHA ↓  |  CAHL ↓  |  CHL ↓  |  IHL ↓

Die NHL-Saison 1931/32 war die 15. Spielzeit in der National Hockey League. Acht Teams spielten jeweils 48 Spiele. Den Stanley Cup gewannen die Toronto Maple Leafs nach einem 3:0-Erfolg in der Finalserie gegen die New York Rangers. Zum ersten Mal seit 1918 starteten weniger Teams als im Vorjahr in eine Saison. Die Philadelphia Quakers und die Ottawa Senators traten in dieser Saison nicht an. Ottawa pausierte nur ein Jahr, während man in Philadelphia nun 36 Jahre ohne NHL auskommen musste. Trotz Rezession investierte Conn Smythe in ein neues Stadion. Er wurde für dieses Wagnis belacht, aber als am 12. November 13.233 Zuschauer die erste Partie gegen Chicago besuchten, war er es, der zuletzt lachten durfte. Eine Regeländerung forderten die Bruins. Nachdem die Americans bei Ihrem 3:2-Sieg 61 Befreiungsschläge machten, forderte man die Einführung der heutigen „Icing-Regel“. Die NHL lehnte ab und die Bruins droschen den Puck beim nächsten Aufeinandertreffen mit den Americans 87-mal einfach nach vorne. Zur Einführung der erforderlichen Regel kam es jedoch erst 1937

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Abschlusstabellen[Bearbeiten]

Abkürzungen: W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF= Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

Canadian Division W L T GF GA Pts
Montréal Canadiens 25 16 7 128 111 57
Toronto Maple Leafs 23 18 7 155 127 53
Montreal Maroons 19 22 7 142 139 45
New York Americans 16 24 8 95 142 40
American Division W L T GF GA Pts
New York Rangers 23 17 8 134 112 54
Chicago Blackhawks 18 19 11 86 101 47
Detroit Falcons 18 20 10 95 108 46
Boston Bruins 15 21 12 122 117 42

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte

Spieler Team GP G A Pts
Busher Jackson Toronto 45 28 25 53
Joe Primeau Toronto 46 13 37 50
Howie Morenz Montreal 48 24 25 49
Charlie Conacher Toronto 44 34 14 48
Bill Cook NY Rangers 48 34 14 48
David Trottier Mtl. Maroons 48 26 18 44
Hooley Smith Mtl. Maroons 43 11 33 44
Babe Siebert Mtl. Maroons 48 21 18 39
Dit Clapper Boston 48 17 22 39
Aurel Joliat Montreal 48 15 24 39

Stanley-Cup-Playoffs[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Jahr 1932 statt.

Runde 1[Bearbeiten]

Montréal Canadiens vs. New York Rangers
Datum Auswärtsteam Heimteam Notes
24. März NY Rangers 3 4 Mtl. Canadiens
26. März NY Rangers 4 3 Mtl. Canadiens 3OT
27. März Mtl. Canadiens 0 1 NY Rangers
30. März Mtl. Canadiens 2 5 NY Rangers
NY Rangers gewinnen die Serie mit 3:1
und ziehen ins Stanley-Cup-Finale ein.
Chicago Blackhawks vs. Toronto Maple Leafs
Datum Auswärtsteam Heimteam
27. März Toronto 0 1 Chicago
29. März Chicago 1 6 Toronto
Toronto gewinnt die Serie mit 6:2 Toren
und qualifiziert sich für Runde 2.
Detroit Red Wings vs. Montreal Maroons
Datum Auswärtsteam Heimteam
27. März Mtl. Maroons 1 1 Detroit
29. März Detroit 0 2 Mtl. Maroons
Mtl. Maroons gewinnen die Serie mit 3:1 Toren
und qualifizieren sich für Runde 2.

Runde 2[Bearbeiten]

Montreal Maroons vs. Toronto Maple Leafs
Datum Auswärtsteam Heimteam Notes
30. März Toronto 1 1 Mtl. Maroons
2. April Mtl. Maroons 2 3 Toronto OT
Toronto gewinnt die Serie mit 4:3 Toren
und zieht ins Stanley-Cup-Finale ein.

Stanley-Cup-Finale[Bearbeiten]

New York Rangers vs. Toronto Maple Leafs
Datum Auswärtsteam Heimteam
5. April Toronto 6 4 NY Rangers
7. April NY Rangers 2 6 Toronto
9. April NY Rangers 4 6 Toronto
Toronto gewinnt die Serie mit 3:0
und den Stanley Cup.

Beste Scorer in den Playoffs[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte

Player Team GP G A Pts
Frank Boucher NY Rangers 7 3 6 9

NHL Awards und vergebene Trophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Hart Memorial Trophy: Howie Morenz Montréal Canadiens
Lady Byng Trophy: Joe Primeau Toronto Maple Leafs
Vezina Trophy: Charlie Gardiner Chicago Black Hawks

Weblinks[Bearbeiten]