ORF-Bestenliste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von ORF Bestenliste)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ORF-Bestenliste ist eine österreichische Liste der nach Ansicht von Juroren besten literarischen Neuerscheinungen aus Österreich und der Welt.

Die Bestenliste wird seit Mai 2003 von einer Jury aus unabhängigen Literaturkritikern und Buchhändlern erstellt. Sie genießt hohes Prestige, weit über die literarische Landschaft Österreichs hinaus. Initiiert wurde sie vom ORF-Literaturjournalisten Günter Kaindlstorfer.

Einmal im Monat werden in der ORF-Sendung Matinee die Top-Ten-Bücher präsentiert. Auch die Zeit im Bild, der Ö1-Hörfunk, ORF-ON und der Teletext berichten regelmäßig über die Bücher des Monats.

Die mehr als 40 Mitglieder der Jury (Stand 2014)[1] vergeben unabhängig voneinander für ihre persönlichen vier besten Titel 7, 5, 3 und 1 Punkte. Die vergebenen Punkte werde addiert und ergeben die Reihenfolge. Jedem Jurymitglied steht es frei, weniger (oder auch gar keinen) Titel zu nominieren. Sobald ein Titel drei Mal auf der ORF-Bestenliste gereiht wurde, kann er nicht mehr berücksichtigt werden.

2003[Bearbeiten]

2004[Bearbeiten]

2005[Bearbeiten]

2006[Bearbeiten]

2007[Bearbeiten]

2008[Bearbeiten]

2009[Bearbeiten]

2010[Bearbeiten]

2011[Bearbeiten]

2012[Bearbeiten]

2013[Bearbeiten]

2014[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die aktuelle Jury der ORF-Bestenliste auf orf.at, abgerufen am 8. Oktober 2014
  2. Die besten 10 im Juni 2012
  3. Die besten 10 im Juli 2012
  4. Die besten 10 im August 2012
  5. Die Beste im September 2012: Vea Kaiser
  6. Gewinner 2012.10 Clemens J. Setz
  7. Gewinner 2012.11Christoph Ransmayr
  8. Peter Fritz: Gewinner 2013.01 Mark Twain
  9. Judith Hoffmann: Gewinnerin 2013.03 Eva Menasse
  10. Susanne Schaber: Gewinner 2013.05 Péter Esterházy
  11. Cornelius Hell: Gewinnerin 2013.07 Andrea Winkler
  12. DER BESTE IM JÄNNER 2014: WOLFGANG HERRNDORF